Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

108. Tour de France - Froome: "Wenn Pogacar auf dem Rad bleibt, ist es vorbei"


108. Tour de France  

Froome: "Wenn Pogacar auf dem Rad bleibt, ist es vorbei"

13.07.2021, 13:39 Uhr | dpa

108. Tour de France - Froome: "Wenn Pogacar auf dem Rad bleibt, ist es vorbei". Gewann viermal die Tour de France: Chris Froome.

Gewann viermal die Tour de France: Chris Froome. Foto: David Stockman/BELGA/dpa. (Quelle: dpa)

Saint-Gaudens (dpa) - Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome erwartet in der Abschlusswoche des größten Radrennens der Welt nicht mehr sonderlich viel Spannung.

"Ich würde sagen, wenn Tadej Pogacar auf seinem Rad bleibt, ist es vorbei. Er hat so viel Reife gezeigt", sagte der 36 Jahre alte Brite vor dem Start der 16. Etappe in Pas de la Case. "Ich denke, er hat es in der Tasche."

Froome, der die Tour 2013, 2015, 2016, 2017 gewann, ist nach seinem schweren Sturz vor zwei Jahren zurück bei der Tour, hat mit dem Ausgang des Rennens aber nichts zu tun. Titelverteidiger Pogacar hingegen führt mit mehr als fünf Minuten Vorsprung auf seine Verfolger und hat damit zu diesem Zeitpunkt ein so großes Polster wie seit Lance Armstrong im Jahr 2000 kein Radprofi mehr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: