Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Krebskranke Hendrikje Fitz dreht "In aller Freundschaft"

Für "In aller Freundschaft"  

Hendrikje Fitz dreht trotz schwerer Krebserkrankung

11.12.2015, 12:34 Uhr | t-online.de

Krebskranke Hendrikje Fitz dreht "In aller Freundschaft". Hendrikje Fitz am 5. Dezember bei der TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder". (Quelle: imago/Future Image)

Hendrikje Fitz am 5. Dezember bei der TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder". (Quelle: imago/Future Image)

Diese Frau muss man für ihre Stärke bewundern: Laut "Bild"-Bericht wird Hendrikje Fitz trotz ihrer schweren Krebserkrankung Anfang 2016 wieder für die ARD-Serie "In aller Freundschaft" vor der Kamera stehen. Dies bestätigte auch die Pressesprecherin des MDR gegenüber t-online.de. 

Die Schauspielerin will weiter arbeiten, obwohl sie bereits zum zweiten Mal an Brustkrebs erkrankt ist und Ärzte Metastasen im Gehirn entdeckt haben. "Wir planen gerade meinen nächsten Drehbuch-Einsatz", erklärte Fitz im "Bild"-Interview.

Im Moment müsse sie nicht ständig an ihre Krankheit denken: "Ich merke ja noch nicht so viel", sagte sie. Aber der Moment, in dem sie die Diagnose erhielt, habe sie geschockt: "Ich dachte immer, ich werde steinalt." Sie wisse nicht, wie viel Zeit ihr noch bleibe. Sie sei allerdings für alles bereit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: