Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Musik: Iron Maiden rocken in klassizistischer Kulisse

Musik  

Iron Maiden rocken in klassizistischer Kulisse

10.06.2018, 09:27 Uhr | dpa

Musik: Iron Maiden rocken in klassizistischer Kulisse. Bruce Dickinson bringt mit seiner Band Iron Maiden den Königsplatz zum Kochen.

Bruce Dickinson bringt mit seiner Band Iron Maiden den Königsplatz zum Kochen. Foto: Peter Kneffel. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Der Königsplatz ist in Schwarz gehüllt. Tausende Heavy Metal- und Hard Rock-Fans sind am Samstag zu "Rockavaria" in München gepilgert.

Zwischen klassizistischen Bauwerken dröhnen E-Gitarren - wie viele Menschen zu den harten Tönen genau feiern, dazu macht der Veranstalter zunächst keine Angabe. Vorab wurde mit rund 20.000 gerechnet.

Als am frühen Nachmittag der irische Rock ’n’ Roll-Musiker Johnny Gallagher das Festival eröffnet, tröpfeln die Besucher erst langsam ein. Der Einlass hat sich um knapp eine Stunde verzögert. Zumindest Festivalwetter zieht pünktlich auf: Die Sonne bricht durch die Wolkendecke - bis auf zwei Regengüsse wird es trocken bleiben.

Zum krachenden Höhepunkt des ersten Festivaltages ist der Platz dann komplett gefüllt. Iron Maiden, die Altmeister des Heavy Metal, geben sich die Ehre. Kein Name ist auf den zahlreichen Bandshirts - ungeschriebener Dresscode an diesem Tag - häufiger zu lesen. Manche Oberteile sind mehr grau denn schwarz, weil verblasst. Sie erzählen von Konzerten, die Jahrzehnte zurückliegen, und von treuer Fanliebe.

Bei den Ikonen selbst ist von Verschleißerscheinungen wenig zu spüren. In Sachen Energie stehen sie ihren teils wesentlich jüngeren Vorgängern in nichts nach. Zehn Bands rockten die beiden Bühnen zum Auftakt des zwei Tage dauernden Festivals, darunter Arch Enemy, Killswitch Engage und Tuxedoo. Letztere hatten es sich nicht nehmen lassen, ein Erinnerungsfoto samt Fans vor den Propyläen, "diesem atemberaubenden Anblick" - zu machen.

Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr zog das "Rockavaria" vom Olympiapark auf den Königsplatz  - und fällt dort deutlich kleiner aus. Ob sich die Absage von den Toten Hosen bei den Gästezahlen am zweiten Tag bemerkbar machen wird, bleibt Samstagabend noch offen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018