Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ungewohnt offen: Cameron Diaz spricht über das Leben mit Baby

Ungewohnt offene Worte  

Cameron Diaz spricht über das Leben mit Baby

24.04.2020, 08:01 Uhr | spot on news, mbo, t-online

Ungewohnt offen: Cameron Diaz spricht über das Leben mit Baby. Cameron Diaz: Der Hollywoodstar gibt Einblicke in das Leben mit Töchterchen Raddix. (Quelle: Theo Wargo/Getty Images for NBC)

Cameron Diaz: Der Hollywoodstar gibt Einblicke in das Leben mit Töchterchen Raddix. (Quelle: Theo Wargo/Getty Images for NBC)

Was ihr Privatleben angeht, so hält sich Cameron Diaz eigentlich immer sehr bedeckt. Nun spricht die Schauspielerin über das Leben mit ihrer vier Monate alten Tochter und gibt persönliche Einblicke.

US-Schauspielerin Cameron Diaz und Ehemann Benji Madden wurden pünktlich zum Jahreswechsel erstmals Eltern. Seitdem im Mittelpunkt: Töchterchen Raddix. In einem Instagram-Live-Video sprach die 47-Jährige nun laut dem US-Magazin "People" darüber, wie hilfreich es für die Neu-Eltern sei, dass sie unterschiedliche Schlafrhythmen haben. Madden sei eher eine Nachteule, während die Schauspielerin lieber früher ins Bett gehe

"Das funktioniert so gut für uns als Eltern. Ich kann ein paar Stunden früher ins Bett gehen und er füttert sie dann später", erzählt Cameron Diaz in die Kamera. "Ich wache dann früh auf und verbringe den Morgen mit ihr und Benji kann schlafen." Diaz meint dazu, dass eben jeder Mensch jemanden brauche, der gegensätzlich zu einem selbst ist. Diese Person hat sie in Ehemann Benji Madden gefunden.

Corona-Isolation im Hause Diaz-Madden

Im selben Video spricht die Schauspielerin auch darüber, wie sie als neue Mutter die Corona-Isolation verbringt und sich motiviert. "Ich stehe morgens auf und höre wortwörtlich nicht auf, mich zu bewegen bis ich meinen Kopf wieder aufs Kissen lege", erklärt sie. Daran sei sie inzwischen gewöhnt: "Mein Motor startet und ich laufe den Tag über nicht leer."

Ein wenig runter fahren kann sie abends beim Koche – ihrer Lieblingsbeschäftigung. "Kochen ist mein Wohlfühlort. Es ist alles... Ich esse viel zu viel Pasta, ich esse sie jeden Abend", erzählt Diaz. Nudelgerichte seien eben lecker, vielfältig und einfach zuzubereiten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal