Sie sind hier: Home > Themen >

Wehrmacht

Thema

Wehrmacht

"Unternehmen Barbarossa": Bundespräsident Steinmeier erinnert an Opfer

Am 22. Juni 1941 überfiel die Wehrmacht die Sowjetunion, Deutsche entfesselten einen Vernichtungskrieg. 80 Jahre später gedenkt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Opfer auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Boris Popov war der Mann, der heute im besonderen ... mehr
Historiker Richter:

Historiker Richter: "Griechenland hat kein Recht auf deutsche Reparationen"

Am 1. Juni 1941 schloss die Wehrmacht die Eroberung Griechenlands ab. Immer wieder fordert Athen Reparationen wegen der deutschen Gewaltherrschaft. Mit Recht? Historiker Heinz A. Richter verneint. Im April vor 80 Jahren kapitulierten die griechischen ... mehr
Überfall durch die Nazis: Griechenland beharrt auf Milliarden-Reparationen

Überfall durch die Nazis: Griechenland beharrt auf Milliarden-Reparationen

Zehntausende griechische Zivilisten waren 1941 durch die deutsche Armee getötet worden. Am Dienstag jährt sich der Angriff und das Land beharrt auf Wiedergutmachung. 80 Jahre nach dem deutschen Angriff auf Griechenland im Zweiten Weltkrieg hat die Regierung in Athen ... mehr
Bonn/Troisdorf: Polizei findet Waffenlager bei 55-Jährigem

Bonn/Troisdorf: Polizei findet Waffenlager bei 55-Jährigem

Granaten, Gewehre und Munition: Bei der Kontrolle einer Wohnung in Troisdorf hat die Polizei ein illegales Waffenlager aufgetan. Ein 55-Jähriger hatte die Waffen in einem Regal aufbewahrt. Im nordrhein-westfälischen  Troisdorf bei Bonn ist die illegale ... mehr
Holocaust — Befreiung von Auschwitz:

Holocaust — Befreiung von Auschwitz: "Sie hatten sich die Haare ausgerissen"

Am 27. Januar 1945 erreichte die Rote Armee Auschwitz, noch Tage zuvor hatten die Nazis dort gemordet. Erst allmählich wurde den Befreiern klar, wie groß das Grauen an diesem Ort gewesen ist. Vier Divisionen der Roten Armee rücken am 27. Januar 1945 in Oberschlesien ... mehr

Kobe Bryant, Winston Churchill und Joe Biden: Die besten t-online-Artikel 2020

Der Tod eines Spitzenathleten, ein vergessener Trupp der Wehrmacht und die Nahbetrachtung eines werdenden US-Präsidenten: Diese t-online-Stücke gehören zu den interessantesten des Jahres 2020. Es war ein Jahr, das seinesgleichen sucht. 2020 war und ist bis zu seinem ... mehr

Steinmeier: "Armee und Gesellschaft dürfen sich niemals fremd werden"

Die Bundeswehr feiert 65-jähriges Bestehen. Der Dienst der Soldaten sei wichtig für das Land, sagt Bundespräsident Steinmeier anlässlich des Jubiläums. Doch wissen das auch die Staatsbürger ohne Uniform? Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr

Bundeswehr wird 65: Auf dem Weg zu neuer Stärke

Zehn Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs gab es wieder deutsches Militär, eingebunden in die Nato. Um die Wiederbewaffnung wurde heftig gestritten. Zum 65. Jahrestag der Gründung der Bundeswehr stellen sich alte Fragen auf neue Art. Die Vorbereitungen liefen ... mehr

Nürnberg: Unbekannte malen umstrittene Zeppelintribüne bunt an

Unbekannte haben die Zeppelintribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände der Nationalsozialisten in Nürnberg beschmiert. Mit bunten Farben. Die Polizei ermittelt in  Nürnberg wegen Sachbeschädigung, weil bisher Unbekannte die Zeppelintribüne mit bunten Farben ... mehr

Baden-Württemberg: Kriegsspiele im Wald mit echten Waffen – Razzia

In Baden-Württemberg haben sich Männer und Frauen zu Kriegsspielen im Wald getroffen. Das schauten sich Ermittler genauer an – und brauchten am Ende einen Lkw für all die gefundenen Waffen. Bei einem Großeinsatz in Süddeutschland haben 400 Polizisten 17 Wohnungen ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Wehrmacht-Soldaten wurden in arktischer Kälte vergessen

Der Zweite Weltkrieg war für die Deutschen längst vorbei, doch am Ende der Welt harrte ein Trupp der Wehrmacht weiter aus. Die Männer hatten eine kriegswichtige Mission. Ein U-Boot der deutschen Kriegsmarine eilt Anfang September 1944 durch den Arktischen Ozean ... mehr

Ehemaliger KZ-Wachmann entschuldigt sich bei Opfern

Ein inzwischen 93-jähriger ehemaliger Wachmann eines Konzentrationslagers steht wegen Beihilfe in über 5.000 Morden vor Gericht. Nun entschuldigt er sich für seine Taten. Zudem erklärt er, er habe erst durch den Prozess das Ausmaß erkannt. Im Hamburger Prozess gegen ... mehr

Gedenkveranstaltung - Bundeswehr: Kramp-Karrenbauer zieht Trennlinie zur Wehrmacht

Berlin (dpa) - Zum 76. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer angesichts rechtsextremer Vorfälle in der Bundeswehr eine scharfe Trennlinie zur Wehrmacht gezogen. Rechtsradikale in der Bundeswehr ... mehr

Auftakt Kalter Krieg: Als Churchill den Angriff auf Stalins Armee planen ließ

Winston Churchill und Josef Stalin waren Verbündete wider Willen, der britische Premier misstraute dem Sowjetdiktator zutiefst. Nach Kriegsende wies  er  1945 seine Generäle an, das Undenkbare vorzubereiten. Eigentlich hätte Winston Churchill am 12. Mai 1945 bester ... mehr

Moskau am 24.Juni 1945: Als Stalins größer Triumph im Regen unterging

Am 24. Juni 1945 zelebrierte die Rote Armee den Sieg über die Wehrmacht mit einer gewaltigen Parade. Doch Diktator Josef Stalin war nicht in bester Laune. Was nicht nur am schlechten Wetter lag. Das Spektakel beginnt mit dem Dröhnen von Kirchenglocken. Gegen ... mehr

Texel am Ende des Zweiten Weltkriegs: "Mussten acht bis zehn Deutsche umbringen"

Am 8. Mai 1945 schwiegen die Waffen, die Wehrmacht hatte kapituliert. Doch auf der niederländischen Insel Texel ging das Blutvergießen weiter: Deutsche und Georgier massakrierten sich gegenseitig. In der Nacht vom 5. auf den 6. April 1945 liegen die meisten deutschen ... mehr

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr

Zweiter Weltkrieg: "Das Geschrei der Russen ging mir durch Mark und Bein"

Er war ein Kind, als die Nazis an die Macht kamen, später bejubelte Werner Petrenz die Erfolge Hitlers. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg entdeckte er dann, wie unmenschlich das NS-Regime war. "Ich hatte Schwein" – so beschreibt Werner Petrenz seine Zeit im  Zweiten ... mehr

Austronauten: Weltall-Friedensgrüße zum Weltkriegsgedenken

Die Kosmonauten Iwanischin und Wagner haben sich aus dem Weltall mit einer Friedensnachricht gemeldet. Anlass ist der 75. Jahrestag des Siegs über den Hitler-Faschismus. Die Kosmonauten Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner haben zum 75. Jahrestag des Sieges ... mehr

Russland und 9. Mai: Stalins makabres Spiel mit den Toten des Zweiten Weltkriegs

Am 9. Mai 1945 feierte die Rote Armee ihren Sieg über die Wehrmacht. Immer wieder wird der "Tag des Sieges" seitdem instrumentalisiert – erst von Stalin, nun von Wladimir Putin. Der 9. Mai ist ein ganz besonderer Tag in Russland, an ihm wird an den Sieg der Roten Armee ... mehr

Historiker zum Ende des 2. Weltkriegs: "Es ging darum, zu überleben"

Deutschland lag in Trümmern, dennoch gingen die Kämpfe des Zweiten Weltkriegs bis zum 8. Mai 1945 weiter. Der Historiker Ulrich Herbert erklärt, warum Soldaten und Zivilisten so lange weitermachten. Fast sechs Jahre lang hatten Deutschland und die Wehrmacht Krieg ... mehr

Pakete, Kurzarbeit, Mindestlohn: Das ändert sich für Verbraucher im Mai

Die DHL nimmt Preiserhöhungen zurück, der Mindestlohn für Maler steigt und in vielen Bundesländern können Kinder ab 15 Jahren einen Moped-Führerschein machen. Was sich zum Mai noch ändert, lesen Sie hier. Die Nachrichten und die persönlichen Gespräche beherrscht ... mehr

Schlacht um die Seelower Höhen 1945: "Kein Schlachtfeld, sondern ein Schlachthof"

Mehr als zwei Millionen Soldaten schickte die Rote Armee im April 1945 zum Sturm auf Berlin. An den Seelower Höhen kam es zur Schlacht. Der sowjetische Angriff wurde zum Gemetzel. Das Inferno beginnt in den frühen Morgenstunden des 16. April 1945. Aus Tausenden ... mehr

Dresden – Bombardierung vor 75 Jahren: "Opfer-Mythos ist Goebbels’ letzter Erfolg"

Hunderte alliierte Bomber griffen Dresden im Februar 1945 an, Tausende Menschen starben. Warum die Erinnerung an das Inferno weiter mit den Lügen der Nazis verbunden ist, erklärt Historiker Dietmar Süß. Dresden, 13. Februar 1945: Hunderte Bomber der Royal Air Force ... mehr

Russische Schwestern feiern Wiedersehen nach 78 Jahren

1942 flüchteten sie vor der vorrückenden Wehrmacht aus dem damaligen Stalingrad. Dabei verloren sie sich aus den Augen – erst jetzt wurden zwei russische Schwestern wieder vereint. Happy End nach fast acht Jahrzehnten: 78 Jahre nach ihrer Trennung in den Wirren ... mehr

Lindau: Arbeiter finden Gebeine eines Wehrmachtssoldaten

In Lindau am Bodensee wurde bei Erdarbeiten die Leiche eines Weltkriegssoldaten entdeckt. In der Nähe lagen auch verschiedene Gegenstände des Mannes. Bei Bauarbeiten für einen neuen Bahnhof in Lindau sind menschliche Überreste eines mutmaßlichen Wehrmachtssoldaten ... mehr

Hamburg: HSV enthüllt Gedenktafel für Nazi-Opfer

Auch in Hamburg gedenken viele am Jahrestag der Auschwitz-Befreiung der Opfer des Holocaust. Der Traditionsklub HSV hat das auf eigene Weise getan.  Am 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau hat der Hamburger SV der Opfer ... mehr

Ehemaliger Kriegsgefangener: "Wurde in der Sowjetunion zum Tode verurteilt"

Zehn Jahre lang war Rudi Schürer Kriegsgefangener in der Sowjetunion. Er sah Kameraden sterben, litt an der Ruhr und wurde immer wieder verhört. Erst 1955 kam er nach Hause. Dieser Artikel gehört zu den besten Beiträgen, die 2019 bei t-online.de erschienen ... mehr

Bundeswehr postet Bild von Nazi-Uniform – und nennt sie "Retro"

Eigentlich soll Instagram das Bild der Bundeswehr als Arbeitgeber verbessern.  Auf dem offiziellen Account wurde nun eine Uniform von Hitlers Wehrmacht samt Hakenkreuzen zur Schau gestellt. Das sorgt für Ärger. Peinlicher Fehltritt bei der Bundeswehr: Am Dienstag ... mehr

"The Voice Senior": Älteste Sängerin ist 94 Jahre alt

Die zweite Staffel von "The Voice Senior" hat begonnen. Dabei sind interessante Kandidaten: Die  94-jährige Cilli tanzte einst für die Wehrmacht und der  Country-Sänger Lutz muss seine Rente aufbessern. Der Staffelauftakt von "The Voice Senior" hat bei vielen Zuschauern ... mehr

Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939: "Seid erbarmungslos"

Am 1. September 1939 überfiel die Wehrmacht Polen, der Zweite Weltkrieg begann. Adolf Hitler hatte den Kriegsbeginn als Schmierenkomödie inszeniert. t-online.de dokumentiert die ersten Stunden. Der erste Tote des Zweiten Weltkriegs ist kein Soldat. Sein Name lautet ... mehr

Deutsche Kriegsverbrechen in Italien: Als Wehrmacht und SS in Fivizzano wüteten

Deutschland und Italien waren zunächst Verbündete im Zweiten Weltkrieg. 1943 besetzten Wehrmacht und SS schließlich Teile des Landes. Und begingen Gräueltaten an Zivilisten und Kriegsgefangenen. Die Zahl Fünf geht am 24. März 1944 als tödliche Ziffer in die Geschichte ... mehr

Thüringen: Flugzeugwrack der Wehrmacht aus Zweitem Weltkrieg geborgen

Seltener Fund in Thüringen: Freiwillige haben ein Flugzeugwrack der Wehrmacht entdeckt. Die Maschine stürzte vor rund 75 Jahren im Zweiten Weltkrieg ab. Dennoch sind die Überreste ungewöhnlich gut erhalten.  Ein Team von Freiwilligen ... mehr

Von den Nazis gestohlen: Deutschland gibt Italien geraubtes Gemälde zurück

Im Zweiten Weltkriegs nahmen Soldaten das Kunstwerk einfach mit nach Deutschland – und dort ist es noch heute. Eigentlich gehört Jan van Huysums Gemälde "Vaso di Fiori" aber nach Florenz. Nun kehrt es zurück. Deutschland will das im Zweiten Weltkrieg aus den Uffizien ... mehr

Berichte: Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Berlin (dpa) - Seit mehreren Wochen gibt es nach Medienberichten eine bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Gewaltdrohungen gegen Politiker und andere öffentlich herausgehobene Personen. Es gehe um mehr als 100 verschickte E-Mails, die mit "Nationalsozialistische ... mehr

Museum Barberini in Potsdam: Gemälde unter Raubkunst-Verdacht

In Potsdam ist ein Gemälde ausgestellt, das Wehrmachtssoldaten im Zweiten Weltkrieg aus Frankreich gestohlen haben sollen. Die Erben des vermeintlich rechtmäßigen Besitzers fordern nun die Herausgabe. Ein Gemälde des französischen Neo-Impressionisten Henri-Edmond Cross ... mehr

Militärparade in Russland: Deutschland hilft Opfern der Leningrader Blockade

Russland feiert das Ende der Belagerung von Leningrad vor 75 Jahren mit einer Militärparade. Deutschland will noch lebende Opfer mit insgesamt zwölf Millionen Euro unterstützen. Hunderte Zuschauer verfolgen die Militärparade zur Feier des Endes der Belagerung ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Blockade von Leningrad – Der Schmerz sitzt bis heute tief

900 Tage lang versuchte die Wehrmacht, die sowjetische Stadt Leningrad auszuhungern. Mehr als eine Million Zivilisten verhungerten oder erfroren. Es ist eines der grausamsten Kapitel des Zweiten Weltkriegs. In den eiskalten Januartagen sieht man die Narbe der Geschichte ... mehr

Im Baltikum: Hobbyarchäologen suchen nach Weltkriegsspuren

Im Baltikum suchen Hobbyarchäologen nach Weltkriegsspuren. Sie finden auch Gebeine deutscher Soldaten. Die können endlich bestattet werden. Samstagvormittag. Der Nebel hat sich gelichtet. Laub rieselt aus den Kronen der Bäume. Im Gänsemarsch stapfen Männer durch ... mehr

Prozess in Münster – SS-Wachmann: "Ich hatte zu große Angst, mich aufzulehnen"

Welche Rolle spielte der in Münster angeklagte ehemalige SS-Wachmann bei den Morden im KZ Stutthof? Am dritten Verhandlungstag erklärte er, wie er zur SS kam. "Sie nannten mich Bubi. Wohl, weil ich so klein und schmächtig war." Der ehemalige SS-Wachmann, der sich wegen ... mehr

Bei Los Angeles: Flugzeug mit Wehrmachtssymbol auf Autobahn gestürzt

Ein Flugzeug stürzt bei Los Angeles auf eine Autobahn und fängt Feuer. Auf den Tragflächen: Symbole der Wehrmacht. Das Flugzeug gehört aber keinen Anhängern des Nationalsozialismus. Nahe Los Angeles ist am Dienstag ein Flugzeug mit Kennzeichen ... mehr

Umstrittener General: Kritik an Peter Tauber wegen Tweet zu Erwin Rommel

CDU-Politiker Peter Tauber hat in einem Tweet an den Tod des Wehrmachtsgenerals Erwin Rommel vor 74 Jahren erinnert. Vertreter von SPD und Grünen üben scharfe Kritik.  SPD und Grüne haben Kritik an Verteidigungs-Staatssekretär Peter Tauber (CDU) wegen eines Tweets ... mehr

Grabung im Oderbruch: Tote deutsche und russische Soldaten entdeckt

Im Oderbruch: Verein gräbt tote deutsche und russische Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg aus. (Quelle: dpa) mehr

Waldbrand bei Berlin: Das explosive Erbe der Vergangenheit

In der Nähe Berlins brennen große Waldstücke, alte Munition und Waffen erschweren die Löscharbeiten. Woher stammen die gefährlichen Materialien? Mehr als zwei Millionen Soldaten der Roten Armee standen im April 1945 zum Sturm auf Berlin bereit ... mehr

NS-Deserteur Ludwig Baumann und die gekürzte Opferrente

1942 desertierte Ludwig Baumann aus der Wehrmacht, unter den Folgen der Haft litt er lange. Trotzdem kürzte ihm die Regierung 2017 die Opferrente. Nach seinem Tod fordert der Staat nun Geld vom Sohn zurück. Der Tod von Ludwig Baumann war vielerorts nur eine kleine ... mehr
 


shopping-portal