Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Charles Aznavour: Der französische Chansonnier ist gestorben

Er wurde 94 Jahre alt  

Musik-Legende Charles Aznavour ist tot

01.10.2018, 19:50 Uhr | elli, t-online

Musik-Legende Charles Aznavour gestorben

Der armenisch-französische Sänger verstarb im Alter von 94 Jahren. Dies teilte seine Pressesprecherin mit. Über die genaue Todesursache des 94-Jährigen ist bisher nichts bekannt. (Quelle: t-online.de)

Charles Aznavour: Der bekannte Chansonnier ist im Alter von 94 Jahren verstorben. (Quelle: t-online.de)


Aretha Franklin adelte ihn einst als "einzigen europäischen Soulsänger". Jetzt ist Chansonnier Charles Aznavour im Alter von 94 Jahren gestorben.

Mit Liedern wie "La Bohème" und "Emmenez-moi" wurde Charles Aznavour weltbekannt. Der Musiker mit den armenischen Wurzeln ist einer der wenigen französischen Chansonniers, die es geschafft haben, auch international Erfolge zu feiern. Jetzt hat sein Herz für immer aufgehört zu schlagen. Das teilte die Pressesprecherin von Charles Aznavour laut der Nachrichtenagentur AFP am Montag in Paris mit.

Über die genaue Todesursache des 94-Jährigen ist bisher noch nichts bekannt. Zuletzt gab es große Sorge um Charles Aznavour, nachdem sich der Sänger bei einem Sturz den Arm gebrochen hatte und seine Konzerte in Deutschland absagen musste. Das war Anfang Juni, also vor knapp drei Monaten. 

"Aufhören ist wie Sterben, dafür bin ich noch nicht bereit"

Im Dezember 2017 erklärte Charles Aznavour beim Auftakt seiner Europatournee in Wien noch: "Aufhören ist wie Sterben, dafür bin ich noch nicht bereit." Jetzt müssen seine Fans Abschied von ihm nehmen. 

Charles Aznavour hinterlässt seine Ehefrau Ulla Thorsell, mit der er seit 1967 in dritter Ehe verheiratet war und seine sechs Kinder aus verschiedenen Beziehungen.

Seine Entdeckerin: Edith Piaf

Seine große Karriere begann 1946, als Edith Piaf auf ihn aufmerksam wurde und ihn auf eine Tournee durch Frankreich und die Vereinigten Staaten mitnahm. Doch erst Jahre später, im Jahr 1960, schaffte er mit "Schießen Sie auf den Pianisten" von François Truffaut seinen großen Durchbruch.

Mit der Oscar-prämierten Verfilmung "Die Blechtrommel" von Volker Schlöndorff machte er sich als Schauspieler auch in Deutschland einen Namen. 2008 gab er seinen Abschied als Schauspieler bekannt.

Seine Lieder handeln von Liebe, Familie, Randgruppen und Armenien, wo er für sein Engagement 1993 vom Präsidenten der Kaukasusrepublik zum "Sonderbotschafter für humanitäre Aktionen" ernannt wurde. Im Jahr 1995 bestellte ihn die Unesco zum Sonderbotschafter für Armenien, und seit 2009 war er armenischer Botschafter in der Schweiz, wo er auch lebte. Nach Steuerärger mit Frankreich in den 70er-Jahren ließ er sich in der Nähe von Lausanne am Genfer See nieder.

Hinweis: In einer ersten Version des Artikels hatten wir das Alter von Charles Aznavour mit 97 Jahren angegeben. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal