t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Heinz Hoenig: Ehefrau weist Vorwürfe zu Spenden zurück


Private Spenden erhalten?
Heinz Hoenigs Ehefrau wehrt sich gegen Vorwürfe

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 21.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Heinz Hoenig und Annika Kärsten-Hoenig: Das Paar ist seit fünf Jahren verheiratet.Vergrößern des BildesHeinz Hoenig und Annika Kärsten-Hoenig: Das Paar ist seit fünf Jahren verheiratet. (Quelle: Christoph Reichwein (crei))
Auf WhatsApp teilen

Annika Kärsten-Hoenig wurde jüngst vorgeworfen, private Spenden erhalten zu haben. Jetzt adressiert die Ehefrau von Heinz Hoenig diese Behauptungen selbst.

Seit einigen Wochen befindet sich Schauspieler Heinz Hoenig in ärztlicher Behandlung, musste bereits mehrfach operiert werden. Der gesundheitlich stark angeschlagene Filmstar ist allerdings nicht krankenversichert, weshalb die Familie die hohen Kosten für die medizinische Versorgung selbst tragen muss. Für diese kaum zu bewältigen, weswegen ein Spendenaufruf für den 72-Jährigen gestartet wurde. Seine Frau Annika Kärsten-Hoenig soll zudem private Spenden erhalten haben – das weist die 39-Jährige jetzt entschieden von sich.

Der "Bild"-Zeitung erklärte Heinz Hoenigs Managerin Birgit Fischer-Höper, dass die Spendengelder auf ein separates Konto gehen würden, von dem Annika Kärsten-Hoenig die Klinikrechnungen zahlen würde. Ihre Unterbringung und die der gemeinsamen Kinder dürfte von dem Geld jedoch nicht finanziert werden. Das Blatt behauptete jedoch weiter, Hoenigs Ehefrau habe zudem ein eigenes Konto, auf dem weitere private Spenden eingehen würden.

"Ich habe zu keinem Zeitpunkt zu privaten Spenden aufgerufen"

Auf diese Behauptung reagierte Annika Kärsten-Hoenig jetzt auf ihrem Instagram-Profil und betonte: "Ich habe zu keinem Zeitpunkt zu privaten Spenden aufgerufen und auch nie private Spenden auf meinem Konto erhalten. Weder von meinen Freunden noch von anderen Menschen", stellte sie klar und fügte hinzu: "Und wie oft nachgesagt, bin ich nicht arbeitslos, sondern selbstständig tätig. Was es mir erlaubt, 24/7 in Berlin bei meinem Mann zu sein."

Heinz Hoenig wartet aktuell auf eine zweite lebensnotwendige Operation. Nach einer Not-OP und einem Eingriff an der Speiseröhre muss er unbedingt noch an der Aorta operiert werden. Aufgrund seines Gesundheitszustandes ist dies jedoch zurzeit noch nicht möglich. Vor wenigen Tagen gab seine Managerin an, dass der Schauspieler künstlich beatmet werden würde. Solange das noch der Fall sei, sei der Eingriff nicht möglich.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website