Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungMusik

Rock am Ring und Rock im Park: Die ersten Bands stehen fest


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDroht Iran WM-Spielern mit Folter?Symbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextZoff bei den Belgien-StarsSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrt
Biathlon: Saisonauftakt in Kontiolahti
Symbolbild für ein VideoSEK-Zugriff in SeniorenheimSymbolbild für einen TextRaser überholt mit Tempo 165 die PolizeiSymbolbild für einen TextStreit bei Monopoly eskaliert: Mann schießtSymbolbild für einen TextPapst beschuldigt Muslime und BurjatenSymbolbild für einen TextKrankheitswelle bringt Ärzte an GrenzenSymbolbild für einen TextMann spielt Schaffner und ruft die PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserFüllkrug spricht offen über ZahnlückeSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rock am Ring 2023: Das sind die ersten Bands

Von t-online, Seb

03.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Volbeat 2022 auf der Bühne: Bis zu 85.000 Menschen kommen zu Rock am Ring.
Volbeat 2022 auf der Bühne: Bis zu 85.000 Menschen kommen zu Rock am Ring. (Quelle: IMAGO/MARC JOHN)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sommer, Sonne, Festivalsaison: Nun liefern auch Rock am Ring und Rock im Park endlich die ersten Bands für das kommende Jahr.

Es ist das größte Festival in Deutschland: Rock am Ring. Dieses Jahr konnte am Nürburgring endlich wieder gerockt werden. Auch das Schwesterfestival Rock im Park fand nach der Corona-Zwangspause wieder in Nürnberg statt. Nachdem das Wacken Open Air, das Southside/Hurricane und auch das Summer Breeze für 2023 bereits erste Musikacts verkündet haben, geben nun auch Rock am Ring und Rock im Park die erste Bandwelle bekannt.

Die Toten Hosen sind wieder Headliner

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Als Headliner konnte man Die Toten Hosen verpflichten. Die Düsseldorfer Punkrocker feierten dieses Jahr ihren 40. Geburtstag, machen für den Ring eine Extrarunde. Die beiden anderen Headliner für die anderen Festivaltage stehen allerdings noch nicht fest.

Mit Machine Gun Kelly, Tenacious D und Deutschrapper Apache 207 hat man weitere Hochkaräter verpflichten können. Zudem werden auch die wiedervereinigten Pantera nach Deutschland kommen. Sänger Phil Anslemo und Bassist Rex Brown haben die Metal-Legende wieder vereinigt. Den toten Gitarristen Dimebag Darrel und seinen ebenfalls verstorbenen Bruder, den Drummer Paul, ersetzen Ozzy-Osbourne-Gitarrist Zakk Wylde und Anthrax-Trommler Charlie Benante.


Die Legenden der Rockmusik

Ray Charles: Er war das Allround-Genie, das es verstand, Perfektion mit Seele zu verbinden.
Ike & Tina Turner: Das Paar war in den Sechzigern und frühen Siebzigern als Duo erfolgreich. Ende der Siebziger verließ Tina Turner ihren Mann, der ihr gewalttätig war. 1978 wurde die Ehe geschieden. Die Sängerin feierte später als Solokünstlerin riesige Erfolge. Ike Turner starb 2007.
+36

Alle bisher verkündeten Bands

Rock am Ring und Rock im Park finden vom 2. bis 4. Juni 2023 statt. Tickets können bereits gekauft werden. Das bisher vollständige Line-up liest sich in alphabetischer Reihenfolge so:

Apache 207, Arch Enemy, Architects, AViVA, Badmómzjay, Boy Bleach, BoySetsFire, Bury Tomorrow, Carpenter Brut, Charlotte Sands, Dead Sara, Die Toten Hosen, Employed To Serve, Evanescence, Fever 333, Finch, Giant Rooks, Hollywood Undead, Hot Water Music, Jinjer, Juju, K.I.Z, Lauren Sanderson, Machine Gun Kelly, Maggie Lindemann, Mantar, Mehnersmoos, Meshuggah, Motionless In White, NOFX, Nothing But Thieves, nothing,nowhere., Nova Twins, Pantera, Papa Roach, Provinz, Silverstein, Tenacious D, The Chats, The Distillers, The Menzingers, The Raven Age, Three Days Grace, Touché Amoré, Turnstile, VV und Yungblud.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung: "Große erste Line-up-Welle für Rock am Ring und Rock im Park 2023"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zehn Jahre alter Lovesong stürmt die Charts
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
DeutschlandNürburgring
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website