Sie sind hier: Home > Themen >

Siri

Thema

Siri

Nach iOS 14: Was bedeuten der grüne und orange Punkt auf Apples iPhone?

Nach iOS 14: Was bedeuten der grüne und orange Punkt auf Apples iPhone?

Es ist erst wenige Tage alt – trotzdem wurde das neue Betriebssystem iOS 14 bereits auf vielen iPhones installiert. Ein kleines Detail lässt viele Nutzer rätseln: Was bedeutet der grüne oder orange Punkt in der Menüleiste? Wir klären auf. Apples neues ... mehr
iOS 14 ab sofort verfügbar: Diese praktischen Funktionen sind neu

iOS 14 ab sofort verfügbar: Diese praktischen Funktionen sind neu

Die neueste Version des iPhone-Betriebssystems kann nun heruntergeladen werden. Für Nutzer ändert sich dabei einiges. Was sind die besten Funktionen und wer bekommt iOS 14? Am Dienstagabend hat Apple bei seinem September-Event neue Apple Watches und neue iPads ... mehr
Luftreiniger im Test: Diese Modelle sorgen zu Hause für saubere Luft

Luftreiniger im Test: Diese Modelle sorgen zu Hause für saubere Luft

Reine Luft in Wohnräumen ohne Pollen und Allergene – das versprechen Luftreiniger. Die Stiftung Warentest hat in ihrer "test"-Ausgabe vom Februar 2020 sieben Luftreiniger auf ihre Wirksamkeit hin untersucht. Wir stellen die Ergebnisse und Testsieger ... mehr
Windows 10: Diese versteckten Funktionen bringt das neue Update

Windows 10: Diese versteckten Funktionen bringt das neue Update

Ende Mai hat Microsoft sein jüngstes großes Funktionsupdate für Windows 10 veröffentlicht. Auch wenn diesmal die spektakulären Neuigkeiten fehlen, stecken auch Details unter den Neuerungen, die man leicht übersieht. Viele Windows 10-Nutzer haben in den vergangenen Tagen ... mehr

"Google-Killer": Was wurde eigentlich aus der Antwortmaschine Wolfram Alpha?

Das menschliche Wissen als Datenbasis, Fakten als Antworten auf Fragen im Internet. Was heute noch utopisch klingt, ist seit 2009 mit Wolfram Alpha in vielen Bereichen möglich. Warum hat sich die Antwortmaschine nie durchgesetzt?   2009 stellte der britische ... mehr

Aldis günstige AirPods-Kopien sind nicht übel – was taugen die Billig-Hörer?

Bluetooth-Kopfhörer gänzlich ohne Kabel liegen im Trend, allen voran Apples Verkaufsschlager AirPods. Aldi hat diese Woche nun Geräte im Angebot, die verblüffend ähnlich aussehen, einen Bruchteil kosten und laut einem Bericht sogar passabel klingen. "True Wireless ... mehr

iPhone-Zubehör im Vergleich: Muss es immer das Apple-Original sein?

Lederhüllen, Ladekabel, Kopfhörer, smarte Speaker: Apple bietet für seine iPhones allerhand Zubehör an. Die Original-Accessoires sind jedoch nicht immer die erste Wahl, was Preis und Qualität betrifft. Das Zubehör von Drittanbietern schont den Geldbeutel ... mehr

Samsung stellt Sprachassistenten ein

Sprachassistenten sollen den Alltag der Nutzer erleichtern. Jetzt beendet Samsung einen solchen Dienst für seine Smartphones. Betroffen sind vor allem ältere Modelle. 2012 startete Samsung seinen Sprachassistenten S Voice. Am 1. Juni will Samsung den Dienst nun beenden ... mehr

Vorabversion von iOS 14 aufgetaucht: Update könnte Homescreen umkrempeln

Eine Vorabversion von Apples nächstem Betriebssystem iOS 14 gibt Einblicke in mögliche Neuerungen. Besonders auffällig: Apple könnte die Apps auf dem Homescreen bald auch als Liste darstellen. Das Internetportal 9to5mac.com hat eigenen Aussagen zufolge ... mehr

Alexa, Google und Siri: Die Sprachassistenten im Vergleich

"Hallo Siri", "Ok Google", "Guten Tag Alexa". Die drei Sprachassistenten sind mittlerweile auf vielen Geräten vorinstalliert. Doch welcher ist der beste und für welchen sollten Sie sich entscheiden? t-online.de gibt Ihnen Tipps. Digitale Sprachassistenten sollen ... mehr

iOS 13.2: Diese Funktionen bringt Apple nun aufs iPhone

Apple hat sein bislang größtes Update für sein iPhone-Betriebssystem iOS 13 vorgestellt. Unter den Neuerungen ist auch die Funktion "Deep Fusion", die zu deutlich besseren Fotos führen soll. Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen Kopfhörer AirPods Pro hat Apple ... mehr

iOS 13: So lässt das iPhone unbekannte und unerwünschte Anrufer abblitzen

Auf dem iPhone können Sie unerwünschte Anrufer auf eine Blackliste setzen und so blockieren. Inzwischen lässt das System aber auch Anrufe von unbekannter Nummer abblitzen. Wir erklären, wie das geht.  Wenn Sie bestimmte Anrufer blockieren wollen, haben ... mehr

Sprachassistentin Siri: Apple will Nutzer um Erlaubnis fürs Abhören fragen

Bei der Assistenzsoftware Siri wurden seit Jahren die Aufnahmen von Menschen angehört und abgetippt. Damit ist bald Schluss: Apple will ab Herbst ihre Kunden ausdrücklich um Erlaubnis fragen. Als erster Anbieter von Sprachassistenten wird  Apple die Nutzer ... mehr

Siri-Aufnahmen in der Kritik: Apple bittet Nutzer um Erlaubnis zum Anhören

Cupertino (dpa) - Apple wird als erster Anbieter von Sprachassistenten die Nutzer ab Herbst ausdrücklich um eine Erlaubnis zum nachträglichen Anhören von Mitschnitten durch Mitarbeiter fragen. Der iPhone-Konzern hatte diesen Schritt bereits Anfang des Monats in Aussicht ... mehr

Sprachassistent: Apple will sich Anhören von Siri-Aufnahmen erlauben lassen

Cupertino (dpa) - Apple wird als erster Anbieter von Sprachassistenten die Nutzer ab Herbst ausdrücklich um eine Erlaubnis zum nachträglichen Anhören von Mitschnitten durch Mitarbeiter fragen. Der iPhone-Konzern hatte diesen Schritt bereits Anfang des Monats in Aussicht ... mehr

Apple: Abhören via Siri soll mit nächstem Software-Updates gestoppt werden

Um sein Sprachassistenten zu verbessern, lassen Konzerne wie Google und Apple Mitarbeiter Nutzer-Befehle auswerten. Dafür gab es viel Kritik. Jetzt hat Apple diese Praktik weltweit gestoppt. Apple hat als erster Anbieter von Sprachassistenten angekündigt, die Nutzer ... mehr

Sprachassistent-Aufnahmen: Apple setzt Siri-Auswertung durch Menschen aus

Cupertino (dpa) - Apple hat als erster Anbieter von Sprachassistenten angekündigt, die Nutzer ausdrücklich um eine Erlaubnis zum nachträglichen Anhören von Mitschnitten durch Mitarbeiter zu fragen. Die Funktion solle in einem späteren Software-Update umgesetzt werden ... mehr

Als Beweismittel vor Gericht: Innenminister wollen Daten von "smart home"-Geräten

Berlin (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern wollen bei ihrer anstehenden Konferenz in Kiel über einen möglichen Zugriff auf Daten digitaler Sprachassistenten und "smarter" Haushaltsgeräte in der Strafverfolgung beraten. "Aus unserer Sicht ... mehr

Amazon-Armband soll Gefühle erkennen können

Gefühle und Krankheiten erkennen: Amazon arbeitet einem Bericht zufolge an einem Alexa-Armband, dass aus der Stimme den Gemütszustand des Nutzers heraushören können soll.    Amazon entwickelt laut einem Medienbericht ein Armband mit seiner Assistenz-Software Alexa ... mehr

Aus Datenschutzgründen: Stiftung Warentest rät von smarten Lautsprechern ab

Nutzer von smarten Lautsprechern geben einen Teil ihrer Privatsphäre auf. Das hat Stiftung Warentest kritisiert – und gibt Nutzern einen deutlichen Ratschlag. Smarte Lautsprecher sollen mit ihren Sprachassistenten den Alltag erleichtern, doch Verbraucher ... mehr

Siri und Alexa - Warum sind Sprachassistenten weiblich?

Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer heute sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden damit Rollenklischees zementiert?  Die Schauspielerin Maria Furtwängler räumt gerne mit altmodischen Rollenbildern ... mehr

Computer sollen Gedanken in Sprache übersetzen können

Gedanken zu Sprache – das will ein Forscher-Team geschafft haben. Dazu haben die Wissenschaftler Hirnsignale genutzt. Ist Gedankenlesen bald möglich? Ein Experte dämpft die Erwartungen. Gedanken in Sprache übersetzen – diesem Ziel kommen Wissenschaftler ... mehr

Umfrage: Sprachassistenten werden noch wenig genutzt

München (dpa/tmn) - Sprachassistenten wie Siri von Apple oder Google Assistant haben es unter den Mobilfunknutzern in Deutschland noch schwer. Laut einer Umfrage der Unternehmensberatung Deloitte nutzt nur gut jeder Sechste (16 Prozent) der Befragten diese Anwendung ... mehr

Privatsphäre: Zu Alexa und Co. gibt es bald Alternativen

Alles ist verbunden: Die Kaffeemaschine mit dem Lichtschalter und dieser mit der Heizung – und alles mit dem Internet. Für das Zuhause gibt es bald neue Alternativen, die besseren Datenschutz bieten sollen. Rund die Hälfte der Sprachassistenten, die heute ... mehr

Alexa, Google Assistant und Siri: Smart Speaker haben mehr drauf als den Wetterbericht

Lautsprecher mit Sprachsteuerung gibt es inzwischen in fast jeder Größe, Klangqualität und Preisklasse. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie die smarten Lautsprecher optimal nutzen. Smart Speaker sind Lautsprecher, die mit Mikrofonen in den Raum hineinlauschen, auf Zuruf ... mehr

Personalisierte Inhalte: Amazon Alexa erkennt jetzt mehrere Nutzer an der Stimme

Amazon Alexa erkennt verschiedene Nutzer jetzt an ihrer Stimme und passt ihre Antworten an die Gewohnheiten und Vorlieben des jeweiligen Fragestellers an. Google Home-Systeme beherrschen diesen Trick schon lange.  Nutzer eines smarten Lautsprechers ... mehr

Wie sich die Neuauflage des MacBook Air im Alltag bewährt

Das neue MacBook Air kommt mit einigen Verbesserungen daher. Ob Display, Batterie oder Tastatur – die Neuauflage ist den Pro-Modellen auf der Schliche. Was wirklich besser geworden ist, zeigt der Praxistest.  Manchmal lässt Apple seine Kunden eine gefühlte Ewigkeit ... mehr

Apple und VW arbeiten am fernsteuerbaren Auto

Volkswagen setzt Apples Sprachassistent jetzt auch als Türöffner im Auto ein. Per Sprachbefehl können Apple-Nutzer die Türen ihres Fahrzeugs öffnen und schließen. Das funktioniert aber nur in den USA. Möglich wird dies durch ein Update der Car-Net- App von Apple. Damit ... mehr

Wetten auf die künstliche Intelligenz – hohe Rendite inklusive?

Geldanlagen mit dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz (KI) verzeichnen ein starkes Wachstum. Doch Experten warnen vor Kurseinbrüchen – wer in KI-Fonds und Zertifikate investiert, sollte starke Nerven und einen langen Atem haben. Ob Apples Sprachassistentin ... mehr

Siri personalisieren: Neue iOS-App ermöglicht individuelle Kurzbefehle

Apples Sprachassistentin Siri lässt sich jetzt personalisieren. Dazu hat der iPhone-Hersteller eine App herausgebracht, mit der Nutzer ihre eigenen Kurzbefehle erstellen können.  Mit den neuen Kurzbefehlen können Nutzer von iOS 12 zahlreiche kleine Befehle und Aktionen ... mehr

Alexa, Cortana und Siri: Sprachsteuerung verdrängt die Fernbedienung

Bei den meisten liegt sie noch immer auf dem Couchtisch, meist sogar in vielfacher Ausführung: Die Fernbedienung. Das könnte sich schon bald ändern. Werden Sprachassistenten das "Sofa-Zepter" ablösen?  Egal ob Alexa, Cortana oder Siri - Immer häufiger sind unsere ... mehr

Nach jahrelanger Arbeit: Google macht seinen Assistant zweisprachig

Mountain View (dpa) - Google hat seiner sprechenden Assistenzsoftware als erster Anbieter beigebracht, zwei Sprachen gleichzeitig zu verstehen. Bisher musste der Google Assistant, genauso wie die Konkurrenzprogramme Alexa von Amazon oder Siri von Apple ... mehr

Technik: Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer

Karlsruhe (dpa/tmn) - Knapp jeder fünfte Internetnutzer hierzulande (19,7 Prozent) setzt Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder Googles Assistant ein. Das geht aus einer Convios-Umfrage im Auftrag von GMX und Web.de hervor. Die meisten Befragten (56,2 Prozent) nutzen ... mehr

Apple macht Siri schlauer und Apple Watch nützlicher

Auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 18 präsentierte der Konzern einige Neuerungen im Bereich Software. Unter anderem für Siri, der Apple Watch und FaceTime. Apple will sich mit neuen Software-Funktionen tiefer im Alltag seiner Kunden verankern. Die Assistenzsoftware ... mehr

Apples Home Pod im Test: "Hey Siri, spiel mal La Paloma"

Mit einem halben Jahr Verspätung startet Apples HomePod heute in Deutschland. Hat sich das Warten gelohnt? t-online.de hat den smarten Speaker vorab getestet.  Der HomePod ist Apples Antwort auf Amazons Alexa und Googles Home, die seit 2017 den Markt ... mehr

Siri und Alexa reagieren auf unhörbare Befehle

Wissenschaftler schicken heimlich Befehle an digitale Sprachassistenten. Sie nutzen dafür Frequenzen, die das menschliche Ohr nicht hören kann, die Mikrofone von Alexa, Siri und Google Assistant aber schon. Ist die neue Technik schon außer Kontrolle geraten? Zugegeben ... mehr

Siri definiert das Wort "Mutter" als Kurzform von "Motherfucker"

Apples Sprachassistentin Siri wird immer schlauer. Vor allem aber scheint sie von ihren Nutzern das Fluchen gelernt zu haben. Jetzt überraschte das System im Englischen mit einer fragwürdigen Definition für "Mutter". Ein Reddit-User machte in dem Forum darauf ... mehr

Wegen Siri: Apple stellt Google-Experte für Künstliche Intelligenz ein

Apple hat sich einen der führenden Experten für künstliche Intelligenz von Google in eine Führungsposition geholt. John Giannandrea soll aus der Führungsetage des Suchmaschinengiganten zum iPhone-Hersteller wechseln.  John Giannandrea werde künftig die Entwicklung ... mehr

Siri-Fehler: Fremde können WhatsApp-Nachrichten abhören

Fremde Personen könnten trotz iPhone-Sperre Zugriff auf private Nachrichten erhalten. Schuld an der Schwachstelle ist die Sprachassistentin Siri. Verräterische Siri: Apples Sprachassistentin liest auf Befehl sämtliche privaten Textnachrichten ... mehr

Siri, Alexa, und Co.: Spracherkennung versteht Dialekte nicht

Siris Spracherkennung funktioniert eigentlich ganz gut. Auch Alexa und der Google Assistent verstehen einiges. Doch das hört meist schlagartig auf, sobald der Nutzer Dialekt spricht. Für Norddeutsche, die ausnahmsweise mal in Plauderlaune sind, ist Siri nichts ... mehr

Apple startet Verkauf seines smarten Lautsprechers

Apple hat am Freitag seinen vernetzten Lautsprecher "HomePod" in den Handel gebracht und steigt damit in einen bisher von Amazon und Google  besetzten Markt ein. Ähnlich wie bei der Konkurrenz kann der HomePod Musik abspielen und auf Sprachbefehle reagieren. Apple ... mehr

Smarte Lautsprecher sind die PCs der Zukunft

Vor zehn Jahren waren es Smartphones, heute sind es smarte Lautsprecher mit sprachgesteuertem Computer: Neue Techniken krempeln immer schneller den Alltag ihrer Nutzer um.  t-online.de erklärt die wichtigsten Technik-Trends 2018. "In den Jahren zuvor sind immer wieder ... mehr

Was macht der Apple HomePod anders?

Mit einiger Verspätung soll der smarte Lautsprecher von Apple im Februar auf den Markt kommen. Was unterscheidet den HomePod von der Konkurrenz? Apple wird seinen vernetzten Lautsprecher HomePod in gut zwei Wochen auf den Markt bringen ... mehr

Das "nächste große Ding" könnte ein Auto sein

Wenn große Innovationen ganze Märkte umkrempelten, lag das nur selten an einer einzelnen Erfindung, sondern an einer Mischung alter und neuer Ideen. Es spricht einiges dafür, dass so etwas demnächst in der Auto-Industrie passiert. Als Apple vor etwas ... mehr

Apple unter Druck: Verkaufsverbot von iPhone in Beijing

Apple sieht sich in China zunehmendem Druck von Behörden und Wettbewerbern ausgesetzt. Wie erst diese Woche von chinesischen Staatsmedien berichtet wurde, ordnete ein Pekinger Gericht bereits im Mai ein Verkaufsverbot für die iPhone-Modelle 6 und 6 Plus an. Es gab damit ... mehr

Kopfhörer auf der CES: Der Trend geht zum Knopf im Ohr

Die auf der CES vorgestellten Smartphone-Headsets haben sich offensichtlich die Google Pixel Buds zum Vorbild genommen, sind aber günstiger. Die kleinen kabellosen Ohrstöpsel haben richtig Wumms und viele praktische Funktionen.   Sie sind klein, drahtlos ... mehr

CES: Autos, PCs und Duschköpfe hören jetzt aufs Wort

Die diesjährige Technik-Messe CES wird zur Kampfarena digitaler Sprachassistenten.  Vor allem Amazon und Google liefern sich einen Showdown.  Geht es nach den Herstellern, sollen Kühlschränke, Lichtschalter, Computer und sogar Autos bald schon ... mehr

Samsung auf der CES: Aus einem Guss

Nach Smartphones und Fernsehern will Samsung jetzt auch Haushaltsgeräte und Autos miteinander vernetzen. Vor allem aber ein neuartiger Fernseher der Südkoreaner zieht die Blicke auf sich.  Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat am Montag ... mehr

iMac Pro: Was kann der Apple-Rechner für 5000 Dollar?

Es ist ein Gerät der Superlative: Der neue iMac Pro ist ein Deskop-Rechner der Luxusklasse. Das hat seinen Preis: 5000 Euro. Dafür bekommt man Rechenpower satt. Ab heute (14. Dezember) kann er in Deutschland vorbestellt werden. Die ersten Tests sind positiv ... mehr

Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Die App Shazam kann auf Knopfdruck erkennen, welcher Song gerade zu hören ist. Der Dienst gehört künftig zu Apple. Der iPhone-Konzern bekommt damit unter anderem einen tiefen Einblick in wertvolle Daten zum Musikgeschmack der Nutzer. Apple kauft die Musikerkennungs ... mehr

iPhone-Bug: Kurioser Sprachfehler bei Siri löst Notruf aus

Bei Apples Sprachassistentin Siri müssen Nutzer offenbar aufpassen, was sie sagen. Bestimmte Wort- und Zahlenkombinationen könnten ungewollte Anrufe auslösen.  So veranlasst der Sprachbefehl "100 Prozent" die virtuelle Assistentin dazu, den Notruf zu anzurufen ... mehr

Die Zukunft des Sprachassistenten

Tippen, drücken, wischen – Computernutzer tun das ständig, um ihre Rechner zu steuern. Jetzt werden Bildschirm, Maus und Tastatur immer öfter überflüssig. Die Menschen sprechen mit ihren Maschinen. Ein Blick in die Zukunft der klugen Sprachassistenten. Captain Picard ... mehr

Der oft unterschätzte Wert der Suchmaschine Bing

Im Vergleich zu Google wird die Suchmaschine Bing nur selten benutzt. Dennoch könnte sich die Suchmaschine – im Bereich der künstlichen Intelligenz – bald als Goldgrube erweisen. In Fachkreisen wurde Bing fast von Beginn an belächelt. Doch wer zuletzt lacht, lacht ... mehr

Die neue Apple Watch im Praxistest: Besser aber nicht perfekt

Die Apple Watch war bisher auf das iPhone in der Hosentasche angewiesen. Das neueste dritte Modell ist nun unabhängig und kann auch ohne Verbindung zum Smartphone kommunizieren. Das hat jedoch nicht nur Vorteile. Als die Apple Watch vor dreieinhalb Jahren auf den Markt ... mehr

Apples Siri sucht künftig wieder mit Google

Apple setzt für die Suche seiner Sprachassistentin Siri jetzt wieder auf die Suche von  Google statt auf Microsofts "Bing". Die Begründung klingt ziemlich nebulös. Der Wechsel wird teuer für Google. Auch bei der Suche auf dem mobilen Betriebssystem iOS sowie ... mehr
 
1


shopping-portal