Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Keith Richards und Kendall Jenner: Top & Flop des Tages

Keith Richards und Kendall Jenner  

Top & Flop des Tages

15.09.2014, 11:36 Uhr | CK, dpa, t-online.de

Keith Richards und Kendall Jenner: Top & Flop des Tages. Keith Richards und Kendall Jenner (Quelle: Reuters)

Keith Richards und Kendall Jenner (Quelle: Reuters)

Top: Keith Richards will Image von Großeltern aufpolieren

Früher machte Keith Richards mit Drogenexzessen und wilden Partys Schlagzeilen, doch mit dem Alter ist der Rolling-Stones-Gitarrist ziemlich zahm geworden. Nun hat der 70-Jährige sogar ein Kinderbuch geschrieben und setzt sich für das Image von Großeltern ein. "Sie können für die schönen Dinge des Lebens zuständig sein und Blödsinn machen", sagte der fünffache Opa dem "Spiegel". Für viele Menschen bedeute Familie nur Mutter und Vater. "Und die erzählen ihren Kindern, was sie alles nicht tun dürfen. Großeltern haben dieses Problem nicht", fügte der Rockstar hinzu. Auch in seinem Buch geht es um die Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln: In "Gus & ich" erzählt Richards vom Verhältnis zu seinem Großvater Gus, der sehr wichtig für ihn gewesen sei, weil er ihn ans Gitarrespielen herangeführt habe.

Flop: Kendall Jenner verbannt Schwester Kim Kardashian von Modenschauen

Ihre Halbschwester Kim Kardashian scheint Kendall Jenner mächtig peinlich zu sein. Das Nachwuchsmodel will den Reality-Star jedenfalls bei Mode-Jobs nicht in der Nähe haben. Das erzählte Jenner im Interview mit dem "LOVE"-Magazin. "Kim wurde zu vielen Schauen eingeladen, bei denen ich dabei war", so die 18-Jährige. "Sie rief mich vorher an und sagte: 'Hey, ich wurde zu der Show eingeladen. Willst du, dass ich komme?' und ich sagte: 'Nein'." Jenner fügte hinzu: "Ich möchte Haute Couture machen. Ich möchte ernst genommen werden." Da scheint Halbschwester Kim, die vor allem mit ihrer Reality-Show und ihren ausladenden Kurven von sich reden macht, nicht ins Bild zu passen. Trotzdem: Für die Karriere die Familie so eiskalt abblitzen zu lassen, ist nicht gerade die feine Art.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe