t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Prinz William im Fußballfieber: Besucht englische Nationalmannschaft | EM


Tipps für die EM
Prinz William schickt englische Nationalspieler nach Thüringen

Von dpa, t-online, meh

10.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Prinz William: Der britische Thronfolger ist Fan des Fußballvereins Aston Villa.Vergrößern des BildesPrinz William: Der britische Thronfolger ist Fan des Fußballvereins Aston Villa. (Quelle: IMAGO / Cover-Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kurz vor der Abreise nach Deutschland gab es bei Englands Nationalteam royalen Besuch. Prinz William stimmte Harry Kane und Co. auf das Fußball-Großereignis ein.

Zahlreiche Fußballfans können es aktuell kaum erwarten, dass der Startschuss für die Fußball-EM fällt. Auch Prinz William kann sich für den Mannschaftssport begeistern. Immer wieder geht der 41-Jährige mit seinem Sohn Prinz George ins Stadion, um live mit den Spielern mitzufiebern.

Daher ließ es sich Prinz William auch nicht nehmen, Englands Fußball-Nationalmannschaft unmittelbar vor der Abreise zur EM nach Deutschland zu besuchen. Der Royal reiste am Montag, dem 10. Juni, nach Burton-on-Trent und unterhielt sich angeregt mit einigen Teammitgliedern – Ratschläge inklusive.

Unter anderem sprach Prinz William mit Nationaltrainer Gareth Southgate, der nach der WM 2018, der EM 2021 und der WM 2022 vor seinem vierten großen Turnier mit den Three Lions steht. England ist seit dem WM-Triumph 1966 titellos, geht aber trotz durchwachsener Auftritte in der Vorbereitung als einer der Favoriten ins Turnier.

Prinz William präsentierte in seiner Funktion als Präsident des englischen Fußballverbandes The Football Association (FA) die Trikots der 26 Profis. Vorab hatte sich der britische Thronfolger bei seinen Kindern erkundigt, was er den Sportlern ausrichten soll. "Der beste Hinweis, den ich bekommen habe, war, dass ihr doppelt so viel essen sollt wie sonst", berief sich William auf die Aussagen seines sechsjährigen Sohnes Louis.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Später am Tag hatte Prinz William noch einen weiteren Termin: Im nationalen Fußballzentrum St. George's Park fand ein Turnier von Schülermannschaften statt, bei dem sich William und der englische Chefcoach Gareth Southgate mehrere Spiele anschauten.

Bei den Royalfans kam Williams Besuch gut an: "Super William, du bist eben ein richtiger Patriot", "Wundervoll, dass er mit der Nationalmannschaft mitfiebert" und "Das macht ihn so sympathisch", lauten nur einige Kommentare auf dem Kurznachrichtendienst X.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website