Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Simone Kowalski: GNTM-Gewinnerin zieht sich für den "Playboy" aus

Scharfe Kritik inklusive  

GNTM-Gewinnerin zieht sich für den "Playboy" aus

08.04.2020, 19:22 Uhr | JaH, t-online.de

Die amtierende Gewinnerin von "Germany's next Topmodel" ziert das aktuelle "Playboy"-Cover. Simone Kowalski zeigt sich in dem Magazin nicht nur hüllenlos, sondern kritisiert auch die Show von Heidi Klum. 

2019 konnte Simone Kowalski bei GNTM den Sieg holen. Danach hörte man von der jungen Frau nicht mehr viel. Sie zog sich auch aus gesundheitlichen Gründen zurück. Jetzt ist das Model wieder da und ziert das Cover der Mai-Ausgabe des "Playboy". In unserem Video bekommen Sie einen Einblick in das Fotoshooting.

Bei GNTM war Simone unter den Models unbeliebt 

In ihrer Staffel erfreute sie sich unter den anderen Modelanwärterinnen keiner großen Beliebtheit. Im Gegenteil: Die anderen Kandidatinnen konnten Simone nicht gut leiden und kritisierten sie oft.

Für die 22-Jährige war die Teilnahme in der Show nicht einfach. Auch im Nachhinein macht ihr diese Zeit noch zu schaffen. "Ich würde sagen, dass jede Zweite nicht in der Lage ist, mit dem Druck umzugehen. Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich das durchgestanden habe."

"Ich finde nicht, dass das eine Produktion so zulassen sollte" 

Gleichzeitig übt Simone auch scharfe Kritik an der TV-Show an sich: "Ich finde nicht, dass das eine Produktion so zulassen sollte. Dass man es als Unterhaltung wahrnimmt, wie Menschen einander heruntermachen, finde ich unmöglich." Ihre Kritik richtet sich allerdings nicht gegen Heidi Klum selbst.

Für das 46-jährige Model hat Simone nämlich nur lobende Worte. "Ich bin ihr sehr dankbar für alles. Ohne sie wäre ich nicht an dieser Stelle im Leben. Ich verbinde viele negative Erfahrungen mit GNTM, aber sie hat immer an mich geglaubt. Sie war für mich wie eine gute Freundin", so das Model.

Günther Klum äußerte sich bereits im Gespräch mit "Bild" zu der Kritik von Simone über das TV-Format. "Simone hatte sehr viele Jahre die Möglichkeit, die Sendung GNTM zu verfolgen. Sie wusste also, worauf sie sich einlässt." Weiter schießt er nach: "Der 'Playboy' wäre ohne ihre Teilnahme an der Sendung niemals auf sie aufmerksam geworden."

Weitere Motive finden Sie exklusiv hier

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal