t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungKino

Cillian Murphy: Oscarpreisträger spricht über "Oppenheimer" und Nolan


Oscar für "Oppenheimer"
Cillian Murphy: "Es war eine riesige Herausforderung"

Von t-online
29.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Cillian Murphy: Für "Oppenheimer" bekam er einen einen Oscar als bester Hauptdarsteller.Vergrößern des BildesCillian Murphy: Für "Oppenheimer" bekam er einen Oscar als bester Hauptdarsteller. (Quelle: dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Er ist einer der begehrtesten Stars Hollywoods, wurde gerade erst mit einem Oscar ausgezeichnet. Dabei wollte Cillian Murphy gar kein Schauspieler werden.

Um kaum einen anderen Schauspieler gab es in den vergangenen Monaten so einen Hype wie um Cillian Murphy. Lange war der in Irland geborenen Schauspieler für seine Rollen als "Batman"-Bösewicht oder Anführer einer Gangsterbande in der britischen TV-Serie "Peaky Blinders" bekannt. Er spielte in Kinohits wie "28 Days Later", "Inception" oder "Transcendence" mit. Doch mit keinem dieser Filme löste er so große Wellen der Begeisterung aus wie mit "Oppenheimer" (aktuell zu sehen auf Sky und über WOW).

In dem Blockbuster von Christopher Nolan überzeugte Cillian Murphy als "Vater der Atombombe" J. Robert Oppenheimer und wurde für seine Performance vor Kurzem sogar mit einem Oscar als bester Hauptdarsteller geehrt. Über die Dreharbeiten sagt der 47-Jährige: "Es war eine riesige Herausforderung für mich – aber in der wohl aufregendsten Art und Weise. Es war die größte Rolle meiner bisherigen Karriere und ich wusste, dass ich mit der Verkörperung dieser historischen Figur eine große Verantwortung trage. Oppenheimer war eine Ikone, die die Welt verändert hat."

Er fügt hinzu: "Mit Christopher Nolan an der Spitze wusste ich jedoch, dass ich in den besten Händen bin und mich in das Abenteuer stürzen kann. Ich bin von Natur aus ein Mensch, der Herausforderungen liebt. Filme ziehen mich magisch an, wenn ich Angst habe und einen gewissen Druck spüre. Das war bei 'Oppenheimer' definitiv der Fall. Es war eine Herausforderung vom Drehstart bis zur letzten Szene, aber ich habe gelernt, mit der Angst zu spielen. Es war wie ein Motor, der mich angetrieben hat."

"Wenn Chris anruft, dann sage ich immer Ja"

Für den 47-Jährigen war es der sechste Film, an dem er gemeinsam mit Regisseur Christopher Nolan gearbeitet hat. "Ich habe schon Ja zu der Rolle gesagt, bevor ich das Drehbuch überhaupt gelesen habe. Wenn Chris anruft, dann sage ich immer Ja – vor allem, wenn er mich fragt, ob ich die Hauptrolle spielen will. Das war eine große Ehre. Ich habe sofort verstanden, was das für mich und meine Karriere bedeutet. Solche Rollen bekommt man nicht oft angeboten. Ich habe bei 'Oppenheimer' keine Sekunde gezögert und ich werde auch in Zukunft nicht zögern, wenn Chris bei mir anruft."

Dabei wäre es fast nie zu dieser glorreichen Zusammenarbeit gekommen, denn die Schauspielerei war für Cillian Murphy eigentlich nur ein Notfallplan. Schon als Kind wollte er als Rockstar durchstarten und spielte mit seinem Bruder lange Zeit in einer Band. Als der Traum eines eigenen Platten-Deals jedoch nicht in Erfüllung gehen wollte, schrieb er sich für ein Jura-Studium an der Universität im irischen Cork ein. Auf dem Campus besuchte er eine Theateraufführung, die alles für ihn verändern sollte. Er schmiss sein Studium und entschied sich dazu, Schauspieler zu werden – nun hat er einen Oscar.

Verwendete Quellen
  • Exklusive Zitate von Cillian Murphy
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website