t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Sean Kingston wegen Betrugs und Diebstahls in zehn Fällen angeklagt


Nach zweijähriger Bewährungsstrafe
Sean Kingston ist wegen Betrugs und Diebstahls angeklagt

Von t-online, spot on news
29.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Sean Kingston: Der Rapper muss sich erneut rechtlich verantworten.Vergrößern des BildesSean Kingston: Der Rapper muss sich erneut rechtlich verantworten. (Quelle: Larry Marano/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach einer Razzia in seiner angemieteten Villa wurde Sean Kingston in Gewahrsam genommen. Nun muss sich der US-Rapper in zehn Fällen verantworten.

Der US-amerikanische Rapper und Sänger Sean Kingston wird in zehn Fällen von Betrug und Diebstahl angeklagt, wie das US-Promimagazin "People" berichtet. Der "Me Love"-Interpret wurde bereits nach einer Razzia in seiner angemieteten Villa in Florida, am vergangenen Donnerstag, den 23. Mai, in Kalifornien festgenommen, wo er sich für einen Auftritt aufhielt.

Laut Haftbefehl des Büros des Sheriffs von Broward County, der "People" vorliegt, muss sich der 34-Jährige unter anderem in Fällen des organisierten Betrugs, der kriminellen Nutzung persönlicher Identifikationsdaten und wegen schweren Diebstahls verantworten.

Auch Kingstons Mutter wurde festgenommen

Wie das Magazin weiter berichtet, wurde auch die Mutter des Rappers, Janice Turner, im Zuge der Razzia in Gewahrsam genommen. Bereits am Sonntag, dem 26. Mai, wurde die 61-Jährige jedoch nach einer Kautionszahlung in Höhe von 160.000 US-Dollar wieder entlassen, wie es bei der US-amerikanischen Boulevardzeitung "TMZ" heißt.

Mutter und Sohn werden angeklagt, da sie einen Juwelier, einen Autohändler sowie mehrere andere Unternehmen um Hunderttausende von US-Dollar betrogen haben sollen. Kingston, der mit bürgerlichem Namen Kisean Anderson heißt, und Turner sollen demnach Waren erworben, jedoch nicht bezahlt haben.

Laut Haftbefehl handle es sich dabei um Schmuck im Wert von rund 500.000 US-Dollar, einen Cadillac Escalades im Wert von 160.000 US-Dollar sowie maßgeschneiderte Betten im Wert von rund 86.000 US-Dollar.

Nicht das erste Mal mit dem Gesetz in Konflikt

Für den US-Rapper ist es nicht die erste Auseinandersetzung mit dem Gesetz. Vor seiner aktuellen Festnahme wurde Kingston bereits zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe wegen illegalen Handels mit gestohlenem Eigentum verurteilt.

Noch kurz vor seiner Festnahme äußerte sich der "Beautiful Girls"-Sänger in einer Instagram-Story und ließ verlauten: "Menschen lieben negative Energie! Ich bin gut und meine Mutter auch!" Außerdem seien seine Anwälte bereits informiert und würden sich "um alles kümmern".

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website