t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

"Sopranos"-Star John Ventimiglia trauert um seine Tochter


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextBekannter Schuhhändler insolventSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler verkündet KarriereendeSymbolbild für einen TextMobilfunkkonzern streicht massiv Stellen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Sopranos"-Star John Ventimiglia trauert um seine Tochter Odele

Von t-online, rix

Aktualisiert am 27.01.2023Lesedauer: 2 Min.
John Ventimiglia: Der Schauspieler ist vor allem durch seine Rolle aus "Die Sopranos" bekannt.
John Ventimiglia: Der Schauspieler ist vor allem durch seine Rolle in "Die Sopranos" bekannt. (Quelle: Brad Barket / Getty)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Tochter des Schauspielers John Ventimiglia ist im Alter von nur 25 Jahren gestorben. Besonders tragisch: Erst vor wenigen Wochen war sie Mutter geworden.

Im November 2022 kam die kleine Shiloh zur Welt. Nur zwei Monate später ist das Mädchen eine Halbwaise. Ihre Mutter ist am 12. Januar mit gerade einmal 25 Jahren gestorben, wie deren Mutter Belinda Cape auf Facebook bekannt gegeben hat.

"Mit gebrochenem Herzen müssen wir die Traueranzeige für unsere geliebte Odele veröffentlichen", schreibt sie auf der Social-Media-Plattform. Dazu postet sie ein Foto der 25-Jährigen, das sie am Tisch sitzend zeigt, ihren Kopf abgestützt und in die Kamera lächelnd.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Odele wurde sehr geliebt und hinterlässt eine große Lücke in unserem Leben", heißt es weiter. Warum sie sterben musste, ist nicht bekannt. Sie hinterlasse neben ihrer Schwester Lucinda, ihren Eltern Belinda und John, auch "ihre geliebte Tochter Shiloh". Das Mädchen ist erst zwei Monate alt.

Spendenseite für Tochter Shiloh

Für Shiloh hat Odeles Mutter nun eine Spendenseite eingerichtet. Dort kamen innerhalb weniger Tage bereits mehr als 50.000 US-Dollar zusammen. Das Geld solle ihrem Enkelkind eine Zukunft ermöglichen. "Nach dem Verlust unseres Lieblings Odele sammeln wir Spenden, um Shiloh bei den zukünftigen Ausbildungskosten zu helfen", heißt es in der Beschreibung der Spendenkampagne.

Auch Odeles Schwester Lucinda nimmt auf Instagram Abschied. "Worte werden nie genug sein, um die Trauer auszudrücken, die wir alle empfinden", schreibt sie zu einer Reihe von Fotos. "Ich habe meine kleine Schwester sehr geliebt und werde den Rest meines Lebens damit verbringen, in allem nach ihr zu suchen."

Ihr Vater, Schauspieler John Ventimiglia, hat sich bis jetzt noch nicht öffentlich zu seinem schweren Verlust geäußert. Der 59-Jährige ist vor allem für seine Rolle in "Die Sopranos" bekannt. In der Mafia-Serie spielte er von 1999 bis 2007 den Restaurantbesitzer und Koch Artie Bucco. Zudem stand er auch für "Law & Order", "Blue Bloods" oder "Good Wife" vor der Kamera.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • facebook.com: Profil von Belinda Cape
  • instagram.com: Profil von luncindaventi
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scharfschützen, ein Geheimtunnel – und bittere Enttäuschungen
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Facebook
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website