Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Aus Seniorenheim ausgebüxt für Wacken-Besuch

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 07.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Wacken: 75.000 Menschen besuchten das Heavy-Metal-Festival – darunter auch zwei ausgebüxte Rentner.
Wacken: 75.000 Menschen besuchten das Heavy-Metal-Festival – darunter auch zwei ausgebüxte Rentner. (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextRad-Star schießt sich Korken ins GesichtSymbolbild für einen TextBericht: Barça-Star ist Nagelsmanns WunschspielerSymbolbild für einen Text"Z"-Symbol: Sperre für Skandal-TurnerSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star verkündet Neuigkeiten mit sexy FotosSymbolbild für einen TextApples ehemaliger KI-Chef geht zu GoogleSymbolbild für einen TextVirus-Alarm in Hostel: Schulkinder krankSymbolbild für einen TextArbeitsmarkt erholt sich von KriseSymbolbild für einen Text"Der letzte Bulle"-Star ist schwangerSymbolbild für einen TextHelfer soll Ukrainerin missbraucht habenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Nur Baby bleibt unverletzt

Das diesjährige Heavy-Metal-Festival in Wacken ist vorbei. Eine Meldung über die Großveranstaltung macht aber trotzdem noch die Runde: die von zwei Musikfans in Rente.

An sich sei das Wacken Open Air 2018 wie auch in den Vorjahren sehr friedlich verlaufen, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei Itzehoe heißt. Auch die zwei Herren, die aus einem Seniorenheim zum Festival angereist kamen, machten sich schließlich wieder auf den Heimweg. In ihrem Altenheim wurden sie nämlich schon vermisst.


Wacken 2018: Die verrücktesten Bilder der Metal-Fans

Gartenschlauch wird zur Dusche: Die Hitze macht erfinderisch.
Beim Wacken gibt es nur harte Jungs – und Einhörner.
+19

Wie es in der Pressemitteilung der Polizei zum diesjährigen Heavy-Metal-Festival in Wacken heißt, habe sich gegen drei Uhr am frühen Samstagmorgen eine Streife um zwei Senioren gekümmert. Sie hätten sich aus einem Altenheim in Dithmarschen auf den Weg zu der Musikveranstaltung gemacht. Abgemeldet haben sie sich anscheinend bei niemandem.

Als sie von der Polizei aufgegriffen wurden, sei längst ein Rücktransport von der Belegschaft des Heimes organisiert gewesen. Immerhin habe man die beiden Männer schon vermisst. Sie wären offenbar gerne noch geblieben, ließen sich aber letztlich doch von dem zuständigen Taxi nach Hause fahren – vorsorglich begleitet von einem Streifenwagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich wurde nur als Produkt wahrgenommen"
Von Sebastian Berning
ItzehoePolizei
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website