Sie sind hier: Home > Themen >

Erneuerbare Energien

Mehr Milliardenausgaben für den Klimaschutz – aber ohne Plan

Mehr Milliardenausgaben für den Klimaschutz – aber ohne Plan

Statt immer neue Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu diskutieren, wäre es gut, die bestehenden auf ihre Wirksamkeit zu prüfen – und Prioritäten zu setzen.  Das Szenario könnte aus einem Science-Fiction-Film stammen. Der deutsche Wald: in wenigen Jahren ein trauriger ... mehr
Julia Klöckner fordert

Julia Klöckner fordert "Mehrere-Millionen-Bäume-Programm"

Viele Bäume in Deutschland kämpfen nach Einschätzung von Experten mit Trockenheit, Hitze und Schädlingen. Jetzt schlägt Julia Klöckner Alarm. Die Landwirtschaftsministerin fordert ein Aufforstungsprogramm. Angesichts massiver Waldschäden durch ... mehr
Smart-Meter: Strom-Revolution oder Überwachungsinstrument?

Smart-Meter: Strom-Revolution oder Überwachungsinstrument?

Das Berliner Startup "Fresh Energy" verspricht smarten Ökostrom. Die Kunden zahlen jeden Monat nur das, was sie verbrauchen, ohne Abschlag und Nachzahlung. Doch mit den Daten, die sich mit smarten Systemen auslesen lassen, werden Kunden gläsern.  Fresh Energy ... mehr
Ganz besonderer 1. Mai: Als Deutschland 100 Prozent Ökostrom hatte

Ganz besonderer 1. Mai: Als Deutschland 100 Prozent Ökostrom hatte

Am 1. Mai leisteten die erneuerbaren Energieträger ganze Arbeit: Zwei Stunden lang konnte der deutsche Strombedarf zu 100 Prozent aus Wind, Solarenergie und Biomasse gedeckt werden. Wie weit ist die Energiewende aber wirklich?  Am  1. Mai erlebte Deutschland ... mehr
Kampf gegen Klimawandel: 45 Länder wollen komplett auf Kohle, Öl und Gas verzichten

Kampf gegen Klimawandel: 45 Länder wollen komplett auf Kohle, Öl und Gas verzichten

Es ist ein bedeutender Beschluss auf der Uno-Klimakonferenz in Marokko: 45 Staaten möchten ihre Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien umstellen. Die Tagung endet euphorisch. Sie halten sich für die Staaten, die am meisten durch den Klimawandel bedroht ... mehr

Heizölpreis steigt vorm Winter deutlich an: Jetzt Heizöl ordern?

Die Energiepreise haben im Oktober deutlich angezogen: Pünktlich zum Start der kalten Jahreszeit wurden alle Energieträger teurer - vor allem aber Heizöl. Die Preise stiegen um 11,2 Prozent im Vergleich zum September. Benzin und Diesel legten um 2,4 Prozent ... mehr

Ökoenergien auf Platz zwei bei Stromversorgung

Die erneuerbaren Energien sind inzwischen die zweitwichtigste Quelle bei der Stromversorgung. Mit rund 20 Prozent Anteil am Strommix haben sie im vergangenen Jahr die Atomenergie abgelöst, die nach der Abschaltung von acht Atomkraftwerken noch auf einen Anteil ... mehr

Studenten verwandeln Fäkalien in Biokohle

Aus Mist Geld machen - seit Jahrtausenden der Traum aller Alchemisten. Nun könnte Deutschland diesem Traum ein gutes Stück näher gekommen sein. So haben Studenten der TU Berlin ein Verfahren entwickelt, mit dem sie aus menschlichen Fäkalien Biokohle produzieren ... mehr

Oettinger: Solarenergie in Deutschland fast chancenlos

EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat sich negativ zu den Chancen der Solarenergie in Deutschland geäußert. "In Deutschland stößt Photovoltaik an ihre Grenzen", sagte er der "Passauer Neuen Presse". Deutschland sei kein Sonnenland, in dem die Bauern Orangenplantagen ... mehr

Bundestag beschließt Kürzung der Solarförderung

Betreiber von Solaranlagen müssen neu kalkulieren. Der Bundestag hat eine Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen, das deutliche Einschnitte bei den sogenannten Einspeisevergütungen vorsieht. In namentlicher Abstimmung votierte eine Mehrheit ... mehr

Neue Förderregeln für Pelletheizungen und Wärmepumpen

Die Konditionen zur Förderung beim Einbau von Pelletheizungen, Wärmepumpen und Heizkesseln haben sich geändert. Wir erläutern Ihnen, wann Sie laut der neuen Regelungen mit staatlicher Unterstützung rechnen können. Zuschuss für Pelletheizung ... mehr

Mehr zum Thema Erneuerbare Energien im Web suchen

Bundesnetzagentur: Kaltreserve ohne Atomkraftwerk

Die sogenannte Kaltreserve für Zeiten mit hohem Stromverbrauch in Deutschland wird ohne ein Atomkraftwerk bereitgestellt. Stattdessen sollen konventionelle Kraftwerksblöcke im Südwesten als Reserve dienen, wenn es im Winter wegen der Stilllegung von acht Atomkraftwerken ... mehr

Siemens will in die Solarenergie einsteigen

Solarenergie gilt als Branche der Zukunft. Nicht erst seit der Energiewende setzen Konzerne auf Strom aus der Sonne. Nachdem Bosch im großen Stil in die Branche eingestiegen ist, will nun auch Siemens sein Solargeschäft kräftig ausbauen ... mehr

Abu Dhabi prüft Einstieg in deutsche Windparks

Der staatliche Solarzellenhersteller Masdar PV aus Abu Dhabi prüft den Einstieg bei deutschen Windparks auf hoher See. "Wir führen viele Gespräche im deutschen Offshore-Markt", sagte Frank Wouters, Chef der Energiesparte des staatlichen Ökokonzerns aus Abu Dhabi ... mehr

RWE-Chef kritisiert Solarförderung als Geldverschwendung

Der Chef des Energieriesen RWE, Jürgen Großmann, hat die Förderung der Solarenergie in Deutschland als massive Geldverschwendung kritisiert. Diese Form der Energiegewinnung in Deutschland sei so sinnvoll "wie Ananas züchten in Alaska", sagte ... mehr

Haushalte können mit Ökostrom kräftig sparen

Auch Verbraucher, die nicht Ökostrom beziehen, finanzieren in Deutschland den Ausbau erneuerbarer Energien durch die Ökostromförderung mit. Mit einem Wechsel zu einem Ökostromtarif unterstützen sie jedoch nicht nur die Energiewende, sondern sparen auch Geld. Zu diesem ... mehr

Warum 100 Prozent Ökostrom nicht gut für Deutschland sind

Im Mai haben Sonne und Wind erstmals mehr Energie produziert als Deutschland braucht. Politiker jubeln. Doch: Noch ist das keine gute Nachricht. Am 1. Mai, ziemlich genau um 12 Uhr, schlug das Herz der deutschen Energiepolitiker höher. Wind und Sonne lieferten ... mehr

Donald Trumps radikale Klimapläne

Es ist ein bisschen so, als ob jemand nach kurzer, schwerer Krankheit stirbt. Vorher hofft man inständig, weiß aber doch: Das geht nicht gut aus.  Mit einem ähnlichen Gefühl begleiten Umweltschützer und viele Staaten der Erde die radikalen Schritte ... mehr

Windkraft auf See ohne Schwung

Bei der Energiewende setzt die Politik vor allem auf die Windkraft zur See. Doch bei den Unternehmen macht sich Ernüchterung breit. Komplizierte Genehmigungsverfahren, die stockende Netzanbindung und schwierige Finanzierungsbedingungen sind nur einige ... mehr

Erneuerbare Energien: Solide Renditen für Otto-Normalbürger

Immer mehr Privatleute investieren in umweltschonende Energie-Projekte. Als Teilhaber pflegen sie dabei nicht nur ihr grünes Gewissen, sondern können sich angesichts gesetzlicher Abnahmegarantien des Ökostroms zu Preisen über Marktniveau obendrein über sichere Renditen ... mehr

Onshore-Windkraft für Umweltbundesamt hat mehr Potenzial

Das Umweltbundesamt sieht nach "Spiegel"-Informationen weit größere Potentiale für die Windenergie an Land als bislang angenommen. Auf Deutschlands Flächen könnte nach Ansicht der Behörde viel mehr Strom durch die Rotoren produziert werden, als 2012 insgesamt verbraucht ... mehr

Energiewende: Siemens-Chef Peter Löscher schlägt Alarm

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum ... mehr

Energiewende: Ostdeutschland zahlt laut Ralf Christoffers drauf

Die deutsche Energiewende belastet alle Verbraucher in Form steigender Strompreise. Besonders tief wird jedoch den Bürgern im Osten in die Tasche gegriffen, klagte jetzt Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke). Denn die Kosten für die Verteilnetze ... mehr

Peter Altmaier: Ökostrom-Umlage wird weiter steigen

Der starke Ausbau der Erneuerbaren Energien dürfte den Geldbeutel der Stromverbraucher auch in den kommenden Jahren weiter belasten. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) rechnet mit einem weiteren Anstieg der Ökostrom-Umlage. Die Gesamtkosten für die Subvention ... mehr

Windparks in der Nordsee: Das Netz ist da, der Windpark fehlt

Nach jahrelangen Klagen über zu wenig Anschlüsse für Hochsee- Windparks dreht eine Studie den Spieß um: Bereits heute gebe es Kapazitäten von 6,2 Gigawatt, um in der Nordsee erzeugten Strom an Land zu transportieren. Bis 2023 seien dort aber nur Windparks mit einer ... mehr

Solarenergie: Span. Kraftwerk kostet deutsche Versorger Millionen

Vom Vorzeigeprojekt zum Millionengrab in nur zwei Jahren: Das 2011 eingeweihte spanische Solarthermiekraftwerk Andasol 3 beschert deutschen Energieversorgern hohe Verluste. Allein der größte Anteilseigner, die Stadtwerke München, mussten auf die Anlage 64 Millionen ... mehr

Apple versorgt Rechenzentrum komplett mit Solarstrom

Der Internet-Gigant Apple betreibt sein Rechenzentrum ausschließlich mit erneuerbaren Energien. Das bestätigt die Umweltschutz-Organisation Greenpeace: "Die Details, die Apple uns heute vorgelegt hat, können Millionen von Apple-Anwendern die Sicherheit geben ... mehr

Solarflieger "Solar Impulse" schafft USA-Überquerung

Das Solarflugzeug "Solar Impulse" hat seinen Flug über die USA fast abgeschlossen. Die allein mit Sonnenenergie betriebene Maschine landete am Sonntag in der Nähe der Hauptstadt Washington. Am Steuerknüppel saß diesmal der Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard ... mehr

Rainer Brüderle: "Erneuerbare-Energien-Gesetz gehört grundlegend reformiert"

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat einen sofortigen Ausbaustopp für Wind- und Solarenergie gefordert. "Das Erneuerbare-Energien-Gesetz gehört grundlegend reformiert. Und bis dahin sollten ab sofort keine neuen Windräder und Solaranlagen mehr ans Netz gelassen ... mehr

Solarflieger "Solar Impulse" zu Testflug über die USA gestartet

Mit dem Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard im Cockpit ist das solarbetriebene Flugzeug "Solar Impulse" zu seinem ersten Testflug quer über die USA aufgebrochen. Der Flieger hob am Freitagfrüh (Ortszeit) auf dem Moffett Airfield in Mountain View im US-Bundesstaat ... mehr

Solarworld: Grundkapital weg - Aktie im Sturzflug

Schock für Aktionäre von Solarworld: Beim einstigen Branchenprimus der Solarbranche ist die Hälfte des Grundkapitals nicht mehr vorhanden. Anstelle der ursprünglich geplanten Hauptversammlung soll deshalb nun zunächst eine außerordentliche Zusammenkunft ... mehr

Strompreisbremse vorerst vom Tisch

Die Strompreisbremse zur Entlastung von Verbrauchern ist vorerst gescheitert. Das zeichnete sich am Wochenende in Berlin ab. Vor der Bundestagswahl sei keine Einigung zwischen Bund und Ländern mehr möglich, hieß es. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte am Samstag berichtet ... mehr

Strom dürfte wieder teurer werden

Nachdem die Verhandlungen über die Einführung einer Strompreisbremse vor kurzem gescheitert sind, drohen Stromkunden wieder höhere Preise. Grund ist ein möglicher Anstieg der Ökostromumlage (EEG-Umlage) im Herbst: Die Deutsche Energieagentur (Dena) rechnet ... mehr

Solarworld vermeldet horrende Verluste

Die dunklen Wolken über Solarworld verdichten sich weiter: Der Bonner Konzern hat das vergangene Jahr mit Horrorzahlen abgeschlossen. 2013 sei der Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro auf 606 Millionen Euro eingebrochen, teilte das schwer angeschlagene Unternehmen ... mehr

EEG-Umlage steigt auf Rekordwert: Ökostrom verteuert Strompreis

Stromkunden in Deutschland müssen im nächsten Jahr für die Ökostromförderung im Rahmen der Energiewende erneut tiefer in die Tasche greifen. Die über den Strompreis zu zahlende EEG-Umlage klettert 2014 auf den Rekordwert von 6,24 Cent je Kilowattstunde. Das teilte ... mehr

Asien wird immer mehr zur CO2-Dreckschleuder

Asien wird laut einer Prognose bis 2035 mehr als die Hälfte des weltweiten Energieangebots verschlingen. Das größte Problem daran: Fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdgas und Erdöl sind dann immer noch die wichtigsten Primärenergien in der wachstumsstarken Region ... mehr

Desertec wird geliebt und macht Fortschritte

Mit Solarstrom aus Nordafrika will die deutsche Industrie-Initiative Desertec künftig 15 Prozent des europäischen Strombedarfs decken. Die Kritik zu Beginn des Projektes ist weitgehend verstummt. Umweltschützer, arabische Potentaten und deutsche Industriebosse lieben ... mehr

Öko-Wärme: Alternative Heiztechnik im Überblick

Solartherme oder Holzpelletheizung - es gibt viele clevere Alternativen zur konventionellen Heiztechnik, die oft auch Kostenvorteile mit sich bringen. Dabei stellen sich Investoren viele Fragen - etwa nach der Effizienz der verschiedenen Heizkonzepte ... mehr

Atomstrom 2021 rechnerisch überflüssig

Bis 2020 dürfte sich der Anteil von Wind- und Wasserkraft, Solarenergie und Biomasse an der Stromerzeugung auf 38,6 Prozent mehr als verdoppeln. Das geht nach einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" (FR) aus dem Entwurf des Bundesumweltministeriums für den "Nationalen ... mehr

E.ON kassiert Gewinnprognose für 2013 - Aktie bricht ein

Dunkle Wolken über E.ON . Deutschlands größter Stromkonzern  hat seine Gewinnprognose für 2013 kassiert und schließt unrentable Kraftwerksstandorte. Als Folge der Energiewende und der starken Einspeisung erneuerbarer Energien zu Spitzenlastzeiten sei mit Gaskraftwerken ... mehr

Bürger steigen ins Stromgeschäft ein

Zahlreiche neue Energiegenossenschaften wollen den Stromversorgern das Geschäft streitig machen. Die Zahl ist zuletzt auf über 600 angestiegen. Am Montag trafen sich rund 400 Vertreter von Genossenschaften und anderen Bürgerenergieprojekten zum ersten Bundeskongress ... mehr

China schlägt gegen europäische Solarfirmen zurück

Der Streit in der Solarbranche zwischen China und dem Westen verschärft sich: Die Regierung in Peking habe nun ihrerseits Dumping-Untersuchungen zu Importen von Solarprodukten aus der EU eingeleitet, kündigte das chinesische Handelsministerium auf seiner Internetseite ... mehr

Solarindustrie: 30.000 Jobs weg

Die anhaltende Pleitewelle kostet in der deutschen Solarbranche Zehntausende Stellen. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), Carsten Körnig, sagte der "Berliner Zeitung": "Wir schätzen, dass im Rahmen der Konsolidierungswelle der vergangenen ... mehr

Siemens stößt Solargeschäft ab

Siemens zieht nach jahrelangen Verlusten im Solargeschäft einen Schlussstrich und will die Sparte schnell verkaufen. Die Erwartungen hätten sich nicht erfüllt, teilte der Elektrokonzern mit. Deshalb werde sich Siemens bei den erneuerbaren Energien ... mehr

Strompreise: Verbraucherschützer fordern Preisbremse

Wegen der immer weiter steigenden Energiekosten haben Verbraucherschützer eine Strompreis-Bremse gefordert. "Die Regierung wäre gut beraten, wenn sie sofort zwei Maßnahmen ergreifen würde", sagte der Energieexperte des Verbraucherzentrale Bundesverbands ( vzbv), Holger ... mehr

Strompreise: Netzbetreiber erhöhen Ökostrom-Umlage

Die deutschen Verbraucher werden im kommenden Jahr für Strom deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Die über den Strompreis erhobene Umlage zur Förderung erneuerbaren Energien wird um fast 50 Prozent auf den Höchstwert von 5,277 Cent pro Kilowattstunde steigen ... mehr

Energiewende: Deutsche lehnen neue Strommasten ab

Die Energiewende ist zuletzt ins Stocken geraten. Hohe Strompreise und die milliardenschweren Kosten für den Ausbau der Erneuerbaren Energien strapazieren die Nerven von Verbrauchern und Politikern. Und doch ist die Zustimmung der Deutschen zur Energiewende ungebrochen ... mehr

Wirtschaft hadert weiterhin mit der Energiewende

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag ( DIHK) sorgt sich bei der Umsetzung der Energiewende um den Industriestandort Deutschland. Die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Unternehmen dürfe nicht gefährdet werden, sagte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann ... mehr

Energiewende im Heizungskeller: Schlau geheizt mit Wegwerfstrom

Energiewende im privaten Heizungskeller: Die Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche tüftelt an schlauen Geräten, die Energie für schlechte Zeiten speichern. Und hält schon heute marktreife Alternativen zu den üblichen konventionellen Wärmepumpen, Öl- und Gaskesseln ... mehr

E.ON baut Solarenergie aus - Zwei Großkraftwerke in Spanien geplant

Der größte deutsche Energiekonzern E.ON entdeckt die Solarenergie für sich. In Südspanien will der Versorger zusammen mit dem spanischen Bauunternehmen Abengoa für 550 Millionen Euro zwei solarthermische Großkraftwerke mit einer Leistung von je 50 Megawatt bauen ... mehr

Bioenergie: Algen und Altfette bald Bioenergie-Lieferanten

Wenige Wochen vor der Rapsblüte setzen Agrarexperten wieder auf hohe Erträge der Bioenergie-Pflanze - und schmieden Pläne zur Nutzung ungewöhnlicher Rohstoffe wie Algen oder Altfette. "Die sind natürlich noch nicht im Markt, könnten aber bald marktfähig sein", sagte ... mehr

Erneuerbare Energien: Schlammschlacht um Biogas-Anlagen

Die Initiative "Biss" aus dem schwäbischen Nürtingen will Bäume retten - vor einer Biogasanlage. 45.000 Tonnen Speisereste sollen darin vergoren und zu Gas verarbeitet werden. Außer einer Rodung von 2,2 Hektar Hainbuchen-Mischwald befürchten die Anlagengegner ... mehr

Solarstrom-Boom macht Netzausbau nötig

Durch den wachsenden Anteil von Solarstrom kommen auf die Stromnetzbetreiber nach Einschätzung der Energiebranche erhebliche Investitionen in die Leitungsnetze zu. Solarstrom werde zunehmend nicht mehr direkt am Produktionsort verbraucht und müsse deswegen ... mehr

Solarenergie: Laut "Finanztest" werden Photovoltaikanlagen günstiger

Die Nutzung von Sonnenenergie wird für Verbraucher dank neuer Fördermöglichkeiten und günstigerer Anlagen attraktiver. Ein Solarkraftwerk auf dem Dach bringe steigende Renditen, berichtete die Zeitschrift "Finanztest" aus ihrer neuen Ausgabe ... mehr

Solarenergie: Solarstrom-Anlagen werden immer billiger

Hausbesitzer müssen für Solarstrom-Anlagen immer weniger Geld ausgeben. Die Preise für Solarmodule seien in den vergangenen Monaten weiter stark gefallen, sagte Bernd Schüßler von der in Aachen erscheinenden Solarstrom-Fachzeitschrift "Photon". Je Modul liegen ... mehr
 


shopping-portal