Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials > Echo >

Echo 2018 – Mark Forster: "Der nächste Schritt ist der Oscar"

Nach Echo-Auszeichnung  

Mark Forster: "Der nächste Schritt ist der Oscar"

Von Luca Cordes

13.04.2018, 10:26 Uhr
Echo 2018 –  Mark Forster: "Der nächste Schritt ist der Oscar". Mark Forster: Zum ersten Mal wurde er mit dem Echo ausgezeichnet.  (Quelle: dpa)

Mark Forster: Zum ersten Mal wurde er mit dem Echo ausgezeichnet. (Quelle: dpa)

Kein anderer Musiker hat sich so sehr über seinen Echo gefreut wie Mark Forster. Nach sechs erfolglosen Nominierungen in der Vergangenheit war es dieses Jahr endlich so weit. Warum sich der 34-Jährige bei Matthias Reim bedankt und was er jetzt anders machen will, verrät Forster im Interview.  

In der Kategorie "Künstler Pop national" wurde Mark Forster bei der glamourösen Echo-Verleihung am Donnerstagabend ausgezeichnet. Die Freude bei dem "The Voice Kids"-Juror war groß, denn er erklärte t-online.de am roten Teppich strahlend: "Ich bin Vize-Rekordnominierungsloser. Ich gratuliere an dieser Stelle Matthias Reim. Er bleibt weiter an der Spitze und ich wünsche ihm sehr viel Glück für das nächste Jahr."

Mark Forster gibt sich ironisch

Vor lauter Freude kann sich der Musiker kaum bremsen. Gewinnen fühle sich besser an als verlieren, gibt er ironisch zu Protokoll. Und auch einen Platz für seinen ersten Echo hat Mark Forster schon gefunden: "Aufs Gästeklo kommt er natürlich. Dahin, wo die meisten Leute ihn sehen können."

Erstmal musste aber gefeiert werden, denn auf der Bühne hatte er schon erklärt, sich "wegballern" zu wollen. "Ich habe jetzt mit Champagner angefangen. Wahrscheinlich werde ich so weiter machen, wenn es den hier umsonst gibt", so der Sänger grinsend. Ganz nebenbei verrät er weiter mit ironischem Unterton seine beruflichen Ziele: "Der nächste Schritt ist ja der Oscar. Ich werde mich jetzt bei Filmregisseuren bewerben."

"Ich werde mal Chinesisch probieren"

Na klar, Mark! Und was wird aus der Musik? Der Frage, ob er sich vorstellen könne auf Englisch zu singen, weicht er geschickt aus: "Ich glaube, die meist gesprochene Sprache der Welt ist Chinesisch. Ich werde mal Chinesisch probieren in Zukunft." Gut, dass diese Ankündigung nicht ernst gemeint war.

t-online.de ist offizieller Echo-Medienpartner. Bei uns finden Sie die gesamte Berichterstattung rund um den wichtigsten deutschen Musikpreis – vom roten Teppich bis hin zur Aftershow-Party.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Anzeige
Alles andere als langweilig: die neue Basics-Kollektion
Basics bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe