Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Sex-Video: Hulk Hogan treibt Klatsch-Portal "Gawker" in Insolvenz

...

140 Millionen Schadenersatz  

Sex-Tape: Hogan treibt Klatsch-Portal in den Ruin

10.06.2016, 23:13 Uhr | dpa, t-online.de

Sex-Video: Hulk Hogan treibt Klatsch-Portal "Gawker" in Insolvenz. Schadenersatz für Hulk Hogan: Die Webseite "Gawker" muss ihm 140 Millionen Dollar zahlen. (Quelle: dpa)

Schadenersatz für Hulk Hogan: Die Webseite "Gawker" muss ihm 140 Millionen Dollar zahlen. (Quelle: dpa)

Letzte Befriedigung für Hulk Hogan: Wegen eines Sexvideos wurde das Online-Klatschportal "Gawker" im März dazu verurteilt, der Wrestling-Legende eine immense Schadenersatz-Summe zu zahlen. Nun hat das Unternehmen Konkurs angemeldet.

"Gawker" teilte mit, es habe 500 Millionen Dollar (445 Millionen Euro) Schulden und nur an die 100 Millionen Dollar Vermögenswerte. Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass das Unternehmen Gläubigerschutz beantragte, um wieder auf die Füße zu kommen.

Die Tratsch-Webseite war von einem Gericht im US-Bundesstaat Florida dazu verurteilt worden, Hogan rund 140 Millionen Dollar als Entschädigung für die Veröffentlichung eines heimlich gedrehten Sex-Videos zu zahlen.

Sex mit der Frau eines Freundes

Das Video zeigt Hogan beim Sex mit der Frau eines Freundes. "Gawker" hatte die Aufnahmen im Oktober 2012 veröffentlicht und ein halbes Jahr im Netz gelassen, obwohl Hogan mehrfach um ihre Entfernung bat. In der Zeit wurde das Video sieben Millionen Mal angeklickt. Die "Gawker"-Anwälte hatten sich in dem Prozess vergeblich auf das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung berufen.

Hogan wurde bei seiner Klage gegen von dem aus Deutschland stammenden Investor Peter Thiel finanziell unterstützt, der in der US-Internetbranche zum Milliardär geworden ist. Der 48-Jährige sagte Ende Mai "New York Times", dass er rund zehn Millionen Dollar zu der Klage beigesteuert habe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018