Sie sind hier: Specials > Echo >

Helene Fischer: Darum geht sie nicht über den roten Teppich

Helene Fischer  

Darum geht sie nicht über den roten Teppich

Von Elke Habekost

13.04.2018, 14:55 Uhr
Helene Fischer: Darum geht sie nicht über den roten Teppich. 17 Echos hat sie jetzt: Helene Fischer präsentiert stolz ihren Preis – dann verschwindet sie wieder vom Teppich. (Quelle: imago)

17 Echos hat sie jetzt: Helene Fischer präsentiert stolz ihren Preis – dann verschwindet sie wieder vom Teppich. (Quelle: imago)

Sie ist die unangefochtene Echo-Queen: Doch wer auf ein Interview oder Foto mit Helene Fischer gehofft hat, wurde wieder einmal enttäuscht.

Während andere Stars bei der Verleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises am Donnerstagabend über den goldenen Teppich flanierten, glänzte Schlagersängerin Helene Fischer mal wieder mit Abwesenheit. Schade für die Presse und die wartenden Fans. Schließlich gilt die schöne Helene als Ausnahme-Künstlerin. Das zeigte sich auch an diesem Abend wieder. 

Gleich zweimal stand die 33-Jährige auf der Bühne – einmal ganz klassisch in langer Traumrobe und dann etwas wilder im kurzen Fransenkleid. Helene weiß halt, wie's geht. Während die Sängerin mit ihren Songs das Publikum zu Tränen rührte, warteten die Fans vor und in der Halle weiter auf ihre Lieblings-Künstlerin. Doch die ließ sich nicht blicken. 

"Helene ist eine Königin, sie hat es nicht nötig"

Nachdem sie den Echo in der Kategorie "Schlager National" eingeheimst hatte, posierte sie blitzschnell für ein paar Fotos und verschwand dann sofort wieder. Schade, aber für ihre Kollegen absolut nachvollziehbar, wie sie im Gespräch mit t-online verraten.

"Helene Fischer ist eben die Beste und deshalb braucht die Königin nicht mehr über den roten Teppich zu gehen", erklärt Musikproduzent Alex Christensen, der bereits mit der schönen Blondine zusammen gearbeitet hat. Auch Helenes Schlager-Kollegin Beatrice Egli überlegt, woran es liegen könnte, dass die gebürtige Russin den Red Carpet eher meidet. "Vielleicht gibt es Fragen, die sie nicht beantworten möchte", mutmaßt die sympathische Schweizerin.

Die Kollegen lieben die schöne Schlager-Queen

Übel nimmt ihr das aber offensichtlich niemand. Bei den anderen Künstlern hat Helene trotz allem ein gutes Standing. "Die Frau ist super, die kann was und die sieht super aus", schwärmen die Jungs von VoxxClub über die 17-fache-Echo-Preisträgerin. Und auch die Band Glasperlenspiel ist ganz verliebt in Helene. "Sie ist eine tolle und sehr talentierte Frau", betonen Carolin Niemczyk und ihr Partner Daniel Grunenberg. 

Helene verzaubert eben alle. Und dafür muss sie nicht mal über den roten Teppich gehen.

t-online.de ist offizieller Echo-Medienpartner. Bei uns finden Sie die gesamte Berichterstattung rund um den wichtigsten deutschen Musikpreis – vom roten Teppich bis hin zur Aftershow-Party.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: