Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Jürgen Drews über seine Rente: "Das sind noch nicht mal 200 Euro"

Schlagerstar über Rente  

Jürgen Drews: "Das sind noch nicht mal 200 Euro"

30.03.2020, 20:25 Uhr | rix, spot on news, t-online.de

Jürgen Drews über seine Rente: "Das sind noch nicht mal 200 Euro". Jürgen Drews: Der Sänger wird 75 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Jürgen Drews: Der Sänger wird 75 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Mit seinen Auftritten verdient Jürgen Drews mächtig Geld. Doch aufgrund der Corona-Krise wurde alles abgeblasen. Hinzu kommt: Der Schlagerstar bekommt nur eine mickrige Rente. Sorgen um seine Finanzen macht er sich aktuell trotzdem nicht.

Am 2. April feiert der König von Mallorca seinen 75. Geburtstag. In Zeiten von Corona wird Jürgen Drews aber nicht groß feiern, wie er der "Bild am Sonntag" verriet. "Ich werde diesen Tag mit meiner Frau Ramona in unserem Haus in Zweisamkeit verbringen – ich habe mir eine Schokoladen-Sahnetorte gewünscht", so der "Ein Bett im Kornfeld"-Interpret. Die Party mit der Familie hole er nach der Corona-Krise nach.

"Ich habe vorgesorgt"

Die aktuelle Lage bringt nicht nur gesundheitliche Probleme mit sich, sondern auch finanzielle Sorgen. Auftritte werden abgesagt, Konzerte verschoben. Doch im Gegensatz zu seinen Musikerkollegen, lebt der König von Mallorca zurzeit noch recht sorgenfrei. "Ich habe vorgesorgt und mein Geld gut angelegt. Deshalb trifft mich die Corona-Krise finanziell gerade auch nicht so hart wie viele meiner Kollegen", so Jürgen Drews.

Allerdings habe er als Selbstständiger natürlich laufende Kosten, die er bislang mit seinen Einnahmen aus Auftritten und Musikverkäufen abdecken konnte: "Diese Einkünfte fallen momentan weg. Eine gewisse Zeit kann ich diese Kosten noch tragen. Sollte die Corona-Krise allerdings sehr lange anhalten, muss auch ich mir Gedanken machen, wie es beruflich weitergeht."

Von seiner Rente wird Jürgen Drews zumindest nicht leben können, wie er gesteht: "Das sind noch nicht mal 200 Euro. Davon kann ich mit Ramona einmal schön essen gehen." Aber nur aus finanziellen Gründen würde er, trotz seines stolzen Alters, nicht auf der Bühne stehen: "Weil es mir immer noch Riesen-Spaß macht", so der Sänger. Allerdings habe er seine Auftritte schon deutlich reduziert, um mehr Zeit mit der Familie zu haben. Ans Aufhören denke er aber noch nicht.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal