Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Robert Evans: Produzent von "Der Pate" und "Love Story" mit 89 Jahren verstorben

Mit 89 Jahren  

"Der Pate"-Produzent Robert Evans gestorben

29.10.2019, 10:42 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: SAT.1)

"Der Pate"-Produzent: Robert Evans ist mit 89 Jahren verstorben. (Quelle: SAT.1)

"Der Pate"-Produzent Robert Evans ist tot

Der Filmproduzent Robert Evans ist tot. Wie der US-Sender "CNN" berichtet, ist der langjährige Produktionschef von "Paramount Pictures" am vergangenen Samstag gestorben. (Quelle: SAT.1)

"Der Pate"-Produzent: Robert Evans ist mit 89 Jahren verstorben. (Quelle: SAT.1)


Er war einer der größten Produzent der Siebzigerjahre. Er brachte Filme wie "Der Pate" und "Love Story" auf die Leinwände. Jetzt ist Robert Evans im Alter von 89 Jahren gestorben.

Hollywood trauert um einen der ganz Großen: Seit den Sechzigerjahren prägte Robert Evans die amerikanische Filmbranche wie kaum ein anderer. Als Vizepräsident von Paramount Pictures brachte er dem Studio mit Klassikern wie "Der Pate", "Love Story" und "Rosemaries Baby" internationale Erfolge ein. 

In den Achtzigerjahren erlebte der Produzent dann schwere Zeiten. Für Schlagzeilen sorgte Robert Evans vor allem mit Drogenproblemen, Gefängnisaufenthalten und Kontakten zur Mafia. Zudem hatte der damals 54-Jährige 1984 nach finanziellen Verlusten durch "Cotton Club" mit Richard Gere in der Hauptrolle Paramount verlassen müssen.

Wenige Jahre später konnte Robert Evans ein Comeback feiern. Mit der Romantikkomödie "Wie werde ich ihn los – in 10 Tage" mit Kate Hudson und Matthew McConaughey beendete er dann 2003 seine Kinokarriere. Jetzt, 16 Jahre später, ist der Produzent tot, wie seine Sprecherin "Variety" mitteilte. Er sei am Samstag im Alter von 89 Jahren gestorben. Weitere Details sind nicht bekannt. 
 


So turbulent seine Karriere verlief, so turbulent war auch sein Liebesleben. Sieben Mal war der Hollywood-Tycoon verheiratet. Keine Ehe hielt länger als drei Jahre. Zuletzt war er mit Victoria White verheiratet. Die Schauspielerin reichte jedoch 2006 nach zehn Monaten Ehe "wegen unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung ein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal