t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Iris Klein äußert sich nach Kooperationsende: "Verleumdung meiner Person"


Iris Klein reagiert auf Verlust ihres Werbepartners

Von t-online, amoh

22.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Iris Klein: Sie hat einen neuen Mann an ihrer Seite.Vergrößern des BildesIris Klein: Sie hat einen neuen Mann an ihrer Seite. (Quelle: IMAGO / Future Image)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Weil Iris Kleins Freund mit der rechten Szene in Verbindung gebracht wurde, verlor die Influencerin einen Werbepartner. Das lässt sie nicht so stehen.

Seit wenigen Monaten ist Iris Klein wieder verliebt, ihren neuen Partner stellte sie bislang nur als "Mr. T" vor. Allerdings kamen bereits Gerüchte über den Mann auf, dessen Identität die Mutter von Daniela Katzenberger noch geheim hält: Einige Follower behaupteten, er stehe mit der rechten Szene in Verbindung und sei homophob. Das führte sogar dazu, dass sich ein Werbepartner von Iris Klein distanzierte. Darauf reagierte sie jetzt mit einer offiziellen Stellungnahme.

"Hiermit distanziere ich mich offiziell von jeglichem Gedankengut, von menschenverachtenden Aktionen sowie von homophoben Äußerungen oder Straftaten gegen homosexuelle Menschen", schrieb Iris Klein in ihrer Instagram-Story.

"Ich lasse mich nicht erpressen"

Nicht nur beruflich, sondern auch persönlich setze die Situation ihr stark zu: "Es geht mir gerade sehr schlecht, da der Hass und die Verleumdungen meiner Person und meines Partners einfach überhandnehmen." Sie betonte aber auch, dass sie sich nicht unterkriegen lassen wolle: "Ich lasse mich nicht erpressen, mich von meinem Freund zu trennen, nur, weil falsche Behauptungen verbreitet werden und meine Kooperationspartner unter Druck gesetzt werden von hasserfüllten Menschen."

Zuvor waren auch Gerüchte aufgekommen, dass Iris Klein und ihr Partner der AfD, einer rechtsextremen Partei, zugetan wären. Davon distanzierte sie sich bereits vor ihrer Stellungnahme: "Ich bin keine AfD-Anhängerin. Würde aber auch niemals jemanden aufgrund seiner politischen Meinung denunzieren und hätte auch kein Problem, dazu zu stehen, wenn ich das wäre."

Erst seit wenigen Monaten ist Iris Klein mit ihrem neuen Partner zusammen. Bis Anfang des Jahres war sie noch mit ihrem Ehemann Peter Klein liiert gewesen – das Paar trennte sich allerdings, nachdem die 56-Jährige den gelernten Maler und Lackierer öffentlich beschuldigt hatte, mit Schauspielerin Yvonne Woelke fremdgegangen zu sein.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von iris_klein_mama_
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website