• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Zitate von Götz George: "Ich habe mich nicht verbiegen lassen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

"Mein Film ist wichtiger als das, was du redest"

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 28.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Denkwürdiger Auftritt: Götz George und Corinna Harfouch zu Gast bei Thomas Gottschalk in "Wetten, dass..?.
Denkwürdiger Auftritt: Götz George und Corinna Harfouch zu Gast bei Thomas Gottschalk in "Wetten, dass..?. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Götz George beeindruckte nicht nur durch seine schauspielerischen Leistungen, sondern auch durch seine Persönlichkeit. Dabei stand er zu seinen Ecken und Kanten, was den Umgang mit ihm nicht immer einfach machte. Und er sagte unverblümt, was er dachte.

Das musste auch Thomas Gottschalk erfahren, als George mit Filmpartnerin Corinna Harfouch 1998 bei "Wetten, dass..?" zu Gast war. In dem legendären Auftritt warf der 1A-Mime dem 1A-Moderator Unwissenheit vor und bezeichnete ihn als "Oberlehrer", die Zuschauer pfiffen. Echte Emotionen oder Inszenierung? Fast egal, auf jeden Fall war es George pur. Auch wenn es fünf Jahre später eine medienwirksame Versöhnung gab, Georges Kritik war durchaus ernst gemeint.

"Ich habe mich nicht verbiegen lassen"

Kurz vor seinem 75. Geburtstag vor fast drei Jahren gab es noch einmal in aller Öffentlichkeit einen dieser besonderen George-Momente. Als er in Berlin den Film über seinen Vater Heinrich ("George") vorstellte, ließ er sich zwar aufs Podium bitten, schmetterte vor dem gespannten Premierenpublikum aber jede Frage gnadenlos ab. Sie sei falsch gestellt, dazu könne er nichts sagen und überhaupt sei er nicht der richtige Ansprechpartner. Rumms.

"Ich bin immer einen recht gradlinigen Weg gegangen", sagte er 2011 in einem dpa-Interview. "Damit habe ich sicher auch immer wieder Menschen vor den Kopf gestoßen, aber ich habe mich nicht verbiegen lassen." Wir zollen ihm dafür noch einmal Respekt mit einigen seiner bemerkenswertesten Zitate.

Vor knapp zwei Jahren verkündete George, er werde sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückziehen.
Vor knapp zwei Jahren verkündete George, er werde sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückziehen. (Quelle: dpa-bilder)
Sein Horst Schimanski war das Paradebeispiel des sympatischen Antihelden. 32 Jahre lang stand George mit abgewetztem Parka als ruppiger Ruhrpottkommissar vor der Kamera.
Sein Horst Schimanski war das Paradebeispiel des sympatischen Antihelden. 32 Jahre lang stand George mit abgewetztem Parka als ruppiger Ruhrpottkommissar vor der Kamera. (Quelle: Teutopress/imago-images-bilder)
Nach insgesamt 48 Auftritten im "Tatort" und der Serie "Schimanski" hängte George 2013 "Schimmis" Parka dann endgültig an den Nagel.
Nach insgesamt 48 Auftritten im "Tatort" und der Serie "Schimanski" hängte George 2013 "Schimmis" Parka dann endgültig an den Nagel. (Quelle: dpa-bilder)
Götz George genoss es zeitlebens, das Raubein zu geben - und das Publikum liebte ihn dafür.
Götz George genoss es zeitlebens, das Raubein zu geben - und das Publikum liebte ihn dafür. (Quelle: United Archives/imago-images-bilder)
"George", der Film über seinen legendären, wegen seiner Karriere in der Nazi-Zeit aber auch umstrittenen Schauspieler-Vater Heinrich George (1893-1946) machte deutlich, wie sehr der Sohn zeitlebens von dem "Übervater" geprägt war - und getrieben.
"George", der Film über seinen legendären, wegen seiner Karriere in der Nazi-Zeit aber auch umstrittenen Schauspieler-Vater Heinrich George (1893-1946) machte deutlich, wie sehr der Sohn zeitlebens von dem "Übervater" geprägt war - und getrieben. (Quelle: dpa-bilder)
Legendärer Auftritt: Götz George sollte bei Thomas Gottschalk in "Wetten, dass..?" Werbung für seinen Film "Solo für Klarinette" machen und legte sich dabei mit dem Moderator an.
Legendärer Auftritt: Götz George sollte bei Thomas Gottschalk in "Wetten, dass..?" Werbung für seinen Film "Solo für Klarinette" machen und legte sich dabei mit dem Moderator an. (Quelle: Teutopress/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Becker-Tochter Anna Ermakova begeistert Fans im Badeanzug
Von Nicole Morgenstern
Götz GeorgeThomas Gottschalk
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website