Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

"Solo: A Star Wars Story" – Schauspieler Alden Ehrenreich im Interview

Neuer "Star Wars"-Film  

Alden Ehrenreich: "Nie im Traum daran gedacht"

04.05.2018, 16:31 Uhr | Helge Denker, t-online.de

Alden Ehrenreich über Star Wars Film "Solo" (Screenshot: Disney)
Alden Ehrenreich über Star Wars Film "Solo"

„Solo – A Star Wars Story“ ist der neuste Film über den Kampf zwischen Gut gegen Böse in weit entfernten Galaxien. Nach Rogue One ist es der zweite Ableger, der sich nicht unmittelbar mit der Geschichte der Familie Skywalker beschäftigt.

Alden Ehrenreich über Star Wars Film "Solo"


Er tritt in verdammt große Fußstapfen. Alden Ehrenreich spielt in "Solo: A Star Wars Story" den Weltraum-Rebellen Han Solo, einst verkörpert von Harisson Ford. Im Interview wird klar: Der junge Mann hat absolut das Zeug dazu.

Der Reihe nach: Neben den "klassischen" Star Wars-Filmen hat Disney eine lose Reihe von "Star Wars Story"-Filmen eingeführt, die im Star-Wars-Universum spielen, sich aber nicht unbedingt nahtlos in die Reihe der Star-Wars-Filme einfügen. Den erfolgreichen Anfang machte "Rogue One", "Solo" ist der zweite Film dieser Reihe. Er erzählt die Geschichte von Han Solo "und wie er zu der Figur wurde, die wir kennen und lieben", wie Ehrenreich es im Interview mit t-online.de formuliert. 

Der junge Schmuggler erlebt in "Solo" sein erstes großes Abenteuer. Er ist von der Flugakademie geworfen worden, weil er seinen eigenen Kopf hat. Sein Mentor, der Gangster Tobias Beckett (Woody Harrelson), schickt ihn auf eine Mission. Begleitet wird Solo von seinem zotteligen Freund Chewbacca (Joonas Suotamo), Qi'Ra (Emilia Clarke) und von seinem menschlichen Freund Lando Calrissian (Donald Glover). Das nächste Weltraum-Abenteuer kann beginnen!

Keine ganz leichte Aufgabe, quasi die Vorgeschichte von Figuren zu erzählen, die viele Zuschauer von klein auf kennen. Aber Ehrenreich meistert die Aufgabe mit Bravour. Die Fußstapfen von Harisson Ford sind nicht zu groß.

 (Quelle: statista.de) (Quelle: statista.de)

Nicht im Traum daran gedacht

Alden Ehrenreich ist Ende 1989 in Kalifornien geboren, zu dem Zeitpunkt sind die ersten drei Filme ("Eine neue Hoffnung", "Das Imperium schlägt zurück" und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter") schon längst im Kino gelaufen, Star Wars gehört bereits zur Pop-Kultur. Ehrenreichs Name und ein Vorfahre stammt aus Österreich, erzählt er im Interview, er kann neben "Guten Tag" und "Danke schön" auch noch ein paar Brocken Jiddisch. 

Doch nicht mal im Traum hätte Ehrenreich daran gedacht, dass er eines Tages diesen Han Solo spielen würden, diesen mit allen Wassern gewaschenen Weltraum-Abenteurer, der seinen Verfolgern immer wieder entkommt, den Rebellen mit seinem Millennium-Falken aus der Patsche hilft und am Ende die Prinzessin bekommt. 

Ein starker Charakterdarsteller

Ehrenreich spielt "Star Wars" zuerst nur mit Plastikfiguren - er liebt Han Solo und Luke Skywalker gleichermaßen - und bekommt 2009 zum ersten Mal eine richtige Kinofilm-Hauptrolle, in Francis Ford Coppolas Drama "Tetro". Für Sofia Coppola ("Lost in Translation") steht er für "Somewhere" vor der Kamera, für Woody Allen in "Blue Jasmine". Die Coen-Brüder holen ihn für ihre Komödie "Hail, Caesar". Die erste Riege der Filmregisseure besetzte den sympathischen Burschen, Schauspieler der ersten Garde spielten mit ihm. Zusätzlichen Schauspielunterricht hatte er nicht nötig, am Set von Solo gab es zwar einen, aber das war nur so eine Idee der Regie und nicht unüblich in Hollywood..   

Als Han Solo ist Ehrenreich die richtige Wahl, jung aber nicht zu jung, gut aussehend und ein starker Charakterdarsteller. Und doch spontan, witzig, freundlich und überaus professionell. Nur neulich plauderte er in einem  Interview aus, dass er für insgesamt drei Star-Wars-Filme unterschrieben habe. Oder war das vielleicht nur verdammt gut gespielt?!

Dritte Star-Wars-Story kommt 2020

Die Star Wars-Gemeinde wartet jedenfalls gespannt auf das neueste Weltraum-Märchen (Starttermin: 24. Mai). Die dritte Star-Wars-Story ist dann für 2020 geplant. Und die Fans notieren in "Wookiepedia": Han Solo, gespielt von Harrison Ford, seit 2018 von Alden Ehrenreich.

Willkommen im Star-Wars-Universum, Mr. Ehrenreich! Ich habe ein ganz gutes Gefühl bei der Sache.

"Solo: A Star Wars Story", 2 Stunden 23 Minuten, Regie: Ron Howard, Walt Disney Studios, Deutscher Kinostart: 24. Mai 2018.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe