Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Missbrauchsdoku: Michael Jacksons Nachlassverwalter verklagen TV-Sender

Doku über Missbrauchsvorwürfe  

Verwalter von Michael Jacksons Erbe verklagen TV-Sender

22.02.2019, 12:17 Uhr | dpa, mho, t-online.de

 (Quelle: t-Christina Barany/Getty Images.de)
Michael Jackson: Nachlassverwalter verklagen TV-Sender HBO

Im Streit um eine Dokumentation über alte Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen Popstar Michael Jackson haben dessen Nachlassverwalter den TV-Sender HBO verklagt. (Quelle:dpa)

Michael Jackson: Die Nachlassverwalter des "King of Pop" verklagen den TV-Sender HBO. (Quelle:dpa)


HBO plant in zwei Wochen die Ausstrahlung einer Dokumentation über alte Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson. Dessen Nachlassverwalter verklagen den Sender nun.

Die Doku "Leaving Neverland" soll am 3. und 4. März beim Bezahlsender HBO ausgestrahlt werden. Darin geht es um Vorwürfe sexuellen Missbrauchs gegen den verstorbenen King of Pop, die zwei Männer in der TV-Produktion erheben.

Schadenersatz von über 100 Millionen Dollar

Die Nachlassverwalter von Michael Jackson wollen die geplante Ausstrahlung verhindern und fordern in ihrer Klage nun ein Schlichtungsverfahren. Dies berichtete die Website "Variety". Sie hätten dem Bericht zufolge Anspruch auf Schadenersatz von mehr als 100 Millionen Dollar, was umgerechnet rund 88 Millionen Euro entspricht. So heißt es in der Klage, in der behauptet wird, dass sich die Doku auf falsche Anschuldigungen stütze und es den Machern nur um ein finanzielles Motiv gehe. Man habe zu Lebzeiten Jackos eine vertragliche Abmachung getroffen, in nicht zu verunglimpfen.

Die Neverland-Ranch von Michael Jackson. (Quelle: dpa)Die Neverland-Ranch von Michael Jackson. Foto: Armando Aroriyo/EPA.

Ein Sprecher von HBO sagte dem Branchenmagazin allerdings, dass die zweiteilige Dokumentation trotz allem wie geplant am 3. und 4. März ausgestrahlt werden soll. "Dies gibt jedem die Möglichkeit, den Film und die darin enthaltenen Behauptungen für sich selbst zu bewerten", ließ er weiterhin verlauten.


"Leaving Neverland" hatte beim Sundance Filmfestival in Utah Premiere gefeiert. Darin erzählen zwei heute über 30 Jahre alte Männer und deren Familien, wie Jackson die beiden im Kindesalter angeblich sexuell missbrauchte. Der weltbekannte Musiker war 2009 im Alter von 50 Jahren gestorben. Am 25. Juni jährt sich sein Tod zum zehnten Mal.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019