Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Buffy"-Star Eliza Dushku spricht über ihre Drogensucht

"Buffy"-Star packt aus  

Eliza Dushku spricht über ihre Drogensucht

09.03.2017, 06:56 Uhr | t-online.de

"Buffy"-Star Eliza Dushku spricht über ihre Drogensucht. Von 1998 bis 2003 spielte Eliza Dushku die Jägerin Faith in "Buffy". (Quelle: imago)

Von 1998 bis 2003 spielte Eliza Dushku die Jägerin Faith in "Buffy". (Quelle: imago)

Fünf Jahre lang spielte sie die hübsche Faith an Buffys Seite. Jede Woche konnten Fans Eliza Dushku und Sarah Michelle Gellar im TV auf der Jagd nach Dämonen verfolgen. Doch was niemand wusste: Die schöne Brünette war jahrelang alkohol- und drogenabhängig.

Zum ersten Mal sprach die US-Schauspielerin jetzt über ihre Sucht. "Ich bin eine Alkoholikerin und viele Jahre war ich auch drogensüchtig", erklärte die mittlerweile 36-Jährige in einem Vortrag während der Tagung "New Hampshire Youth Summit on Opioid Awareness".

"Das werde ich auch immer sein. Aber der Unterschied zwischen mir und einem Alkoholiker oder Drogensüchtigen, der immer noch trinkt und Drogen nimmt, ist, dass ich trocken bin", so der "Buffy"-Star.

Seit achteinhalb Jahren habe sie keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken. Auch von Drogen würde Eliza heute die Finger lassen.

Marihuana mit 14

Bereits mit 14 verfiel sie der Sucht. Angefangen hatte sie damals mit Marihuana. "Es hat Spaß gemacht und ich habe es geliebt, bis es keinen Spaß mehr gemacht hat", erinnert sie sich. "Die Drogen haben mich nicht geliebt. Sie haben meine Familie nicht geliebt. Und sie haben ganz bestimmt auch meine Freunde nicht geliebt, die gestorben sind."

Wegen ihrer Familie habe sie beschlossen, clean zu werden. "Ich erinnre mich, dass mein Bruder mir sagte, dass er mich nicht in der Nähe meiner Nichte haben möchte, weil er mir nicht vertraut", erzählte sie. Dieser Moment hatte Eliza die Augen geöffnet.

Heute weiß sie: "Er hatte Recht. Ich bin eine gute Person, aber als ich Drogen genommen und Alkohol getrunken haben, habe ich keine guten Entscheidungen getroffen." 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal