Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nach Kinderporno-Skandal: "Glee"-Star Mark Salling ist tot

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 31.01.2018Lesedauer: 1 Min.
Mark Salling: Der Schauspieler wurde in der Nähe eines Flussbettes im US-Bundesstaat Kalifornien tot aufgefunden.
Mark Salling: Der Schauspieler wurde in der Nähe eines Flussbettes im US-Bundesstaat Kalifornien tot aufgefunden. (Quelle: /ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserBibi Claßen: Neue Hinweise auf TrennungSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen TextFormel 1: Ein Rennen weniger als geplantSymbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextElfjähriger beeindruckt mit Eintracht-Stadion aus Lego Symbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

Ende des vergangenen Jahres gestand Mark Salling den Besitz von Kinderpornografie, ihm drohte eine Haftstrafe – nun ist der "Glee"-Schauspieler tot. Er wurde nur 35 Jahre alt.

Wie "TMZ" berichtet, wurde Mark Salling in der Nähe eines Flussbettes im kalifornischen Sunland unweit von seinem Zuhause tot aufgefunden. Die Todesursache sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, doch die Polizei bestätigte, dass es sich offenbar um Suizid handelte.

Mark Salling hatte im Dezember den Besitz von Kinderpornografie gestanden, nun wartete er auf das Gerichtsurteil, das im März verkündet werden sollte. Berichten zufolge hätte er mit vier bis sieben Jahren Haft rechnen müssen.

Anmerkung der Redaktion: Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie Hilfe zum Beispiel bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym möglich. Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker per Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951, der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mailadresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind auch Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Weitere Artikel

"Glee"-Star Mark Salling
US-Star gesteht Besitz von Kinderpornografie
Mark Salling gesteht den Besitz von kinderpornografischen Bildern.

Wegen Kinderpornos
"Glee"-Star Mark Salling drohen viele Jahre Haft
Zu Beginn des Prozesses leugnete Mark Salling die Vorwürfe noch.


Quellen und weiterführende Informationen:
- "TMZ"-Bericht

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Politikerin Strack-Zimmermann gibt seltenen Einblick ins Privatleben
KalifornienPolizei
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website