Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Paralympics: Fahnenträger Teuber verpasst Finals auf der Bahn klar


Paralympics  

Fahnenträger Teuber verpasst Finals auf der Bahn klar

26.08.2021, 10:25 Uhr | dpa

Paralympics: Fahnenträger Teuber verpasst Finals auf der Bahn klar. Der deutsche Paralympics-Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Bahnrad-Verfolgung die Final-Läufe klar verpasst.

Der deutsche Paralympics-Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Bahnrad-Verfolgung die Final-Läufe klar verpasst. Foto: Gregor Fischer/dpa. (Quelle: dpa)

Tokio (dpa) - Fahnenträger Michael Teuber hat bei der Verfolgung auf der Bahn die Final-Läufe klar verpasst. Mit 3:59,521 Minuten belegte der fünfmalige Paralympics-Sieger im Straßenrad nur Rang acht unter zehn Fahrern in der Qualifikation.

Bei den vergangenen beiden Spielen hatte der 53-Jährige Münchner seine erste Medaille auf der Bahn als Vierter und Fünfter nur knapp verpasst. Auch der Berliner Pierre Senska (3:50,016) verpasste als Sechster die Finals der vier Besten.

"Ich bin heute etwas unter meinen Erwartungen gefahren", sagte Teuber: "Trotzdem konnte ich eine Zeit unter vier Minuten fahren, also ist der Test für die Straßen-Wettbewerbe gut gelaufen. Im Zeitfahren ist mein Ziel, eine Medaille zu holen, was aber gegen diese Konkurrenz schwierig sein wird."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: