• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Radsport
  • Giro d'Italia: Etappensieger Biniam Girmay schie├čt sich Korken ins Gesicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextDas sagt Man├ę ├╝ber Lewandowski Symbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhriger erschie├čt BabySymbolbild f├╝r einen TextMann greift Blitzer an ÔÇô Polizist schie├čtSymbolbild f├╝r einen TextTravis Barker in Klinik eingeliefertSymbolbild f├╝r einen TextSchlagers├Ąngerin hat sich verlobtSymbolbild f├╝r einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL: Zuschauer ├Ątzen gegen Pocher-ShowSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Giro-Etappensieger schie├čt Korken ins Gesicht

Von sid, dd

18.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Missgeschick: Biniam Girmay h├Ąlt sich kurz nach dem Korken-Unfall das Gesicht. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich hatte Biniam Girmay allen Grund zum Feiern: Der Radprofi aus Eritrea gewann als erster schwarzer Afrikaner eine Etappe einer Grand Tour. Dann aber kam die Siegesfeier beim Giro.

Erst der historische Sieg, dann die Fahrt ins Krankenhaus: Kurz nachdem Biniam Girmay beim Giro als erster schwarzer Afrikaner eine Grand-Tour-Etappe gewonnen hatte, schoss dem Radprofi aus Eritrea bei der Siegerehrung der Korken der Champagnerflasche ins Gesicht und verletzte ihn am linken Auge. Die Freude am gro├čen Tag wurde getr├╝bt.

Girmay hatte den Zielsprint des 196 km langen Teilst├╝cks von Pescara nach Jesi vor dem Niederl├Ąnder Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) und Vincenzo Albanese (Eolo-Kometa) aus Italien gewonnen und sich so einen Platz in den Geschichtsb├╝chern gesichert. "Es ist unglaublich. Das Team hat super gearbeitet. Den ganzen Tag hatten wir die Kontrolle", sagte Girmay: "Ich habe keine Worte daf├╝r, was meine Teamkollegen geleistet haben."

Girmay wurde zu einem Krankenwagen gebracht

Doch dann unterlief ihm das Missgeschick mit der Flasche. Zun├Ąchst feierte Girmay zwar weiter und verspr├╝hte den Champagner, rieb sich jedoch immer wieder das Auge. Kurz darauf begleiteten Sanit├Ąter den 22-J├Ąhrigen zu einem Krankenwagen. Am Mittwochvormittag gab Girmay dann bekannt, dass er wegen der Augenverletzung aus dem Giro aussteigen muss.

Durch den zweiten gro├čen Erfolg nach seinem Sieg beim Klassikerrennen Gent-Wevelgem Ende M├Ąrz machte Girmay erneut auf das gewaltige Potenzial Afrikas aufmerksam. Ein Etappensieg "w├╝rde meinem Land, dem afrikanischen Kontinent und dem Radsport im Allgemeinen viel bedeuten", erkl├Ąrte der U23-Viezeweltmeister im Vorfeld.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die gr├Â├čte Bedrohung f├╝r die Nato ist nicht Russland
Der abgeschirmte Oberste Gerichtshof der USA in Washington.


"Habe den Giro schon als Kind im Fernsehen gesehen"

Unter den rund 550 Profis in den 18 Worldtour-Teams finden sich zwar gerade einmal acht Afrikaner, vier davon wei├če S├╝dafrikaner, zudem drei Eritreer und ein ├äthiopier. Dennoch ist der Trend unverkennbar.

In den kommenden Jahren wollen Girmay und Co. der mehrheitlich europ├Ąisch-s├╝damerikanischen Konkurrenz auf Augenh├Âhe begegnen. Die Bedingungen speziell in Eritrea, wo die Liebe zum "ciclismo" der traurigen Zeit italienischer Kolonialherrschaft entstammt, ├Ąhneln jenen in Kolumbien, dem gr├Â├čten "Exporteur" von Toptalenten.

"Ich habe den Giro schon als Kind im Fernsehen gesehen und bin dann mit dem Traum losgefahren, eines Tages dabei zu sein", sagte Girmay und sorgte nun f├╝r den ersten Erfolg f├╝r sein Heimatland ÔÇô durch seinen sp├Ąteren Ausstieg aber f├╝r einen bitters├╝├čen.

K├Ąmna rutscht in Gesamtwertung ab

Bester Deutscher war am Dienstag Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe. Der Ravensburger kam mit der Spitzengruppe als 16. ins Ziel. Im Gesamtklassement tr├Ągt weiterhin Juan Pedro Lopez vom Team Trek-Segafredo das Rosa Trikot. Buchmann liegt mit einem R├╝ckstand von 1:09 Minuten weiterhin auf dem neunten Platz. Etappensieger Lennard K├Ąmna (Wedel/Bora-hansgrohe) rutschte in der Gesamtwertung weiter ab und liegt nun schon 8:34 Minuten hinter Lopez.

Auf der elften Etappe am Mittwoch d├╝rften dann die Sprinter um Oldie Mark Cavendish zum Zuge kommen. Das Profil des 203 km langen Teilst├╝cks von Santarcangelo di Romagna nach Reggio Emilia ist nahezu flach, es stehen keine Bergwertungen an. Der Giro endet nach 3.410 Kilometern am 29. Mai in Verona.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EritreaItalien
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website