• Home
  • Themen
  • Felix Magath


Felix Magath

Felix Magath

"Papa" Boateng will junge Herthaner fĂŒhren

Kuckucksrufe, Vogelgezwitscher und Enten auf dem Liebenberger See rufen eine trĂŒgerische Idylle hervor, doch die Turbulenzen der vergangenen Spielzeit sind nur schwer zu verdrĂ€ngen.

Kevin-Prince Boateng

1:1 zum Auftakt der Nations League. Die deutsche Mannschaft offenbarte gegen Italien eine Menge Verbesserungspotenzial – obwohl Trainer Flick einen historischen Erfolg verbuchen konnte. 

Hansi Flick: Der Bundestrainer war nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko, Bologna

Im Trainingszentrum der englischen Fußball-Stars bereitet sich Hertha BSC unter dem neuen Trainer Sandro Schwarz auf die kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga vor.

Sandro Schwarz

Trotz noch laufenden Vertrags will der StĂŒrmer wechseln und sich vom deutschen Rekordmeister verabschieden. Felix Magath Ă€ußert sich zum Fall bei den MĂŒnchnern – mit deutlichen Worten.

Robert Lewandowski: Der TorjÀger hat erklÀrt, den FC Bayern verlassen zu wollen.

Ralf Rangnick steht vor seinem DebĂŒt als österreichischer Nationaltrainer. Nach dem Aus bei Manchester United wirkt das wie ein Karriereknick. Doch fĂŒr den Coach hat der Job einen besonderen Reiz.

Ralf Ragnick im Trainingsanzug von Österreich: Der 63-JĂ€hrige trainiert erstmals in seiner Karriere eine Nationalmannschaft.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Die Berliner holen mit Schwarz einen alten Bekannten zurĂŒck in die Bundesliga. Derzeit trainiert Schwarz noch in Russland. Er soll endlich fĂŒr KontinuitĂ€t auf dem Hertha-Trainerposten sorgen.

Sandro Schwarz steht aktuell noch beim russischen Erstligisten Dynamo Moskau unter Vertrag.

Der scheidende Hertha-Trainer Felix Magath rÀt den Berlinern nach dem knapp geschafften Bundesliga-Klassenerhalt, auch in der kommenden Saison noch auf Kevin-Prince Boateng zu ...

Felix Magath

Felix Magath hat deutliche Worte ĂŒber den Zustand von Hertha BSC gefunden. Der Trainer-Routinier hatte die Berliner in der Relegation vor dem Abstieg gerettet, dabei aber keine UnterstĂŒtzung aus dem Verein gespĂŒrt.

Felix Magath: Nur wenige Tage nach dem geglĂŒckten Klassenerhalt kritisiert der Trainer die ZustĂ€nde bei Hertha BSC.

Mit Ach und Krach rettet sich Hertha BSC vor dem Abstieg in die 2. Liga. Nun aber stehen fĂŒr GeschĂ€ftsfĂŒhrer Fredi Bobic direkt die nĂ€chsten Herausforderungen an – t-online erklĂ€rt die Lage bei den Berlinern.

Hertha-Macher Bobic: Nach dem Klassenerhalt richtig gefragt.

Neun Monate nach dem Zusammenbruch Afghanistans fĂŒhren die Taliban den Staat mit immer repressiveren Mitteln. Der Westen schaut grĂ¶ĂŸtenteils nur zu. Dabei hat Deutschland noch eine große Aufgabe vor sich.

Khatereh Ahmadi: Die Journalistin muss in Afghanistan kĂŒnftig verschleiert moderieren.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Als Felix Magath im MÀrz nach Berlin kam, wurde er belÀchelt, als Trainer von vorgestern abgestempelt. Doch selbst mit 68 Jahren hat er seine Kritiker alt aussehen lassen.

Felix Magath im entscheidenden Relegationsspiel: Hertha BSC lebte durch ihn wieder auf.
Ein Kommentar von Benjamin ZurmĂŒhl

Laut Stefan Effenberg gibt es nur einen Spieler auf der Welt, der Lewandowski ersetzen kann. Der sei nicht zu bekommen, trotzdem werde der FC Bayern wohl seine Meinung zum Weltfußballer Ă€ndern. 

Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, will den FC Bayern aber am liebsten sofort verlassen.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

RĂŒckkehr missglĂŒckt: Der Hamburger SV ist zum vierten Mal in Folge knapp am Aufstieg in die Bundesliga gescheitert. Das Volksparkstadion erlebte einen denkwĂŒrdigen Abend mit versöhnlichem Ende.

HSV-Fan Stefan nach dem Relegationsspiel: "Ich bin nur ein bisschen enttÀuscht."
Von Gregory Dauber

Hertha BSC hat sich mit einem Sieg gegen den Hamburger SV im RĂŒckspiel der Relegation doch noch den Bundesliga-Klassenerhalt gesichert. Die Hanseaten verpassen derweil erneut den Aufstieg.

Oliver Christensen: Herthas Torwart jubelt nach dem Abpfiff hemmungslos vor der eigenen Fankurve.

Hertha BSC hat den Klassenerhalt geschafft und Cheftrainer Felix Magath seine Aufgabe erfĂŒllt. Der Hauptstadtverein spielt auch in der kommenden Saison in der Bundesliga – jedoch ohne den 68-JĂ€hrigen.

Felix Magath: Er verkĂŒndete seinen Abschied selbststĂ€ndig.

Herthas Sport-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Fredi Bobic hat kurz nach dem geschafften Klassenerhalt Felix Magath als "Retter in der richtigen Situation" gerĂŒhmt. Auf die Frage, ob eine weitere ...

Hamburger SV - Hertha BSC

Mit den Routiniers Kevin-Prince Boateng und Stevan Jovetic in der Startformation will Felix Magath doch noch den Klassenerhalt mit Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...

Felix Magath

Nach der Heimpleite gegen den Hamburger SV wird der Abstieg von Hertha BSC wahrscheinlicher. Die Angst bei den Fans ist groß. Und ein Gang in die 2. Liga hĂ€tte schwerwiegende Folgen.

Herthas Ishak Belfodil beim verlorenen Relegationshinspiel gegen den HSV: FĂŒr die Berliner steht bei einem Abstieg viel auf dem Spiel.
Von Benjamin ZurmĂŒhl

Hertha BSC hat das Hinspiel der Relegation verschlafen – und muss sich im Kampf um den Bundesligaplatz nun auswĂ€rts gegen den HSV durchsetzen. t-online sagt Ihnen, wo Sie das RĂŒckspiel live verfolgen können.

Felix Magath: Der Trainer der Hertha hofft noch auf den Klassenerhalt.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website