Martin Fourcade

Ukrainischer Biathlet Pidrutschnji rügt Forucade-Brüder

Der ukrainische Biathlet Dmytro Pidrutschnji hat Frankreichs Star Martin Fourcade (33) sowie Simon Fourcade (37) nach einem Interview des...

Der ukrainische Biathlet Dmytro Pidrutschnji hat die Brüder Martin und Simon Fourcade im Zuge des Ausschlusses russischer Athleten kritisiert.

Am Samstag startet der Biathlon-Weltcup in die neue Saison. Nicht mehr dabei ist Simon Schempp, der seine Karriere beendet hat. Das Ende seiner Laufbahn war eine schwere Zeit.

Sah keine Hoffnung mehr auf Besserung während seiner Karriere: Ex-Biathlet Simon Schempp.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer

Mit Martin Fourcade hat der jahrelange Dominator der Biathlon-Herren sein Karriereende bekannt gegeben. Nun macht auch ein prominentes Gesicht bei den Damen Schluss: Kaisa Mäkäräinen.

Kaisa Mäkäräinen: Auch im hohen Alter hat die Finnin immer noch um die Siege gekämpft.

Im Sprint lief Alexander Loginow allen davon. Er ließ Superstar Martin Fourcade und Titelverteidiger Johannes Thingnes Bö souverän hinter sich. Nun sieht es für den Russen aber düster aus.

Alexander Loginow: Der russische Biathlet holte bei der WM zwei Medaillen.

Erst verkündete der Biathlon-Verband eine Dopingsperre gegen einen Russen, dann gewann ein anderer WM-Gold. Auch der hat eine Doping-Vergangenheit – und legte einen befremdlichen Auftritt hin. 

Ungewöhnliche PK: Alexander Loginow präsentierte sich nach einem Sprint-Sieg in Antholz nicht so, als ob er gerade seinen ersten Weltmeistertitel gewonnen hat.
  • T-Online
Aus Antholz berichtet Alexander Kohne

Bei der Biathlon-WM in Antholz kommt es im Männer-Sprint zum ersten Giganten-Treffen. Auch die Rodler und die Eisschnellläufer kämpfen um...

Gehört im WM-Sprint in Antholz zum Favoritenkreis: Benedikt Doll.

Ist die goldene Ära im deutschen Biathlon vorbei? Bisher gibt es keine klare Antwort darauf. Bei der WM stehen die Medaillen-Chancen nicht schlecht – wie der t-online.de-Check zeigt. 

Erfolgslächeln: Bei der vergangenen WM in Östersund holten die deutschen Biathleten sieben Medaillen. Drei davon entfielen auf Denise Herrmann. Diesen Coup möchte sie 2020 wiederholen.
  • T-Online
Aus Antholz berichtet Alexander Kohne

Biathlet Benedikt Doll zeigt sich vor der Weltmeisterschaft in Antholz in guter Form: Der Schwarzwälder konnte in Pokljuka unter anderem Dominator Martin Fourcade hinter sich lassen.

Benedikt Doll: Der Biathlet zeigt sich kurz vor der WM in guter Form.

Philipp Nawrath lieferte in Slowenien beim Biathlon-Weltcup im Einzel der Herren ein ganz starkes Rennen ab. Er hatte keinen Schießfehler, schrammte knapp am Podest.

Biathlon: Philipp Nawrath schrammt knapp das Podium

Mit den Verfolgungsrennen der Frauen und Männer endet in Ruhpolding der Biathlon-Weltcup. Die Alpinen haben in Wengen einen Klassiker und in...

Der Vierschanzentournee-Dritte Karl Geiger will beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt sein Gelbes Trikot verteidigen.

Nach Arnd Peiffer und Johannes Kühn, die in Oberhof einen Podestplatz erreichten, sprang nun auch Benedikt Doll auf das Podest. Beim Sieg des dominierenden Martin Fourcades gelang Doll der Sprung auf Platz drei.

Benedikt Doll: Der 29-Jährige sprintete in Ruhpolding auf den dritten Platz.

Der Aufwärtstrend der deutschen Biathleten setzt sich fort. Mit Arnd Peiffer steht auch im Massensprint von Oberhof ein Deutscher auf dem Podest. Das Rennen gewann einmal mehr der Franzose Martin Fourcade.

Sprang beim Massensprint in Oberhof auf das Podium: Arnd Peiffer.

Biathlet Johannes Kühn hat beim 10-km-Sprint in Oberhof ein starkes Rennen abgeliefert. Er sicherte sich beim Sieg von Martin Fourcade einen Platz auf dem Podium.

Schoss nur einmal daneben: Johannes Kühn wurde Dritter im Sprint von Oberhof.

Vor dem Saisonstart in Östersund fragt sich Biathlon-Deutschland, wie es nach dem Rücktritt von Superstar Laura Dahlmeier weitergehen soll. t-online.de-Kolumnistin Uschi Disl hat dazu ihre ganz eigene Meinung.   

t-online.de-Kolumnistin Uschi Disl (l.) glaubt, dass das deutsche Team den Rücktritt von Laura Dahlmeier (M.) gut auffangen wird.
Ein Kolumne von Uschi Disl

Benedikt Doll behält die Nerven und führt sein Team zu WM-Silber. Die deutschen Biathleten müssen sich bei der WM nur Norwegen geschlagen...

Erik Lesser (l-r-), Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll freuen sich mit einer deutschen Fahne über den zweiten Platz.

Seit Ricco Groß Trainer ist, läuft es bei den österreichischen Biathleten. Bei t-online.de spricht er über seine Ziele bei der WM in Östersund und den aktuell größten Star der Szene. 

Deutsche Biathlon-Legende im ÖSV-Team: Ricco Groß hat die österreichischen Biathlon-Herren als Trainer zurück in die Erfolgsspur geführt.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Bei der Biathlon-WM schaut alles auf Johannes Thingnes Bö. Ex-Dominator Martin Fourcade ist in den Hintergrund gerückt. DSV-Hoffnung Benedikt Doll traut dem Franzosen trotzdem einiges zu.

Deutscher Medaillenkandidat in Östersund: Benedikt Doll geht als Titelverteidiger im Sprintrennen in die WM.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Zwölfmal gibt es bei der Biathlon-WM in Schweden insgesamt Gold zu gewinnen. Wer sichert sich die meisten Titel und wird der Star des...

Laura Dahlmeier ist bei der Biathlon-WM in Östersund die deutsche Hoffnungsträgerin.

Arnd Peiffer hat die Ehre der deutschen Biathleten beim Sprint in Antholz gerettet und ist trotz zwei Schießfehlern in die Top 10 gerutscht. Die meisten seiner Teamkollegen enttäuschen dagegen.

DSV-Hoffnungsträger: Arnd Peiffer ist derzeit der beste Deutsche im Biathlon-Weltcup.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website