Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Marijke Amado hat jetzt einen Online-Blumenversand

Ex-TV-Moderatorin als Blumenfee  

Marijke Amado betreibt jetzt einen Online-Blumenversand

29.04.2015, 14:41 Uhr | Nibo, t-online.de

Marijke Amado hat jetzt einen Online-Blumenversand. Die ehemalige TV-Moderatorin Marijke Amado versucht sich jetzt als Blumenverkäuferin. (Quelle: imago images)

Marijke Amado versucht sich jetzt als Blumenverkäuferin. (Quelle: imago images)

Was macht eigentlich Marijke Amado? Die quirlige Holländerin, die in den 1990er Jahren für RTL die "Mini-Playback-Show" moderierte, war seit Längerem von der Bildfläche verschwunden. Bis jetzt. Dank ihrer neuesten Geschäftsidee sorgt die Blondine wieder für gute Laune bei ihren Fans: Sie betreibt jetzt einen Blumenversand im Internet.

"Willkommen in Marijkes Blumenwelt!" Schwungvoll präsentiert sich Marijke Amado auf der Startseite ihres Blumenversandshops. Mit offenen Armen heißt sie den Besucher willkommen - natürlich vor einem Feld gelber Tulpen. Kurz vor dem diesjährigen Muttertag wird die Werbetrommel für Blumensträuße und -geschenke natürlich kräftig gerührt. Alles erstrahlt in frischen Frühlingsfarben. Onlinekalender, Erinnerungsservice, spezielle Kategorien, bei denen die Blumen zusammen mit einer Flasche Sekt oder einer Schachtel Pralinen verschickt werden können, machen dem Blumenfreund Wahl und Bestellung leicht.

Die Moderatorin ist nicht der einzige Promi, der nach Ende oder sogar parallel zu seiner Musik-, Fernseh- oder Filmkarriere auf ein völlig neues Standbein wechselt. Für viele Schauspieler und Sänger gehört es inzwischen zum guten Ton, nehmen ihrem Unterhaltungsjob noch etwas anderes zu machen. Oft versuchen sie sich als Kneipiers oder Besitzer von Restaurants, kreieren Parfumdüfte oder Designklamotten.

Restaurants und Kneipen

Der deutsche Charakterdarsteller Ben Becker besitzt seit 15 Jahren den Nachtclub "Trompete" in Berlin. Dort ist der Schauspieler häufig selbst anzutreffen und präsentiert Live-Musik zwischen Punk und Avantagarde. Filmstar Robert De Niro hat 2002 in New York ein edles japanisches Restaurant eröffnet. Inzwischen gibt es "Nobu" in mehreren Städten, unter anderem in Peking, Budapest, Mailand und Moskau. Actionstar Jeremy Renner ("The Hurt Locker") arbeitet nebenbei als Innenarchitekt, Courteney Cox als Maklerin.

Bio-Produkte aus eigenem Anbau

Der neueste Coup vieler Promis: Bio-Lebensmittel verschachern. Elizabeth Hurley setzt auf Natur und Bio-Produkte aus eigenem ökologischem Anbau. So stellt sie sich am Wochenende auf den Markt und verkauft Schinken, Gemüse und Obst. "Wir lieben unsere verantwortungsvolle Farm", erklärt Liz, die in Gloucestershire einen 162 Hektar großen Hof besitzt. Auch Deutsch-Rocker Peter Maffay macht in seiner Wahlheimat Mallorca als Bio-Bauer von sich reden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal