Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Brigitte Nielsen hat nochmal Glück gehabt"

Doreen Steinert über Baby mit 54  

"Brigitte Nielsen hat nochmal Glück gehabt"

29.06.2018, 14:31 Uhr
"Brigitte Nielsen hat nochmal Glück gehabt". Brigitte Nielsen: Mit 54 Jahren hat sie noch einmal ein Baby bekommen.  (Quelle: Denis Guignebourg/ABACAPRESS.COM)

Brigitte Nielsen: Mit 54 Jahren hat sie noch einmal ein Baby bekommen. (Quelle: Denis Guignebourg/ABACAPRESS.COM)

Mit 54 hat Brigitte Nielsen noch einmal ein Baby bekommen. Nicht alle haben für dieses Wunder Verständnis. Die späte Schwangerschaft spaltet die Meinungen der Promis, die mit t-online.de gesprochen haben. 

Bei der großen VIP-Premiere der neuen Horror Hour im Berlin Dungeon tummelten sich in den dunklen Gemäuern zahlreiche Promis. Mit dabei war auch Doreen Steinert. Die ehemalige "Popstars"-Gewinnerin ist sich selbst noch nicht ganz sicher, ob sie Kinder haben möchte, oder nicht. "Momentan habe ich einfach keine Lust darauf. Ich konzentriere mich auf meine Arbeit und auf meinen Partner. Ich bin sehr zufrieden und glücklich auch ohne Kind", sagt sie t-online.de. Zur späten Schwangerschaft von Brigitte Nielsen hat sie eine eher kritische Einstellung. 

Doreen Steinert: Brigitte Nielsen hat ihrer Meinung nach Glück gehabt, dass das Kind gesund ist.  (Quelle: imago images)Doreen Steinert: Brigitte Nielsen hat ihrer Meinung nach Glück gehabt, dass das Kind gesund ist. (Quelle: imago images)

"Ich finde 54 grenzwertig"

"Jede Geschichte ist einzigartig und hat irgendwie ihre Begründung. Aber ich finde 54 aus gesundheitlichen Gründen ein bisschen grenzwertig", sagt die ehemalige Freundin von Sido. "Wenn das Kind gesund ist, hat sie nochmal Glück gehabt. Wenn von Anfang an klar war, dass das Risiko gering ist, finde ich es nicht schlimm. Dann scheint sie ja fit genug zu sein."

"Aus ethischen oder moralischen Gründen habe ich da keine Bedenken. Ich finde es nicht schlimm, wenn sie 74 ist, wenn das Kind 20 ist", so Doreen Steinert weiter. "Man bringt Kinder auf die Welt, damit sie sich selber weiterentwickeln, klar ist es dann traurig, wenn die Mami stirbt, aber die stirbt eh irgendwann." 

Annemarie Eilfeld und Doreen Steinert: In Bezug auf die Schwangerschaft von Brigitte Nielsen haben sie unterschiedliche Meinungen.  (Quelle: imago images)Annemarie Eilfeld und Doreen Steinert: In Bezug auf die Schwangerschaft von Brigitte Nielsen haben sie unterschiedliche Meinungen. (Quelle: imago images)

"Ich würde gern ihr Geheimrezept wissen"

An die Fitness von Brigitte Nielsen glaubt auch Annemarie Eilfeld: "Wahnsinn, ich finde das großartig", sagt die Schlagersängerin t-online.de. "Ich finde es bemerkenswert, dass sie sich in dem Alter noch zutraut, ein Kind groß zu ziehen. Bei allem Schönen, was ein so ein Baby bringt, bedeutet es ja auch wirklich Arbeit. Ich würde gern ihr Geheimrezept wissen, wie man in so einem Alter noch so strotzen kann vor Energie."

"Du bist nicht mehr auf der gleichen Ebene"

Der ehemalige Bachelor Leonard Freier sieht die späte Schwangerschaft von Brigitte Nielsen kritischer. "Ich persönlich würde mit 54 nicht noch einmal Vater werden wollen", sagt er. Der 32-Jährige ist selbst Papa, war bei der Geburt seiner Tochter Ende 20. "Wenn ich darüber nachdenke, dass ich 72 wäre, wenn das Kind 18 ist, stelle ich mir das schwierig vor. Sowohl körperlich, als auch mental. Du bist nicht mehr auf der gleichen Ebene, du kannst vieles nicht mehr so umsetzen", sagt er zu t-online.de.

Leonard Freier: Der ehemalige Bachelor hat selbst ein Kind.  (Quelle: AEDT/WENN.com)Leonard Freier: Der ehemalige Bachelor hat selbst ein Kind. (Quelle: AEDT/WENN.com)

Brigitte Nielsen überraschte Ende Mai mit der Verkündung ihrer Schwangerschaft. Am 22. Juni kam dann ihre kleine Tochter Frida zur Welt. Für die Entertainerin ist es das fünfte Kind. Das Model hat bereits vier Söhne, die sich jetzt über das erste Schwesterchen freuen können. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal