t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Michael Douglas' Ex-Verlobte wurde offenbar ermordet


Nach Streit mit ihren Mietern
Michael Douglas' Ex-Verlobte wurde offenbar ermordet

t-online, sgü

06.03.2014Lesedauer: 1 Min.
Michael Douglas' ehemalige Verlobte Nancy Pfister wurde tot in ihrem Haus in Aspen (Colorado) gefunden.Vergrößern des BildesMichael Douglas' ehemalige Verlobte Nancy Pfister wurde tot in ihrem Haus in Aspen (Colorado) gefunden. (Quelle: imago/upi/facebook)
Auf WhatsApp teilen

Nancy Pfister (57) war in jungen Jahren mit dem Hollywoodstar Michael Douglas verlobt. Jetzt wurde sie tot in ihrem Haus in Aspen gefunden. US-Medien berichten, dass sie offenbar ermordet wurde.

Pfister war Ende Februar früher als geplant von einer Australien-Reise zurückgekommen. Kurz darauf fand ein Freund sie leblos in ihrem Haus.

Streit mit ihren Mietern

Tatverdächtig sind William Francis Styler II (65) und seine Ehefrau Nancy (62). Das Ehepaar hatte Nancy Pfisters Haus in ihrer Abwesenheit gemietet. Es sei zu Unstimmigkeiten mit ihrer Vermieterin gekommen.

"Sie zahlen die Miete und die Nebenkosten nicht"

Im Januar hatte Pfister auf ihrer Facebook-Seite geschrieben: "Ich würde gern in Australien bleiben, aber die Menschen, die auf mein Haus aufpassen, halten sich nicht an die Vereinbarungen. Sie zahlen die Miete und die Nebenkosten nicht."

Handelt es sich um einen Racheakt?

Pfister hatte ihnen daraufhin offenbar den Mietvertrag gekündigt und das Ehepaar aus dem Haus geworfen. Nun wird spekuliert, dass es sich bei der Tat um einen Racheakt handeln könnte.

Tochter: "Das ist nicht zu begreifen"

Die Tochter des Opfers sagte im Interview mit "ABC News": "Wie kann jemand nur so wütend werden, nur weil er aus einem Haus geworfen wurde? Es muss mehr dahinter stecken. Das ist alles nicht zu begreifen."

"Meine Mutter hat den falschen Menschen geholfen"

Sie erklärt weiter: "Meine Mutter hätte niemals jemanden verletzten können, und das wissen alle, die sie kennen. Sie hat sich immer viel um andere gekümmert, und dieses Mal hat sie den falschen Menschen geholfen."

Das beschuldigte Ehepaar muss sich laut einem Bericht von Radar Online am 17. März vor Gericht verantworten.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website