Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungMusik

Kalifornien - Nach Drogentod von Rapper Mac Miller: Haftstrafe für Dealer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz prüft Rückzug von TwitterSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nach Drogentod von Rapper Mac Miller: Haftstrafe für Dealer

Von dpa
Aktualisiert am 19.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Rapper Mac Miller hatte mit Songs wie "Weekend" und "Cinderella" Erfolg.
Rapper Mac Miller hatte mit Songs wie "Weekend" und "Cinderella" Erfolg. (Quelle: Daniel Deslover/Daniel DeSlover/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Dreieinhalb Jahre nach dem Drogentod von US-Rapper Mac Miller ist ein Drogendealer in Kalifornien zu knapp elf Jahren Haft verurteilt worden.

Der 39-jährige Mann hatte sich im vorigen Jahr schuldig bekannt, gefälschte Medikamente, die das extrem starke Schmerzmittel Fentanyl enthielten, weitergegeben zu haben. Am Montag wurde eine Strafe von 131 Monaten Gefängnis verhängt, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mit.

Es ist das erste Urteil in dem Todesfall, in den insgesamt drei Dealer und Zwischenhändler verwickelt waren.

Der 26-jährige Miller wurde im September 2018 tot in seiner Wohnung in Los Angeles entdeckt. Laut Autopsiebericht starb er an einer versehentlichen Überdosis von Drogen, Medikamenten und Alkohol. Wenige Tage vor seinem Tod soll er von einem Dealer mit Fentanyl versetzte Schmerzmittel bekommen haben. Der Ex-Freund von Sängerin Ariana Grande hatte mit Songs wie "Weekend" und "Cinderella" Erfolg.

Fentanyl ist ein synthetischen Opioid, das 50-mal stärker ist als Heroin. Es ist ein Treiber der Opioid-Krise in den USA mit Zehntausenden Toten pro Jahr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das sind die Top Ten der beliebtesten Weihnachtslieder
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
DrogenKalifornienLos Angeles
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website