Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sex zu dritt: Früheres Kindermädchen verklagt Mel B

Alkohol, Sex zu dritt, Abtreibung  

Früheres Kindermädchen verklagt Mel B

22.04.2017, 12:32 Uhr | mam

Sex zu dritt: Früheres Kindermädchen verklagt Mel B. Mit 18 hat die deutsche Lorraine Gilles (r.) angefangen, als Nanny für Mel B zu arbeiten. (Quelle: TNYF/WENN.com)

Mit 18 hat die deutsche Lorraine Gilles (r.) angefangen, als Nanny für Mel B zu arbeiten. (Quelle: TNYF/WENN.com)

Dieser Scheidungskrieg wird immer skurriler. Nachdem das Ex-Spice-Girl Mel B seine Scheidung von Stephen Belafonte eingereicht hat, kommen immer mehr Details ans Licht. Jetzt hat das ehemalige deutsche Kindermädchen Lorraine Gilles noch mehr Öl ins Feuer gegossen und Melanie Brown wegen Verleumdung angeklagt.

Am Freitag zog die frühere Nanny wegen Verleumdung gegen das Ex-Spice-Girl vor Gericht. Mel B hatte behauptet, Gilles hätte mit ihrem Ex-Mann Stephen Belafonte eine Affäre gehabt und sei von ihm geschwängert worden. Doch das könnte nur die halbe Wahrheit sein.

View this post on Instagram

#💁🏼

A post shared by Lorraine (@iamlorraineg90) on

In der Anklageschrift, die dem US-Klatschportal "TMZ" vorliegen soll, heiße es, dass Mel B die damals 18-jährige deutsche Austauschstudentin zum Sex zu dritt verführt habe. Weiter berichtet die ehemalige Babysitterin aus Nordrhein-Westfalen, dass ihr die Sängerin kurz nach ihrer Ankunft gesagt habe, dass sie und Belafonte eine offene Beziehung führten. Mel B soll Gilles Alkohol gegeben und anschließend mit ihr und ihrem Noch-Ehemann einen Dreier gehabt haben.

Angeblich Abtreibungstermin beschafft

Zu der angeblichen Abtreibung berichtet Gilles demnach, sie hätte einen One-Night-Stand mit einem Mann gehabt, wobei sie ungewollt schwanger wurde. Damals habe Mel B ihr dabei geholfen, einen Abtreibungstermin zu arrangieren. Ihre sexuelle Beziehung zu der Sängerin habe laut eigener Aussage sieben Jahre angehalten. Wer in dieser Schlammschlacht die Wahrheit erzählt und wer lügt, wird sich wohl erst vor Gericht zeigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal