t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Christina Applegate bei erster Preisverleihung nach MS-Diagnose


Erste Preisverleihung nach MS-Diagnose
Schauspielerin Christina Applegate posiert mit Gehstock

Von spot on news, t-online, mbo

16.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Christina Applegate: Die Schauspielerin besuchte am Sonntag eine Preisverleihung.Vergrößern des BildesChristina Applegate: Die Schauspielerin besuchte am Sonntag eine Preisverleihung. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Christina Applegate trat nach ihrer MS-Diagnose erstmals bei einer Preisverleihung auf. Für die Schauspielerin ein aufregender Termin.

Einen solchen Moment hatte Christina Applegate seit über drei Jahren nicht. Die Schauspielerin zeigte sich jetzt erstmals, seitdem bei ihr die Krankheit Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, wieder bei einer Preisverleihung. Die 51-Jährige lief bei den Critics' Choice Awards in Los Angeles nicht über den roten Teppich, Backstage posierte sie aber für Fotografen.

Sie trug eine schwarze Hose, einen schwarzen Blazer, oppulenten silberfarbenen Schmuck und Dr.-Martens-Boots mit Plateauabsatz. Applegate war bei den Critics' Choice Awards für ihren Auftritt in der Netflix-Serie "Dead to Me" als beste Schauspielerin in einer Comedyserie nominiert, erhielt den Preis aber letztlich nicht.

"Nervös!"

Vor dem Event verriet Applegate auf Twitter, dass sie nervös ist. Sie schrieb: "An diesem Sonntag wird also die erste Preisverleihung sein, an der ich seit 2019 teilnehme. Und die erste seit MS. Nervös! Aber dankbar, dass ihr mich dabeihabt." Applegate hatte im August 2021 öffentlich gemacht, dass sie an Multipler Sklerose erkrankt ist. Sie hatte sich seitdem immer mal wieder mit ihrem Gehstock gezeigt, so auch jetzt. Außerdem ließ sie sich von ihrer elfjährigen Tochter Sadie Grace LeNoble zu dem Termin begleiten.

Der "New York Times" hatte Christina Applegate im November über ihre Krankheit gesagt: "Ich werde das niemals akzeptieren. Ich bin angepisst." Nachdem sie die Diagnose erhalten hatte, pausierten die Dreharbeiten für die dritte Staffel von "Dead to Me", in der Applegate eine Hauptrolle spielt, rund fünf Monate lang.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website