Sie sind hier: Home > Themen >

Nasa

$self.property('title')

Nasa

Andromeda-Galaxie rast mit 402.000 Km/h auf uns zu

Andromeda-Galaxie rast mit 402.000 Km/h auf uns zu

Spektakuläre Bilder: So wird es aussehen, wenn unsere Milchstraße mit der Andromeda-Galaxie kollidieren wird. (Quelle: ProSieben) mehr
NASA: US-Raumfahrtbehörde veröffentlicht gruseliges Sonnenfoto

NASA: US-Raumfahrtbehörde veröffentlicht gruseliges Sonnenfoto

Ähnlichkeit mit berühmten Kürbissen: Dieses gruselige Bild der Sonne veröffentlichte die NASA passend zu Halloween. (Quelle: SAT.1) mehr
Nasa-Mission

Nasa-Mission "InSight": "Mars-Maulwurf" bewegt sich in die falsche Richtung

Die Mission scheint kompliziert: Der Mars-Maulwurf der Nasa macht Probleme. Jetzt hat er sich nicht wie vorgesehen weiter in die Oberfläche gebohrt, sondern hat sich zurückbewegt.  Zuerst steckte der "Mars-Maulwurf" fest, dann grub er wieder, und jetzt ... mehr
Riesiger Asteroid rast auf die Erde zu: Das sagt die Nasa

Riesiger Asteroid rast auf die Erde zu: Das sagt die Nasa

NASA alarmiert: Ein Mega-Asteroid rast auf die Erde zu. (Quelle: ProSieben) mehr
Weltraum in Frauenhand: Astronautinnen-Duo erobert Männerdomäne

Weltraum in Frauenhand: Astronautinnen-Duo erobert Männerdomäne

Houston/Moskau (dpa) - Die Männer der Internationalen Raumstation ISS müssen drinnen bleiben. Denn diesmal sind es ihre Kolleginnen, die Raumfahrt-Geschichte schreiben. Die US-Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir reparieren bei einem historischen ... mehr

Druckanzug für Außeneinsätze: Nasa stellt Raumanzug für kommende Mondmissionen vor

Washington (dpa) - In fünf Jahren sollen sie wieder auf dem Mond stehen: US-Amerikaner und erstmals auch eine US-Amerikanerin. Für das neue ambitionierte Artemis-Programm hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Prototypen neuer Raumanzüge vorgestellt. "Wir müssen lernen ... mehr

Nasa: Ist mit diesen Raumanzügen sogar der Moonwalk möglich?

Neil Armstrong musste noch über den Mond hopsen. Das soll künftigen Raumfahrern erspart bleiben: In den neuen Anzügen der Nasa können sich Astronauten eleganter durchs All bewegen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am Dienstag in Washington die Prototypen neuer ... mehr

Nasa-Mission: Wo die Erdatmosphäre endet

Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine Mission zur Erforschung der äußeren Erdatmosphäre gestartet. Ein Flugzeug mit einer Pegasus-XL-Rakete und einem ICON-Satelliten (Ionospheric Connection Explorer) hob am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr (Ortszeit ... mehr

Nasa-Mission: Wo die Erdatmosphäre endet

Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine Mission zur Erforschung der äußeren Erdatmosphäre gestartet. Ein Flugzeug mit einer Pegasus-XL-Rakete und einem ICON-Satelliten (Ionospheric Connection Explorer) hob am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr (Ortszeit ... mehr

Mars: Forscher wollen deutschen Roboter-Maulwurf befreien

Mit einem Roboter wollen Wissenschaftler den Untergrund des Planeten Mars erforschen, doch das Gerät befindet sich in einer misslichen Lage. Nun haben die Experten einen Rettungsplan. Ein in Deutschland entwickelter Roboter steckt seit über einem halben ... mehr

Texas: SpaceX stellt Raumschiff für Reise zum Mars vor

Tesla-Chef Elon Musk hat in Texas ein Raumschiff vorgestellt, mit dem Menschen und Fracht durchs Weltall transportiert werden können. Das "Starship" soll bereits ab 2025 regelmäßig zum Mars fliegen. Das US-Raumfahrtunternehmen  SpaceX von Tesla ... mehr

Weltall: Interstellarer Komet fliegt durch unser Sonnensystem

Er hat eine weite Reise hinter sich: Der Komet  2I/Borisov ist zu Besuch aus einem fremden Sonnensystem.  Ein Amateurastronome auf der Krim entdeckte ihn mit einem selbstgebauten Teleskop.  Was anfangs nur eine Vermutung war, ist nun bestätigt: Ein interstellarer ... mehr

Nasa: Von anderem Sonnensystem? Neuer Komet entdeckt

Der Himmelskörper bewegt sich mit 150.000 km/h auf die Sonne zu – Forscher glauben, der mutmaßliche Komet stammt womöglich von außerhalb unseres Sonnensystems. Kehrt er auch dorthin zurück? Ein Ende August entdeckter Komet stammt möglicherweise von außerhalb unseres ... mehr

Hurrikan "Dorian": Bahamas fast komplett verwüstet – Zahl der Todesopfer steigt

"Dorian" ist der schlimmste Hurrikan, der die Bahamas je heimgesucht hat. Der Karibikstaat beklagt die ersten Toten, das ganze Ausmaß der Schäden wird nur langsam deutlich.  Hurrikan "Dorian" hat auf den Bahamas eine Spur der Zerstörung hinterlassen und mindestens ... mehr

"Starhopper": SpaceX testet Prototyp für Mars-Rakete – mit Erfolg

Elon Musk zeigt sich begeistert: Sein Raumfahrtunternehmen SpaceX hat den Prototypen einer neuen Superschwerlastrakete getestet. "Starhopper" soll in Zukunft Menschen zum Mars bringen. Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk hat erfolgreich einen ... mehr

ISS-Astronautin verdächtigt: Wurde das erste Verbrechen im Weltall begangen?

Möglicherweise wurde das erste Verbrechen im All begangen. Eine ISS-Astronautin soll sich von der internationalen Raumstation aus Zugriff auf das Konto ihrer Ex-Partnerin verschafft haben. Wozu? Eine Nasa-Astronautin soll von der internationalen Raumstation ... mehr

Flammen-Inferno im Amazonas-Gebiet: Über 1.500 neue Brände

Lange hat er gezaudert, jetzt wirft Präsident Bolsonaro das Militär in die Schlacht gegen die Feuersbrunst. Die Brände breiten sich jedoch weiter aus – auch in die Nachbarländer Brasiliens. Nach der internationalen Kritik am Zögern der brasilianischen Regierung im Kampf ... mehr

ISS: Raumkapsel hat Andockprobleme – Manöver abgebrochen

Nahrungsmittel, Medikamente und ein menschenähnlicher Roboter: Das ist die Ladung einer Weltraumkapsel, die am Donnerstag zur internationalen Raumstation aufgebrochen war. Doch jetzt gibt es Probleme beim andocken.  Wegen eines technischen Problems ... mehr

Internationale Raumstation: Die ISS ist jetzt bereit für Privat-Raumschiffe

Bald können auch die US-Unternehmen Boeing und SpaceX mit ihren Raumkapseln an der Internationalen Raumstation andocken: Astronauten haben einen neuen Landungssteg angebracht. An der Internationalen Raumstation ISS werden künftig mehr private Transporter andocken ... mehr

"GJ 357 d": NASA entdeckt vermutlich bewohnbaren Himmelskörper

"GJ 357 d": Der Himmelskörper könnte laut den Forschern der US-Raumfahrtbehörde NASA bewohnbar sein. (Quelle: Reuters) mehr

China: Private Raumfahrtfirma schickt erstmals Rakete ins All

Erstmals ist eine Rakete einer privaten chinesischen Raumfahrtfirma ins All geschossen worden. Andere Privatunternehmer waren zuvor gescheitert. Die Volksrepublik hat derweil andere große Pläne für den Weltraum.  Erstmals ist einem privaten chinesischen ... mehr

50 Jahre nach Mondlandung - FC Bayern bei der NASA: "Schwieriger" als unsere Mission

Houston (dpa) - Eine Delegation des FC Bayern München hat zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung die Nationale US-Raumfahrtbehörde NASA besucht. Bei einer Führung wurde Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus im Lyndon ... mehr

Raumfahrtgeschichte: US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Washington/Cape Canaveral (dpa) - Fünfzig Jahre nach der ersten Landung des Menschen auf dem Mond am 20. Juli 1969 (US-Zeit) haben die US-Amerikaner vielerorts dem historischen Ereignis gedacht. Am Samstag würdigte Vizepräsident Mike Pence im Kennedy Space Center ... mehr

Mondlandung 1969: Der einsamste Mensch in dieser Galaxie

Als seine Kollegen vor fünfzig Jahren den Mond betraten, brach sein Funkkontakt zur Erde ab. Michael Collins war auf sich allein gestellt. Eine Erfahrung, die ihn für immer veränderte. Für eine Weile ist er der vermutlich einsamste Mann der Milchstraße. Unten ... mehr

Wernher von Braun: Was Hitlers Raketen-Fachmann zur Mondlandung beitrug

Vor 50 Jahren hissten die Amerikaner ihre Flagge auf dem Mond – auch ein Erfolg für den deutschen Ingenieur Wernher von Braun. Der hatte einst todbringende Raketen für die Nazis gebaut. Die Mondlandung vor 50 Jahren war nicht nur ein Triumph der USA, sondern ... mehr

Pläne für neue Mondlandung: "Wenn die Chinesen hinfliegen, müssen wir das auch"

Vor rund 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond, später wurde es ruhiger auf dem Erdtrabanten. Mittlerweile gibt es aber wieder Pläne, den Mond erneut zu besuchen. Auch wegen Donald Trump. 50 Jahre nach dem ersten Menschen auf dem Mond übt der Erdtrabant ... mehr

Mehr zum Thema Nasa im Web suchen

Roboter findet Indiz für mögliches Leben auf dem Mars

Der Mars-Rover hat ungewöhnliche Methan-Werte gemessen. Die Wissenschaft spekuliert erneut über Leben auf dem Roten Planeten. Doch es sind weitere Forschungen nötig.   Der Nasa-Rover "Curiosity" ist auf dem  Mars auf eine ungewöhnlich hohe Konzentration an Methan ... mehr

Was dahinter steckt: Hier stürzt aus dem Nichts ein Flugzeug vom Himmel

Was hinter den Schock-Bildern steckt: Aus dem Nichts stürzt das Flugzeug vom Himmel. (Quelle: KameraOne) mehr

"Weltuntergangs-Asteroid" kann Ende der Welt bedeuten

Möglicher Weltuntergang: Dieser Asteroid bedroht die Erde. (Quelle: Bitprojects) mehr

Urlaub im All: NASA will Touristen mitnehmen

Urlaub auf der ISS: Ab 2020 will die NASA Privat-Astronauten ins All reisen lassen. (Quelle: Reuters) mehr

Bis 2024 erste Frau auf Mond: Nasa erteilt drei Aufträge für unbemannte Mond-Lander

Washington (dpa) - Drei private Raumfahrtunternehmen sollen für die US-Raumfahrtbehörde Nasa unbemannte Lander bauen, die möglicherweise bereits ab dem kommenden Jahr wissenschaftliche Experimente und Technik zum Mond bringen könnten. So solle der Weg geebnet werden ... mehr

Neues Nasa-Angebot: So können Sie Ihren Namen zum Mars schicken

Im Februar 2021 soll ein Rover der Nasa auf dem Roten Planeten landen. Mit dabei: Ein virtueller "Boarding Pass" für diejenigen, die ihren Namen auf den Planeten schicken wollen. Bis Menschen auf dem Mars landen, könnte es noch einige Jahre dauern – aber zumindest ... mehr

US-Raumfahrtbehörde - Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken

Washington (dpa) - Bis Menschen auf dem Mars landen, könnte es noch einige Jahre dauern - aber zumindest seinen Namen kann jetzt jeder schon einmal auf den roten Planeten schicken. Auf einer Webseite der US-Raumfahrtbehörde Nasa kann man Vor- und Nachnamen eintragen ... mehr

Mond-Rückkehr: Trump fordert 1,6 Milliarden Dollar extra

Donald Trump macht weiter Druck: Für seinen 5-Jahres-Plan für eine bemannte Landung auf dem Mond hat der US-Präsident das Etat der US-Raumfahrtbehörde Nasa deutlich aufgestockt.  US-Präsident Donald Trump treibt seine Pläne für eine Rückkehr der Amerikaner ... mehr

"Blue Moon": Amazon-Chef Bezos präsentiert Modell einer Mondlandefähre

"Die Zukunft ist in guten Händen": Mulitmilliardär Jeff Bezos präsentiert sein wichtigstes Projekt. "Blue Moon" soll die Nasa bei der nächsten Mondlandung unterstützen.  Amazon-Gründer Jeff Bezos hat ein Modell einer ... mehr

"Hubble"-Weltraumteleskop: Bild zeigt 265.000 Galaxien aus 13 Milliarden Jahren

Tausende Einzelaufnahmen des "Hubble"-Teleskops aus 16 Jahren sind zu einem einzigen Bild kombiniert worden. Damit lässt sich die Geschichte der Galaxien-Entstehung fast vollständig verfolgen. Astronomen haben rund 7.500 Einzelaufnahmen des "Hubble"-Weltraumteleskops ... mehr

NASA verschiebt Raketenstart: Stromversorgung auf der ISS gestört

Auf der Raumstation ISS gibt es Probleme mit der Stromversorgung. Deshalb musste eine Rakete mit Versorgung und Ausrüstung zunächst auf der Erde bleiben. Die Internationale Raumstation ISS hat mit Problemen bei der Stromversorgung zu kämpfen. Deshalb sei der Start einer ... mehr

Weltweit erster Versuch: Japan sprengt künstlichen Krater auf Asteroid

Japan hat als erste Nation einen künstlichen Krater auf der Oberfläche eines Asteroiden geschaffen. Damit will das Land die Entstehung des Sonnensystems näher erforschen.  Japan hat den ersten Krater in einem Asteroiden geschaffen und will damit einen Beitrag ... mehr

Nasa-Sonde "InSight": Womöglich erstmals Marsbeben aufgezeichnet

Auf dem Mars bebt offenbar der Boden. Das haben nun französische Wissenschaftler festgestellt, die seit Monaten Messungen durchführen. Ganz sicher sind sie sich aber noch nicht.  Gibt es Beben auf dem Mars? Französische Forscher haben zum ersten ... mehr

Sonde zeichnet erstmals "Marsbeben" auf

Beben auf dem Mars: Die Nasa-Sonde "InSight" soll auf dem Roten Planeten erstmals Geräusche eines Bebens aufgenommen haben. (Quelle: Reuters) mehr

Mondlandung gescheitert – Enttäuschung für Israel: "Defekt im Raumschiff"

Die Hoffnungen waren riesig – und die Enttäuschung ist umso größer. Israel wollte als viertes Land der Welt auf dem Mond landen. Doch beim Landemanöver von "Beresheet" kam es zu einem technischen Fehler. Die geplante Landung einer israelischen Raumsonde ... mehr

Trümmer bedrohen ISS: Nasa-Chef nennt indischen Satelliten-Abschuss "furchtbar"

Washington/Neu Delhi (dpa) - Nach dem Abschuss eines Satelliten durch Indien gefährdet der dadurch entstandene Weltraumschrott nach Angaben von Nasa-Chef Jim Bridenstine die Internationale Raumstation ISS. Indien hatte am vergangenen Mittwoch durch das Abschießen eines ... mehr

Satellit abgeschossen: ISS durch Weltraumschrott gefährdet

Um eine Rakete zu testen, hat Indien einen Satelliten aus dem Orbit geschossen. Nun fürchtet Nasa-Chef Bridenstine, die Trümmer könnten die ISS treffen – und keilt gegen die indischen Kollegen. Der Chef der US-Raumfahrtbehörde  Nasa, Jim Bridenstine, hat Indiens ... mehr

Weltraumschrott gefährdet ISS: Nasa-Chef nennt indischen Satelliten-Abschuss "furchtbar"

Washington/Neu Delhi (dpa) - Nach dem Abschuss eines Satelliten durch Indien gefährdet der dadurch entstandene Weltraumschrott nach Angaben von Nasa-Chef Jim Bridenstine die Internationale Raumstation ISS. Indien hatte am vergangenen Mittwoch durch das Abschießen eines ... mehr

Internationale Raumstation ISS - Außeneinsatz im All: US-Astronauten wechseln Batterien aus

Moskau/Houston (dpa) - Zwei US-Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS Batterien an der Außenwand ausgetauscht. Der Einsatz der beiden Raumfahrer Christina Koch und Nick Hague dauerte rund sechseinhalb Stunden ... mehr

Rotgefärbter Gasnebel: Schmetterling im All bringt Hunderte Baby-Sterne hervor

Washington (dpa) - Ein rotgefärbter Gasnebel in Schmetterlingsform gilt als Geburtsstätte Hunderter neuer Sterne. Dies geht aus einer am Mittwoch (Ortszeit) von der Nasa veröffentlichten Mitteilung hervor. Der offiziell als Westerhout 40 bezeichnete Nebel ist auf einer ... mehr

Neuer Wettlauf im All: US-Astronauten sollen in den nächsten fünf Jahren zum Mond

Huntsville (dpa) - Noch innerhalb der kommenden fünf Jahre wollen die USA nach Angaben von Vizepräsident Mike Pence wieder Astronauten zum Mond schicken, darunter auch eine Frau. "Die erste Frau und der nächste Mann auf dem Mond werden beide amerikanische Astronauten ... mehr

Mondlandung bis 2024: Donald Trump plant nächste US-Raumfahrtmission

Auf Trumps Anordnung sehe die "offizielle Politik" vor, dass die erste Frau und der nächste Mann auf dem Mond Astronauten aus den USA sein sollen – und das soll bis 2024 geschehen. Noch innerhalb der kommenden fünf Jahre wollen die USA nach Angaben ... mehr

Nasa: Doch erstmal kein ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen

Für diese Woche war ein besonderer Außeneinsatz an der ISS geplant – das erste Mal sollten nur Astronautinnen zur "Internationalen Raumstation" fliegen. Doch das Vorhaben ist geplatzt – es gab Probleme mit der Ausrüstung. Weil nicht ausreichend passende ... mehr

Baden-Württemberg: Brief soll nach heimlicher Reise zum Mond versteigert werden

Astronauten der Nasa nahmen sie heimlich mit ins All: Einer der 100 Mondbriefe soll heute in Baden-Württemberg versteigert werden – mit einem Startpreis im fünfstelligen Bereich. Mit einem Startpreis von 22.000 Euro soll heute einer der sogenannten Mondbriefe ... mehr

Sonde "Osiris Rex" zeigt: Asteroid Bennu stößt Partikel ins All aus

Eine Raumsonde der Nasa erforscht den Asteroiden Bennu. Fotos des Himmelskörpers zeigen detailliert dessen Oberfläche. Doch etwas Anderes fasziniert die Forscher noch mehr. Die Oberfläche des Asteroiden Bennu sieht aus wie eine Geröllhalde. Das ist auf Bildern ... mehr

Meteor setzte Energie wie zehn Hiroshima-Atombomben frei

Fast unbemerkt ist ein Brocken aus dem Weltraum in der See zwischen Alaska und Russland eingeschlagen. Es folgte eine Detonation wie von 173 Kilotonnen Sprengstoff TNT. Doch die Reaktion ließ auf sich warten. Mit einer gewaltigen Explosion ist ein Meteoroid ... mehr

Nach Fehlstart: Drei Raumfahrer kommen auf der ISS an

Vor gut fünf Monaten schlug der Start einer Sojus-Rakete fehl, zwei Raumfahrer an Bord retteten sich unverletzt. Nun starten sie einen neuen Anlauf – diesmal erfolgreich. Im zweiten Anlauf sind die beiden Raumfahrer Alexej Owtschinin und Nick Hague erfolgreich ... mehr

Nasa: Erster ISS-Außeneinsatz nur mit Astronautinnen angekündigt

Nasa schickt zwei Raumfahrerinnen zu einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Das Besondere: Es ist das erste Mal, dass nur Frauen an einem solchen Einsatz teilnehmen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat erstmals einen ausschließlich mit Astronautinnen ... mehr

Israel: Rakete transportiert Back-Up des Weltwissens zum Mond

Im April soll erstmals ein Mini-Raumschiff aus Israel auf dem Mond landen. An Bord befindet sich eine außergewöhnliche Fracht. Diese Bibliothek ist etwas Besonderes: An Bord der israelischen Sonde "Beresheet" lagert eine gigantische Bibliothek, die Informationen ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: