Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungMusik

Platz eins verpasst: Tokio Hotel scheitern an Sunrise Avenue


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextUkraine: Wirtschaft am BodenSymbolbild für einen TextF1: Mercedes holt PublikumslieblingSymbolbild für einen TextErzbistum reagiert auf Woelki-EklatSymbolbild für einen TextSebastian Fitzek hat wieder geheiratetSymbolbild für einen TextAbtreibung: US-Politiker unter DruckSymbolbild für einen TextLängere Frist für Steuererklärung kommtSymbolbild für einen TextWeitere Bundesliga-Trainer mit CoronaSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen TextCharlène stylisch unterwegs in ParisSymbolbild für einen TextMann tauscht altes Schiff gegen WohnungSymbolbild für einen Watson TeaserGottschalk: Böse Vorwürfe von BohlenSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Tokio Hotel scheitern an Sunrise Avenue

Von t-online, dpa
14.10.2014Lesedauer: 1 Min.
Die Brüder Tom (li.) und Bill Kaulitz von Tokio Hotel
Die Brüder Tom (li.) und Bill Kaulitz von Tokio Hotel (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit ihrem brandneuen Album "Kings Of Suburbia" sind Tokio Hotel knapp an der Band Sunrise Avenue mit ihrem Werk "Fairytales - Best Of 2006-2014" gescheitert. Das Album der Band um Sänger Bill Kaulitz ist hinter dem der Finnen um Frontmann Samu Haber auf Platz zwei der Album-Charts eingestiegen, wie GfK Entertainment mitteilte. Für Tokio Hotel ist die verpasste Spitzenposition umso ärgerlicher, weil es sich bei "Kings Of Suburbia" um ihr Comeback-Album handelt.

Ihr letztes Album "Humanoid" hatten die Magdeburger vor rund fünf Jahren herausgebracht. Anders als seinerzeit singen Kaulitz & Co. auf ihrem neuesten Werk nur Englisch.


Bill Kaulitz im Wandel der Zeit

Bill Kaulitz im Wandel der Zeit
Bill Kaulitz im Wandel der Zeit
+5

Helene-Fischer-Album wieder gestiegen

Hinter Tokio Hotel rangiert der Dauerbrenner "Farbenspiel" von Helene Fischer, der in der 53. Woche von Platz fünf auf den dritten Rang vorrückte. Über eine gute Platzierung in den Album-Charts darf sich auch Altrocker Bryan Adams freuen, der mit seinem Album "Tracks Of My Years" auf dem fünften Platz eingestiegen ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Depeche Mode kündigen neues Album und Welttournee an
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Bill KaulitzSamu Haber
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website