Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

"Miss Sixty": Komödie mit Iris Berben über die Schwierigkeiten des Älterwerdens

Kinostart "Miss Sixty"  

Charmante Iris-Berben-Komödie über die Schwierigkeiten des Älterwerdens

24.04.2014, 09:35 Uhr | JK, t-online.de

"Miss Sixty": Komödie mit Iris Berben über die Schwierigkeiten des Älterwerdens. Carmen-Maja Antoni (li.), Edgar Selge und Iris Berben in der Komödie "Miss Sixty" (Quelle: Senator Film)

Carmen-Maja Antoni (li.), Edgar Selge und Iris Berben in der Komödie "Miss Sixty" (Quelle: Senator Film)

Luise (Iris Berben) ist im Beruf ein Ass, aber menschlich eine Katastrophe. Kein Mann will sie, keiner mag sie, nur ihre Mutter freut sich über die Fernsehabende mit der Tochter: Das ist die Ausgangssituation für Sigrid Hoerners Regiedebüt "Miss Sixty", in dem sie den amüsanten Schlagabtausch zwischen Mann und Frau sehr charmant und ohne Klischees inszeniert. Turbulent wird es, als die 60-jährige Luise plötzlich feststellt, dass ihr Leben an ihr vorbeigegangen ist und sie mit allen Konsequenzen das Verpasste nachholen möchte - inklusive Baby...

Ihr Alltag gerät aus den Fugen, als sie gegen ihren Willen vorzeitig in Rente geschickt wird. Auf dem Weg durch den Stadtpark muss sie einem Jogger erste Hilfe leisten: Der Galerist Frans (Edgar Selge), auch nicht mehr der Jüngste und offensichtlich dem Jugendwahn verfallen, hat einen Hexenschuss - als Folge einer lädierten Bandscheibe durch wilden Sex mit seiner blutjungen Assistentin Romy (Jördis Richter).

Luise schleppt Frans zur Notaufnahme, doch schnell stellt sich heraus, dass sich beide auf Anhieb komplett unsympathisch finden. Aber Luise hat für Männerbekanntschaften sowieso keine Zeit, denn ihre Entscheidung, ein Baby zu bekommen, führt sie ausgerechnet mit dem Sohn von Frans zusammen. Journalist Max (Björn von der Wellen) ist anonymer Samenspender - und sorgt damit unfreiwillig für ein riesiges Gefühlschaos.

"Eine Thematik, die ich so noch nicht gesehen hatte"

Berben selbst sagt über die Geschichte des Films: "Sie hat für mich etwas ganz Frisches – es ist eine Thematik, die in der Luft liegt, die ich aber so noch nicht gesehen hatte. Vor allem hat mir gefallen, dass man ein ernstes Thema in eine Komödie packt, (...) die nichts lächerlich macht, oder die Seriosität einbüßt." Freuen Sie sich also auf einen anspruchsvollen Film mit exzellenten Darstellern und einer Thematik, die sowohl für viele Lacher, als auch für ernste Momente sorgt.

Kinostart "Miss Sixty": 24. April 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal