Johannes Thingnes BĂž

Lesser FĂŒnfter - Fillon Maillet gewinnt Gesamtweltcup

Die deutschen Biathleten haben es im vorletzten Massenstart-Rennen der Weltcup-Saison nicht auf das Podest geschafft....

Biathlet Erik Lesser kam als FĂŒnfter 38,6 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Vetle Sjastad Christiansen ins Ziel.

Johannes Thingnes Bö hat im Biathlon-Massenstart die nÀchste norwegische Goldmedaille gewonnen. Damit haben die Skandinavier einen Rekord aufgestellt.

Johannes Tingnes Boe: Durch seine Goldmedaille im Massenstart stellte er mit seiner Nation Norwegen einen olympischen Rekord auf.

Die Olympischen Spiele enden fĂŒr die deutschen Biathlon-Herren nicht erfolgreich. Auch im letzten Wettkampf in Zhangjiakou gibt es keine Medaille. Dabei sind zwei DSV-Stars zunĂ€chst gut im Rennen.

Benedikt Doll: Auch der erfolgreichste deutsche Biathlet des Winters konnte keine Medaille in China gewinnen.

Bei -14 Grad in Zhangjiakou wollten die deutschen Biathlon-Herren um Benedikt Doll in der Verfolgung eine Medaille holen. Doch es klappte erneut nicht. Den Sieg sicherte sich ein Franzose. 

Roman Rees: Der Biathlet landete auf dem sechsten Platz in der Verfolgung.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Schon vor Beginn der Olympischen Winterspiele in China wurden die WetterverhĂ€ltnisse vor Ort kritisiert. Und tatsĂ€chlich werden sie zur enormen Belastung – besonders fĂŒr die Biathleten, berichtet unser Reporter aus China.

Schnee, Wind, KĂ€lte: Johannes Thingnes Bö bei schwierigen Bedingungen am Schießstand.
  • T-Online
Von Alexander Kohne, Zhanjiakou

Nach der Goldmedaille fĂŒr Denise Herrmann hatten auch die deutschen Herren die Hoffnung auf eine Überraschung im Einzel. Dabei sah es fĂŒr Benedikt Doll lange gut aus. Dann kam ein bitterer Fehler.

Benedikt Doll beim Schießen: Der Deutsche machte im Einzel einen Fehler zu viel.

Einen Rodel-Olympiasieger hat Deutschland bereits, nun könnte es auch bei den Frauen Gold geben. Doch es gibt noch weitere Hoffnungsschimmer auf Medaillen fĂŒr das deutsche Team.

Natalie Geisenberger: Die deutsche Rodlerin ist Favoritin im Einer.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Die nervliche Belastung bei Olympischen Spielen ist fĂŒr viele Sportlerinnen und Sportler hoch. Doch auch abseits des Wettbewerbs kommt es zu stressigen Situationen. Ein australisches Curling-Team kann davon ein Lied singen.

Tahli Gill: Die australische Curling-Athletin hat eine belebte Woche hinter sich.

Er sicherte sich mit seinem Team die Goldmedaille, durfte dann aber nicht angemessen jubeln. Der Norweger Johannes Thingnes Bö musste auf Abstand gehen – weshalb ein kurioses Foto zustande kam. 

Das norwegische Siegerteam: Marte Olsbu Roeiseland, Tarjei Bö, Tiril Eckhoff und Johannes Thingnes Bö (v.l.n.r.) auf Abstand.

Ohne den am Samstag triumphierenden Benedikt Doll musste sich die Herren-Staffel der deutschen Biathleten beweisen. In Antholz gelang ein tolles Rennen – auch die DSV-Neulinge ĂŒberzeugten. 

Philipp Horn: Der deutsche Biathlet konnte mit seinem Team in der Staffel ĂŒberzeugen.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Seit dem Dahlmeier-RĂŒcktritt geht es im deutschen Biathlon bergab. Siege gibt es fast gar nicht mehr. Doch pĂŒnktlich zu Olympia findet ein Weltmeister zu unerwarteter Form und beflĂŒgelt das ganze Team. 

Benedikt Doll bejubelt seinen Sieg in Antholz.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer, Antholz

Kurz vor Weihnachten kÀmpfen Biathleten, die Alpinen, Bob-Teams, Rodler, Skispringer und Kombinierer um Weltcup-Punkte. Auf die LanglÀufer...

Auf die LanglÀufer wartet in Dresden eine besonders reizvolle Aufgabe.

Am vorigen Wochenende sorgte Johannes fĂŒr eine Sensation, als er den Sprint gewonnen hat. An diesem Wochenende enttĂ€uschten die deutschen Biathleten zum Auftakt der Wettbewerbe in Le Grand-Bornand.

Konnte seinen Coup vom vergangenen Wochenende nicht wiederholen: DSV-Biathlet Johannes KĂŒhn.

Heute beginnt die neue Biathlonsaison. Die Erwartungen im deutschen Team sind ĂŒberschaubar. Biathlon-Legende Uschi Disl erwartet trotzdem eine Überraschung. Weniger begeistert blickt sie gen Peking. 

  • T-Online
Von Alexander Kohne

Die Biathlon-WM beginnt fĂŒr das deutsche Team mit einem kleinen DĂ€mpfer. FĂŒr die stark eingeschĂ€tzt Mixed-Staffel reichte es nicht zum Podestplatz. Dabei lief es von Beginn an nicht wirklich rund.

Unzufrieden: Erik Lesser erschöpft nach dem Einsatz mit der Mixed-Staffel.

Arnd Peiffer und Erik Lesser sind bei der Biathlon-WM die HoffnungstrĂ€ger des DSV-Teams. Sie beziehen auch abseits der Loipe klar Stellung – und warnen vor Entwicklungen in sozialen Medien. 

Arnd Peiffer (l.) und Erik Lesser: Die beiden Routiniers haben in dieser Saison die einzigen Podestplatzierungen fĂŒr die deutschen Biathlon-Herren geholt. Peiffer stand in Hochfilzen sogar ganz oben auf dem Podium.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website