Sie sind hier: Home > Themen >

Wohnungsbau

Thema

Wohnungsbau

Statistisches Bundesamt verdeutlicht den Boom im deutschen Wohnungsbau

Statistisches Bundesamt verdeutlicht den Boom im deutschen Wohnungsbau

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält an. Von Januar bis September 2013 wurde der Bau von 202.100 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren 13,5 Prozent oder 24.000 Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten 2012 - und so viele ... mehr
Peter Ramsauer zur Wohnungsnot: Bauen statt Mietbremse

Peter Ramsauer zur Wohnungsnot: Bauen statt Mietbremse

Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) zieht verstärkten Wohnungsbau in Deutschland einer von der SPD geforderten Mietbremse vor. "Unser Ziel heißt: bauen, bauen, bauen. Dazu setzen wir auf einen Mix aus Anreizen, um Investitionen zu erleichtern, bewährten und neuen ... mehr
Den richtigen Energieausweis zeigen lassen: So schätzen Sie Ihre Heizkosten richtig ein

Den richtigen Energieausweis zeigen lassen: So schätzen Sie Ihre Heizkosten richtig ein

Heizen wird immer teurer. Wer eine neue Wohnung sucht und auf Nummer sicher gehen will, der sollte auch einen Blick auf den Energieausweis des Gebäudes werfen. Doch Vorsicht: Manche Energiepässe sind nur bedingt aussagekräftig. Verbrauchsausweis kaum relevant ... mehr
Baugewerbe profitiert vom Immobilienboom

Baugewerbe profitiert vom Immobilienboom

Die hohe Nachfrage nach "Betongold" lässt bei den deutschen Bauunternehmen die Kassen klingeln. Vor allem in Ballungsräumen wird viel gebaut. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Verbraucher trotz günstiger Bauzinsen am Ende stärker belastet werden ... mehr
Wohnungsbau: Deutlich mehr Baugenehmigungen als benötigt

Wohnungsbau: Deutlich mehr Baugenehmigungen als benötigt

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Laut Regierungsangaben durften im Jahr 2012 rund 245.000 Wohnungen gebaut werden. Das waren rund 7,4 Prozent mehr als im Jahr 2011, berichtete die "Bild"-Zeitung unter Berufung ... mehr

Immer weniger Sozialwohnungen in Deutschland

In Deutschland gibt es immer weniger Sozialwohnungen, obwohl der Bedarf weiterhin hoch ist. Allein 2011 gingen 57.000 Sozialwohnungen verloren, berichtet die sozialistische Berliner Tageszeitung "Neues Deutschland" in ihrer Donnerstagsausgabe. Sie beruft ... mehr

Sozialbau oder Mittelklasse - welche Wohnungen braucht das Land?

Ein normaler Verdienst reicht für eine normale Wohnung? In München, Hamburg oder Frankfurt ist das längst nicht mehr die Regel, warnt die Wohnungswirtschaft. Immer mehr Bewerber gibt es daher um Plätze im sozialen Wohnungsbau, der wiederum weit unter Bedarf ... mehr

Seehofer: Koalition ist bei Wohnungspolitik voll im Plan

Trotz bislang fehlender Beschlüsse hinkt die große Koalition nach Ansicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer in der Wohnungspolitik nicht hinter den eigenen Ansprüchen hinterher. "Ich habe mich für den Wohnungsbereich, den Wohnungsbau, in den letzten Tagen ... mehr

Seehofer: Koalition ist bei Wohnungspolitik voll im Plan

Zugspitze (dpa) - Trotz bislang fehlender Beschlüsse hinkt die große Koalition nach Ansicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer in der Wohnungspolitik nicht hinter den eigenen Ansprüchen hinterher. Mit Blick auf das Treffen der Koalitionsspitzen von SPD und Union ... mehr

Abriss der City-Hochhäuser sorgt weiter für Diskussionen

Der geplante Abriss der denkmalgeschützten City-Hochhäuser in Hamburg sorgt weiter für Wirbel. Wie die Linksfraktion am Mittwoch mitteilte, will sie das Vorhaben durch einen Antrag in der Hamburgischen Bürgerschaft stoppen. Denn wie durch ihre Anfrage (Drs. 21/12931 ... mehr

28 500 neue Wohnungen gebaut

In Niedersachsen sind im vergangenen Jahr rund 28 500 neue Wohnungen fertig gestellt worden. Dies sei die zweithöchste Anzahl der vergangenen zehn Jahre, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) in Hannover am Freitag mit. Nur 2016 seien mehr Wohnungen errichtet ... mehr

Ottenstein gewinnt dank verschenkter Grundstücke neue Bürger

Die kleine Gemeinde Ottenstein im Landkreis Holzminden hat dank verschenkter Grundstücke junge Familien als neue Bürger gewinnen können. Von insgesamt zehn Grundstücken mit einer Größe zwischen 800 und 1000 Quadratmetern seien mittlerweile sechs vergeben, sagte ... mehr

Immobilien: Wohnungsbau kommt nur langsam in Schwung

Wiesbaden (dpa) - Für die Wohnungsnot in vielen deutschen Städten ist vorerst keine Linderung in Sicht. Der Bau von Häusern und Wohnungen kommt trotz Fortschritten nur schleppend in Fahrt. Zwar wurden im vergangenen Jahr fast 285.000 Wohnungen errichtet ... mehr

Bundesregierung: Große Koalition streitet über Haushaltsplan von Scholz

Berlin (dpa) - In der großen Koalition bahnt sich ein anhaltender Streit über zusätzliche Milliardengelder für Verteidigung und Entwicklung an. Das Bundeskabinett beschloss zwar die Haushaltsplanungen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) - allerdings unter Protest ... mehr

Hohe Mieten treiben Israelis in die Zelte

Hunderte Israelis zelten seit mehreren Tagen auf einem Grünstreifen im Zentrum von Tel Aviv. Der Grund: Die zweitgrößte Stadt des Landes mit knapp 400.000 Einwohnern ist nach einer Studie der Finanzberatungsfirma Mercer eine der teuersten Städte der Welt - teurer ... mehr

Flaute beim Wohnungsbau überwunden

Die Flaute beim Wohnungsbau in Deutschland ist überstanden. Nach vier Jahren in Folge mit weniger als 190.000 Baugenehmigungen jährlich sei für 2011 mit deutlich mehr als 200.000 genehmigten Wohnungen zu rechnen, teilten die Landesbausparkassen (LBS) in Berlin ... mehr

Immobilienmarkt: FDP will altersgerechtes Wohnen stärker fördern

Die alternde Gesellschaft in Deutschland wird zu einem radikalen Wandel auf dem Immobilienmarkt führen. Immer mehr Bewohner benötigen altersgerechte Wohnungen, die es heute bislang nur in unzureichenden Maßen gibt. Deshalb plant ... mehr

Union und SPD stoppen geplante Steueranreize für Wohnungbau

Berlin (dpa) - Union und SPD haben die Gesetzespläne für Steueranreize zur Ankurbelung des Mietwohnungsbaus wegen anhaltender Differenzen gestoppt. Der Gesetzentwurf werde nicht weiter verfolgt, teilte SPD-Fraktionsvize Carsten Schneider ... mehr

Barrierefreies Wohnhaus für Familien in Treffurt gebaut

Ein barrierefreies Wohnhaus mit sechs Wohnungen ist in Treffurt (Wartburgkreis) übergeben worden. Das Projekt sei mit fast 700 000 Euro aus dem Förderprogramm "Revitalisierung von Brachflächen" vom Land unterstützt worden, erklärte Infrastrukturministerin Birgit Keller ... mehr

Mehr barrierefreier Wohnraum soll entstehen

In Niedersachsen sollen künftig mehr Wohnungen gebaut werden, die auch für Menschen mit Behinderungen geeignet sind. Der Landtag verabschiedete am Mittwoch einstimmig eine entsprechende Änderung der Bauordnung. Bei Neubauten mit mehr als vier Wohnungen ... mehr

Erzbistum Köln baut 632 Wohnungen

Das Erzbistum Köln baut in der Rheinmetropole 632 neue Wohnungen. So wolle das Bistum einen Beitrag zur Linderung der Wohnungsnot leisten, sagte Kardinal Rainer Woelki am Mittwochabend in Köln. Die Zahl 632 steht dabei symbolisch für die Bauzeit ... mehr

Freiburger OB: Land vernachlässigt sozialen Wohnungsbau

Der neue Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) fordert von der Landesregierung mehr finanzielles Engagement für bezahlbare Wohnungen. Fehlender Wohnraum sowie stark steigende Mieten und Immobilienpreise gehörten für Kommunen zu den drängendsten Problemen ... mehr

Öffentliche Haushalte belastet: Steuersubvention für Mietwohnungsbau wird wohl teurer

Berlin (dpa) - Die neue Steuersubvention für den Mietwohnungsbau wird einem Medienbericht zufolge die öffentlichen Haushalte deutlich stärker belasten als bisher erwartet. Sie führe bis 2028 bei Bund, Ländern und Kommunen zu Steuerausfällen von 3,9 Milliarden ... mehr

Mit 0:16 verloren - Streit um gebremsten Digitalpakt: Scharfe Kritik an Ländern

Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Bund und Ländern um die künftige Finanzierung von Projekten wie der Schuldigitalisierung oder dem Wohnungsbau gibt es deutliche Kritik an den Ministerpräsidenten. "Hier offenbart sich ein merkwürdiges Demokratieverständnis", sagte ... mehr

Wohnungsbau vernachlässigt? Politiker weist Vorwürfe zurück

Grünen-Landtagsfraktionschef Andreas Schwarz wehrt sich gegen Vorwürfe an die Politik, sie habe das Problem eines Wohnungsmangels lange Zeit vernachlässigt. "Die Politik hat sich bislang von Zahlen leiten lassen, die einen Bevölkerungsrückgang prognostizierten ... mehr

Rot-Rot-Grün verfehlt eigenes Wohnungsbauziel

Die rot-rot-grüne Koalition in Berlin wird ihr selbstgestecktes Ziel beim Wohnungsneubau nach jetzigem Stand verfehlen. Für den Zeitraum 2017 bis 2021 planten die landeseigenen Wohnungsgesellschaften die Fertigstellung von 26 514 Wohnungen, teilte ... mehr

Stuttgart sucht Wege aus Wohnungsnot: Debatte und Demo

Bei einer Generaldebatte sucht der Stuttgarter Gemeinderat heute Wege aus der Wohnungsnot. Was muss passieren, damit wieder mehr bezahlbarer Wohnraum für Gering- und Normalverdiener da ist? Beschlüsse sind dabei nicht vorgesehen. Das Aktionsbündnis "Recht auf Wohnen ... mehr

Beraterinnen der Unesco besichtigen City-Hochhäuser

Zwei Expertinnen des Unesco-Beratergremium Icomos haben sich am Donnerstag in Hamburg über den geplanten Abriss der denkmalgeschützten City-Hochhäuser informiert. Die Hochhäuser aus den 1950er Jahren sollen durch einen Neubau mit rötlicher Backstein-Fassade ersetzt ... mehr

Medien: Teurer Wohnen

Berlin (dpa) – In vielen deutschen Großstädten ist Wohnraum knapp. Es fehlen rund zwei Millionen – gemessen am Einkommen der Bürger – bezahlbare Wohnungen, wie die ZDF-"Frontal 21"-Dokumentation "Teurer Wohnen" vorrechnet. Die Hauptstadt Berlin nimmt dabei einen ... mehr

10 000 Menschen demonstrieren in München gegen Mietwucher

Zu lauter Trommel- und Blasmusik und mit vielen gelben Luftballons sind mehrere tausend Menschen vom Mariahilfplatz bis zum Siegestor gezogen, um gegen Luxussanierungen und steigende Mieten zu protestieren. Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, waren ... mehr

Zehntausend Menschen demonstrieren gegen Mietwucher

München (dpa) - Zu lauter Trommel- und Blasmusik und mit vielen gelben Luftballons sind mehrere tausend Menschen vom Mariahilfplatz bis zum Siegestor gezogen, um gegen Luxussanierungen und steigende Mieten zu protestieren. Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte ... mehr

Keine Einigung: Opposition und CSU im Streit um GBW-Verkauf

Trotz wochenlanger Debatten, Aktenkunde und Zeugenanhörungen im Untersuchungsausschuss liegen die Meinungen zum GBW-Verkauf bei CSU und Opposition noch immer weit auseinander. Die CSU sieht den Verkauf der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft im Jahr 2013 weiterhin ... mehr

Wohngipfel in Berlin: Merkel verspricht "Kraftanstrengung" für den Wohnungsbau

Berlin (dpa) - Mit einem Bündel an Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Wohn- und Mietkosten dämpfen. "Wir wollen eine große Kraftanstrengung unternehmen, um unser Ziel von mehr Wohnungen zu erreichen", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag nach einem ... mehr

Wohnungsbau beschleunigen: Plattenbauten aufstocken

Viele DDR-Plattenbauten in Berlin könnten demnächst systematisch aufgestockt werden, um mehr dringend benötigte Wohnungen zu schaffen. Der rot-rot-grüne Senat beschloss am Dienstag, im kommenden Jahr ein entsprechendes Pilotprojekt ... mehr

Niedersachsen will mehr barrierefreien Wohnraum schaffen

In Niedersachsen sollen künftig mehr Wohnungen entstehen, die auch für Menschen mit Behinderungen geeignet sind. Das ist das Ziel einer Änderung der Bauordnung, die am kommenden Donnerstag vom Landtag verabschiedet werden soll. Bei Neubauten mit mehr als vier Wohnungen ... mehr

Baulandpreise weiter gestiegen

Häuslebauer in Mecklenburg-Vorpommern müssen fürs Grundstück wieder tiefer in die Tasche greifen. Im vergangenen Jahr kostete der Quadratmeter baureifes Land im Schnitt 57,76 Euro - 4,06 Euro mehr als im Vorjahr und 8,23 Euro mehr als 2015, wie das Statistische ... mehr

Regeln für Neubauten: Entwurf zur Anhörung freigegeben

Nach der grundsätzlichen Einigung vor der Sommerpause hat die grün-schwarze Landesregierung die seit langem geplante Neuregelung der Landesbauordnung auf den Weg gebracht. Das Kabinett gab den Entwurf zur Anhörung frei, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag ... mehr

Freiburg garantiert stabile Mieten für städtische Wohnungen

Der neue Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) garantiert knapp drei Monate nach seinem Amtsantritt Bewohnern städtischer Wohnungen in Freiburg stabile Mieten. Auf vorerst unbestimmte Zeit werde es keine Mietpreiserhöhungen geben, sagte ... mehr

Nahles will "Dampf machen" beim Thema bezahlbarer Wohnraum

Die SPD will bei den geplanten Initiativen des Bundes für mehr bezahlbare Wohnungen aufs Tempo drücken. Sie werde bei dem Thema "jetzt Dampf machen", sagte die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Andrea Nahles am Freitag in Wiesbaden. "Ohne Zubau von Wohnungen ... mehr

Land kündigt stärkere Förderung von sozialem Wohnungsbau an

Niedersachsens Landesregierung will die Zahl der neu gebauten Sozialwohnungen im Land von heute jährlich 1000 auf 4000 steigern. Ziel sind 40 000 neue Sozialwohnungen bis zum Jahr 2030, sagte Bauminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch auf einem Fachkongress in Hannover ... mehr

Berliner Senat will beim Wohnungsbau schneller werden

Angesichts zunehmenden Mangels an bezahlbarem Wohnraum will der Berliner Senat die Vorbereitung und Planung von Wohnungsbauprojekten beschleunigen. Um Konflikte etwa mit Anwohnern, bei der Verkehrsanbindung oder dem Umweltschutz schneller aufzulösen und zu rascheren ... mehr

Hamburg hat 3000 neue Sozialwohnungen gefördert

Hamburg hat im vergangenen Jahr mehr als 3000 Sozialwohnungen neu gefördert. Mit 3165 neuen Wohnungen in der Mietpreis- und Belegungsbindung sei das Ziel im Bündnis für Wohnen bereits im ersten Jahr gelungen, berichtete die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen ... mehr

Lompscher betont "gemeinsame" Verantwortung für Wohnungsbau

Nach der jüngsten Kritik der SPD-Fraktion geht Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) davon aus, dass sich Rot-Rot-Grün beim umstrittenen Thema Wohnungsbau wieder zusammenrauft. "Wir erwarten, dass wir uns auf eine gemeinsame Position zum Wohnungsbau ... mehr

Senat will Wohnungsbau in Berlin beschleunigen

Der Berliner Senat will Planung und Umsetzung von Wohnungsbauprojekten beschleunigen. Er beschloss dazu am Dienstag ein dreistufiges Verfahren, um Konflikte vor allem bei größeren Vorhaben rasch aufzulösen und den tatsächlichen Baubeginn zu ermöglichen. Wie Bausenatorin ... mehr

Opposition droht mit Untersuchungsausschuss zu GBW-Verkauf

Der umstrittene Verkauf von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft GBW durch die Landesbank im Jahr 2013 könnte bald ein parlamentarisches Nachspiel haben. Nach Grünen und Freien Wählern zeigte sich am Dienstag auch die SPD im Landtag offen für die Einsetzung eines ... mehr

SPD fordert 350 Millionen Euro pro Jahr für Wohnungsbau

Die SPD in Bayern fordert jährliche Investitionen von 350 Millionen Euro für den Wohnungsbau. "Jede geeignete staatliche Fläche muss dem Wohnungsbau zugeführt werden", sagte SPD-Landeschefin Natascha Kohnen am Dienstag im bayerischen Landtag. Mit den 350 Millionen ... mehr

Kardinal: Spekulation im Wohnungsbau "menschenverachtend"

Der Kölner Kardinal Rainer Woelki hat am Ersten Weihnachtstag bezahlbaren Wohnraum für Alle gefordert. "Mehr und mehr Menschen können sich Wohnen in unserem an sich wohlhabenden Land nicht mehr leisten, weil Wohnungen nicht selten ausschließlich zu Renditeobjekten ... mehr

Städtetagspräsident zu Wohnungsbau: Nicht zu spät reagieren

Der neue Präsident des Deutschen Städtetages, Markus Lewe (CDU), fordert vom Bund auch ab dem Jahr 2020 eine Mitverantwortung für den sozialen Wohnungsbau. "Wir sehen wegen der Größe und Bedeutung der Aufgabe aber auch über das Jahr 2019 hinaus den Bund weiter gefordert ... mehr

Kritik an Abriss der Hamburger City-Hochhäuser

Der Hamburger Senat hat den Abriss der denkmalgeschützten City-Hochhäuser am Klosterwall beschlossen und damit breite Kritik hervorgerufen. Die denkmalrechtliche Abrissgenehmigung sei am 28. Februar beschlossen worden, sagte ein Sprecher ... mehr

Opposition treibt U-Ausschuss zu GBW-Verkauf voran

Mitten im aufziehenden Landtagswahlkampf forciert die bayerische Opposition ihre Pläne für einen Untersuchungsausschuss zum Verkauf von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft GBW im Jahr 2013. Die Fraktionsvorsitzenden von SPD, Freien Wählern und Grünen, Markus ... mehr

Ministerium weist Oppositions-Vorwürfe zu GBW-Verkauf zurück

Finanzstaatssekretär Albert Füracker (CSU) hat die Dauervorwürfe der Opposition zum Verkauf von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft GBW im Jahr 2013 zurückgewiesen. Es sei damals "alles nach Recht und Gesetz abgelaufen", sagte Füracker am Mittwoch ... mehr

Oberbürgermeisterin will Wohnungsbündnis schmieden

Die neue Oberbürgermeisterin von Norderstedt, Elke Christina Roeder (SPD), will in den ersten 100 Tagen ihrer Amtszeit ein lokales Bündnis für Wohnen anschieben. Sie wolle mit kommunalen Wohnungsbauunternehmen ermitteln, wie groß der Bedarf an Wohnungen ... mehr

Bayern plant derzeit doch keinen Verkauf von Eon-Anteilen

Die bayerische Staatsregierung plant keinen Verkauf der letzten größeren Industriebeteiligung des Freistaats am Energiekonzern Eon. In "absehbarer Zeit" stehe dies nicht an, hieß es am Donnerstag aus Regierungskreisen. Im Januar hatte der damals noch nicht ... mehr

Abgeordnete diskutieren über Wohnungsnotstand im Norden

Mit einer Aktuellen Stunde über den Wohnungsnotstand hat Schleswig-Holsteins Landtag am Mittwoch seine März-Sitzung begonnen. Die SPD hatte das Thema auf die Tagesordnung des Parlaments gesetzt. Hintergrund sind ablehnende Äußerungen von Ministerpräsident Daniel ... mehr

Grün-Schwarz plant flexiblere Regelungen für Wohnungsneubau

Angesichts des Wohnungsmangels im Land will die grün-schwarze Landesregierung die Regeln für Neubauten entschlacken. Kurz vor der parlamentarischen Sommerpause einigte sich die Koalition doch noch auf Eckpunkte für eine Novelle der Landesbauordnung. Zwar bleibt ... mehr
 
1


shopping-portal