Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Bühnensturz: DJ Paul van Dyk bekommt 11 Millionen Euro Schadenersatz

Wegen Bühnensturz  

Paul van Dyk bekommt elf Millionen Euro Schadenersatz

30.01.2019, 17:11 Uhr | so, t-online.de

Nach Bühnensturz: DJ Paul van Dyk bekommt 11 Millionen Euro Schadenersatz. Paul van Dyk: Er hat sich bei einem Auftritt 2016 schwer verletzt.  (Quelle: imago images/Glockmann/ Future Image )

Paul van Dyk: Er hat sich bei einem Auftritt 2016 schwer verletzt. (Quelle: Glockmann/ Future Image /imago images)

Star-DJ Paul van Dyk wird für einen Bühnensturz entschädigt. Der 47-Jährige verletzte sich 2016 schwer und fiel ins Koma. Nun muss sich der Veranstalter verantworten.

Paul van Dyk wird um elf Millionen Euro reicher. Der deutsche DJ bekommt Schadenersatz für einen Bühnensturz im Februar 2016, bei dem er sich schwer verletzte. Wie ein Gericht entschied, muss der Veranstalter "Alda Events" den Betrag zahlen, weil er die Bühne nicht ausreichend gesichert hatte. 

Der 47-Jährige legte damals beim Festival "A State of Trance" im niederländischen Utrecht auf, als er plötzlich in ein fast sechs Meter tiefes Bühnenloch stürzte. Bei dem Sturz zog er sich einen doppelten Wirbelsäulen-Bruch zu, erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und fiel sogar ins Koma. Der Veranstalter soll dem Musiker nicht mitgeteilt haben, dass es ein Loch in der Bühne gebe, das mit einem Tuch abgedeckt war.

Er hatte Glück im Unglück

Mit viel Glück hat es Paul van Dyk geschafft, zur Normalität zurückzukehren. Trotz neurologischer Verletzungen kann er normal sprechen und laufen. Grund dafür war die schnelle Behandlung, die Spätfolgen verhindern konnte. "Die Prognose war eher, dass ich mich weder daran erinnern kann, wer ich bin, noch wer meine Frau oder Mutter sind. Gott sei Dank ist es nicht soweit gekommen", sagte der Dj 2017 in einem "Bild"-Interview. 


Paul van Dyk ist einer der bekanntesten DJs der Welt. Er ist durch Lieder wie "For an Angel" oder "Time of our Lifes" bekannt. Der Berliner hatte seine ersten Erfolge in Clubs seiner Heimatstadt. Insgesamt veröffentlichte er neun Studioalben. 2017, nur ein Jahr nach dem Sturz, heiratete er seine Freundin Margarita.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal