Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Til Schweiger: "Ja, ich wurde betrogen!"

Eine unschöne Erfahrung  

Til Schweiger ganz offen: "Ja, ich wurde betrogen"

19.01.2020, 11:45 Uhr | spot on news, mho, t-online.de

Til Schweiger: "Ja, ich wurde betrogen!". Til Schweiger: Der Schauspieler wurde mal von einer Freundin betrogen. (Quelle: imago images / Reiner Zensen)

Til Schweiger: Der Schauspieler wurde mal von einer Freundin betrogen. (Quelle: imago images / Reiner Zensen)

Til Schweiger war mal mit einer Frau liiert, die ihn betrogen hat – seine Freunde wussten sogar davon. Das verriet der Schauspieler jetzt in einem Interview.

Foto-Serie mit 5 Bildern

In der kommenden Woche kommt Til Schweigers neuer Film "Die Hochzeit" in die Kinos. Vorab gibt der 56-jährige Mime gemeinsam mit Kollege Thomas Heinze ein Doppelinterview. Auch Thema: eine unschöne Seitensprungerfahrung. "Ja, ich wurde betrogen! Ich war mal mit einer Frau zusammen, die ist mit jemand anderem ins Bett gehüpft", sagt Schweiger der "Bild am Sonntag".

"Sie wollten mich eben nicht verletzen"

Seine besten Freunde hätten sogar davon gewusst und beschlossen, ihm nichts zu erzählen, so Schweiger. Er habe es trotzdem irgendwann rausgekriegt. "Dann habe ich zu meinen Freunden gesagt: 'Leute, das ist scheiße! Wenn ihr das wisst, dann müsst ihr mir das sagen!' Ich verstehe natürlich, was ihre Idee war. Sie wollten mich eben nicht verletzen."

Auf die Frage hin, ob sich Schweiger vorstellen könnte, Sex für seine Karriere zu nutzen, zeigte er sich nicht abgeneigt. Er würde es davon abhängig machen, wie die betroffene Frau aussehe, erklärt er lachend. "Wenn es eine Frau ist, die ich total Horror finde, dann wäre ich zu stolz. Aber wenn ich sie sexy finde und ich bekomme dadurch beruflich einen Vorteil. Why not?" Dann habe er zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Familienplanung noch nicht abgeschlossen

Derzeit ist der Schauspieler Single. Es sei schwieriger geworden, eine Frau zu finden – "weil die Ansprüche steigen, je älter man wird". Seine Traumfrau müsse viel Humor mitbringen. Und: "Sie sollte ein großes Herz und Empathie haben. Und sie sollte selbstständig sein." Wenn er die Richtige gefunden habe und diese es unbedingt wolle, könne er sich mittlerweile auch wieder eine Hochzeit vorstellen. Nach der Trennung von seiner Frau Dana sei es lange Zeit erst mal das Letzte auf seiner Agenda gewesen. Mit einer neuen Liebe könne er sich sogar noch mehr vorstellen: "Ich würde auch noch mal gern Vater werden."

Schweiger und seine Ex-Frau Dana haben vier gemeinsame Kinder: den 24-jährigen Valentin, die 23 Jahre alte Luna, Lilli, die 21 Jahre alt ist, und das 17 Jahre alte Nesthäkchen Emma. Das Paar hatte 1995 geheiratet. Die Trennung folgte im Jahr 2005, offiziell geschieden sind sie seit 2014.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal