Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino > Die Tribute von Panem >

Die Tribute von Panem

Die Tribute von Panem  

Alles Wissenswerte über „Die Tribute von Panem“

11.09.2014, 14:24 Uhr | CaMa

Die Tribute von Panem. Die Hauptdarsteller von "Die Tribute von Panem" (Quelle: imago images)

Die Hauptdarsteller von "Die Tribute von Panem" (Quelle: imago images)

Die zwischen 2008 und 2010 erschienen drei Romane der amerikanischen Schriftstellerin Suzanne CollinsDie Tribute von Panem“ spielen in einer fiktiven Zukunft. Amerika ist durch Kriege und Naturkatastrophen zerstört. Aus dessen Überresten entstand die Nation Panem. Diese besteht ursprünglich aus dem regierenden Kapitol und 13 ärmeren Distrikten. 2012 wurde die Verfilmung des ersten Bandes unter dem Titel „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ veröffentlicht. 2013 folgte dann die Verfilmung des zweiten Bandes „Die Tribute von Panem – Catching Fire“. Der letzte Band wird aktuell in zwei Filmen aufgeteilt gedreht. Im November 2014 erscheint der erste Teil der beiden „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ in den deutschen Kinos.

Brot und Spiele

Der Name des Landes Panem leitet sich vom Ausspruch Panem et circenses (lateinisch: Brot und Spiele) des römischen Dichters Juvenal ab. Damals sollten die Römer mit Brot und Spielen davon abgehalten werden, sich gegen den Staat aufzulehnen.

Kapitol
Das Kapitol ist die Hauptstadt von Panem und wird direkt von Präsident Snow regiert. Seine Bewohner sind die reichsten Bürger von Panem. Sie leben, verglichen mit den meisten Menschen in den Distrikten, in großem Reichtum und Luxus.

Distrikte
Der Rest Panems ist in verschiedene, unterschiedlich große Distrikte eingeteilt, die jeweils auf bestimmte Dienstleistungen wie zum Beispiel Stromerzeugung oder Fischerei spezialisiert sind. Da so keiner dieser Distrikte ohne die anderen überleben könnte, kann das Kapitol großen Einfluss auf diese ausüben. Zudem werden die Distrikte vom Kapitol auch unterschiedlich stark mit Luxusgütern ausgestattet. Die Distrikte haben keine Namen, sondern wurden nur durchnummeriert. Schließlich kommt es - wegen der immer größeren Ausbeutung der Menschen - zu einem Aufstand der Distriktbewohner gegen das Kapitol. Dieser wird jedoch niedergeschlagen, wobei Distrikt 13 angeblich vollkommen vernichtet wird.

Die Einführung der Hungerspiele

Als Strafe für die Distrikte führte die Regierung die Hungerspiele ein. Diese sollen die Bewohner der Distrikte daran erinnern, dass sie der Macht der Regierung gehorchen müssen. Alle Tribute werden nach deren Auswahl ins Kapitol gebracht, um sie dort zu trainieren und zu präsentieren. Für die Bewohner der Hauptstadt stellen die Spiele ein großes Vergnügen und die wichtigste Veranstaltung des Jahres dar.

Die Hungerspiele

Jedes Jahr werden aus jedem der zwölf übrigen Distrikte sowohl ein Mädchen als auch ein Junge im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost - die so genannten Tribute. Diese 24 Jugendlichen müssen sich in einer Freilichtarena so lange bis auf den Tod bekämpfen, bis nur noch ein Tribut übrig ist. Die Spiele werden sowohl im Fernsehen als auch auf Leinwänden in ganz Panem übertragen. Bevor die Spiele beginnen, findet eine Wagenparade statt.  Zudem findet zuvor ein dreitägiges Training im Trainingscenter der Tribute statt. Jeder der Tribute gibt außerdem ein Interview, das übertragen wird. Anschließend werden Einzelvorführungen durchgeführt, und die Spielmacher schätzen die Gewinnchance jedes Tributs auf einer Skala von 0 bis 12 ein. Durch die oben genannten Veranstaltungen versuchen die Tribute, Sponsoren zu gewinnen, die ihnen in der Arena teure Geschenke wie Nahrung oder Medizin zukommen lassen können, um ihre Überlebenschance zu steigern.

In der Arena werden die Tribute schließlich auf kreisförmig angeordnete Metallplatten ausgesetzt, in deren Mitte ein Füllhorn liegt. Sie haben zunächst eine Minute Zeit, um sich in der Arena zurechtzufinden. In dieser Zeit dürfen die Tribute die Metallplatten nicht verlassen, andernfalls werden sie von Minen in die Luft gesprengt. Nach Ablauf der Minute können sie sich in der Umgebung mit Ausrüstungsgegenständen versorgen. Dies können sowohl Waffen als auch Nahrung und Medikamente sein. Da um diese Gegenstände vor allem zu Beginn besonders hart gekämpft wird, sterben viele Tribute schon im zu Beginn rund um das Füllhorn.

Die gesamte Arena ist mit einem Kraftfeld umgeben, das die Tribute am Fliehen hinder soll. Wetter und unterschiedliche Spezialwaffen werden von den Spielmachern gesteuert; wenn diese und das Kapitol die Spiele zu langweilig finden, zwingen sie die Tribute durch verschiedene Manipulationen von Außen zum Beispiel zum Kämpfen oder erschweren die Wetterbedingungen und integrieren Tierangriffe etc. Für jeden toten Tribut wird eine Kanone abgeschossen und abends erscheint ein Bild des Verstorbenen am Himmel, sodass auch die noch lebenden Tribute wissen, wer getötet worden ist. Manche Tribute schließen sich zusammen und bilden Bündnisse. Außerdem gibt es die sogenannten Karrieros, die ihr ganzes Leben für die Hungerspiele trainiert wurden und sich dann freiwillig melden, um als Tribut anzutreten. Sie haben meinst gute Chancen auf den Sieg.

Die Bücher

Band 1 - Tödliche Spiele: Die 16-jährige Katniss Everdeen aus Distrikt 12 nimmt den Platz ihrer jüngeren Schwester Primrose bei den 74. Hungerspielen ein. Zusammen mit Peeta Mellark soll sie gegen 22 weitere Tribute in der Arena kämpfen. Doch die Situation verkompliziert sich, als Peeta in einem Interview seine Liebe zu Katniss gesteht. Ihr Mentor Haymitch Abernathy, der vor einigen Jahren die Spiele gewonnen hat, er rät den beiden, dass sie in der Öffentlichkeit das verliebte Pärchen spielen sollen, um bei den Zuschauern möglichst viele Sympathien zu wecken und Sponsoren zu gewinnen. Doch zu Beginn der Hungerspiele verliert Katniss Peeta aus den Augen und findet ihn später schwer verletzt wieder. Zusammen kämpfen sie dann gegen die anderen bis dahin noch lebenden Tribute, bis nur noch sie beide übrig sind. Da sie sich nicht gegenseitig umbringen wollen, beschließen sie sich gemeinsam umzubringen, indem sie giftige Beeren essen. Doch bevor sie diese schlucken können, werden sie beide zu Siegern ernannt. Später muss Katniss von Haymitch erfahren, dass das Kapitol nicht begeistert von Katniss' Selbstmord-Idee war. Deshalb haben sie kurzerhand die Regeln geändert.

Band 2 - Gefährliche Liebe: Es sind sechs Monate vergangen, seit Katniss und Peeta bei den Hungerspielen gewannen. Katniss muss erkennen, dass ihr bisheriges Handeln eine Kettenreaktion bei den Rebellen in Panem ausgelöst hat. Auch Präsident Snow droht Katniss, dass er ihre Familie und Freunde umbringt, wenn sie sich weigert, die Rebellen zu beruhigen. Auf der Tour der Sieger erkennt Katniss, dass die Rebellion in einzelnen Distrikten schon begonnen hat. Als Peeta von Präsident Snows Erpressung erfährt, macht er ihr einen Heiratsantrag vor laufender Kamera. Doch sie haben die Rechnung ohne den Präsidenten gemacht, dieser verkündet, dass zu den 75. Hungerspielen je zwei der ehemaligen Sieger aus jedem Distrikt ausgelost werden. Für Distrikt 12 müssen Katniss und Peeta erneut ins Rennen. Katniss schwört sich, dass sie diesmal alles unternehmen wird, um Peetas Leben zu retten, auch wenn dies bedeutet, dass sie selbst sterben muss. Auf Haymitchs Drängen suchen sie sich Verbündete. Diese sind, was Katniss und Peeta allerdings nicht wissen, Teil einer Widerstandsgruppe gegen das Kapitol. Als Katniss die Arena der Hungerspiele zerstört, wird sie mit einem Hovercraft nach Distrikt 13 befördert, der als Stützpunkt der Rebellion dient. Dort muss sie von Haymitch erfahren, dass Peeta vom Kapitol gefangen genommen wurde. Gale erklärt ihr außerdem, dass ihr Heimatdistrikt 12 nach den Hungerspielen durch Brandbomben zerstört wurde.

Band 3 - Flammender Zorn: Katniss befindet sich nach ihrer Befreiung aus der Arena in Distrikt 13. Dieser besteht nur noch aus einem unterirdischen Bunkersystem, da er offiziell gar nicht mehr existiert. Peeta konnte dagegen nicht von den Rebellen gerettet werden und befindet sich weiterhin in Gefangenschaft des Kapitols. Nachdem Katniss sich bereit erklärt hat, für die Rebellen die Rolle des Motivators zu übernehmen, warnt Peeta sie und Distrikt 13 vor einem bevorstehenden Luftangriff des Kapitols. Nachdem es gelungen ist, Peeta und einige andere Gefangene aus dem Kapitol zu befreien, stellt sich heraus, dass Peeta durch ein Nervengift psychisch angeschlagen ist. Katniss wird nun militärisch weiter ausgebildet und dann gemeinsam mit einer militärischen Einheit und einem Kamerateam zum Kapitol geschickt, um fingierte Angriffe zu filmen. Bei diesen Aufnahmen kommt es zu einigen Problemen, weshalb die Gruppe in den Untergrund des Kapitols flüchten muss. Nach den dortigen Kämpfen gelangt Katniss zum Präsidentenpalast. Dort besiegen die Rebellen das Kapitol. Als sie Präsident Snow in einer offiziellen Zeremonie exekutieren soll, entscheidet sie sich dazu, Coin, die Präsidentin von Distrikt 13, zu töten, da diese den Mord an ihrer Schwester Prim und anderer Rebellen-Sanitätern angeordnet hat, die unschuldigen Kapitolbewohnern helfen wollten. Dennoch stirbt Präsident Snow – ohne ihr Zutun - an inneren Blutungen. Nach einer Gerichtsverhandlung kehrt Katniss nach Distrikt 12 zurück und Peeta folgt ihr einige Zeit später. Die beiden sind im Epilog ein Paar und haben zwei Kinder.

 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: