HomeUnterhaltungStars

Topmodel Chrissy Teigen gesteht postnatale Depressionen


"Ich dachte mir könnte das nicht passieren"

mam

Aktualisiert am 07.03.2017Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nach der Geburt ihrer Tochter Luna litt Chrissy Teigen lange an Depressionen
Nach der Geburt ihrer Tochter Luna litt Chrissy Teigen lange an Depressionen (Quelle: picture alliance)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextCDU: Flüchtlingsdeal mit Türkei "erodiert"Symbolbild für einen TextLagarde: EZB wird Zinsen anhebenSymbolbild für einen TextManager stichelt gegen Uli Hoeneß zurückSymbolbild für einen TextBayern verkündet Tod eines GletschersSymbolbild für ein VideoZug rast in PolizeiautoSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen Watson TeaserKultserie enttäuscht und verwirrt FansSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

In den Sozialen Medien mimt Chrissy Teigen die Übermutter. Immer gut gelaunt, mit Baby Luna auf dem Arm oder auf schmusend mit Ehemann John Legend. Doch der Blick die Fassade täuscht, denn das Topmodel litt lange unter postnatalen Depressionen

„Ich hatte alles, was ich brauchte, um glücklich zu sein. Und trotzdem fühlte ich mich im vergangenen Jahr sehr oft unglücklich“, verriet Teigen im Interview mit dem Magazin "Glamour". Die Schönheit ist als Model sehr gefragt, auch ihr Privates Glück hat sie mit dem US-Musiker John Legend längst gefunden. Doch sie war es leid, Schmerzen zu haben, Nachts aufzuwachen und nicht die Energie zu haben, mit ihrem baby einen Spaziergang zu machen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Postnatale Depression macht keinen Unterschied"

"Ich dachte, mir könnte das nicht passieren." erzählt Teigen. "Aber da macht eine postnatale Depression eben keinen Unterschied. Ich konnte das nicht kontrollieren. Und das ist auch ein Grund, wieso ich so lange gebraucht habe, darüber zu reden: Ich habe mich selbstsüchtig, miserabel und seltsam dabei geführt, laut zu sagen, dass ich Probleme habe. "Sie habe letztendlich einen Arzt aufgesucht, der dann Wochenbettdepressionen und Angststörung diagnostizierte.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Es kann jedem passieren"

Ein Schock für das Model, welches doch eigentlich in ihrer Mutterrolle aufgeht. Mit ihrer Beichte will sie anderen Müttern jetzt Mut machen. "Ich spreche jetzt darüber, weil ich möchte, dass die Menschen wissen, dass das jedem passieren kann. Ich möchte nicht, dass irgendjemand sich schämt oder sich alleine fühlt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Preisexplosion bei der Lieblingshunderasse der Queen
John Legend
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website