Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Riverdale"-Star Vanessa Morgan ist schwanger – "will Kapitel privat halten"

"Will dieses Kapitel privat halten"  

"Riverdale"-Star Vanessa Morgan ist schwanger

29.07.2020, 20:42 Uhr | Seb, t-online

"Riverdale"-Star Vanessa Morgan ist schwanger – "will Kapitel privat halten". Vanessa Morgan: Sie zählt zum Hauptcast des Netflix-Hits "Riverdale". (Quelle: Getty Images/Alberto E. Rodriguez)

Vanessa Morgan: Sie zählt zum Hauptcast des Netflix-Hits "Riverdale". (Quelle: Alberto E. Rodriguez/Getty Images)

Große Freude für "Riverdale"-Darstellerin Vanessa Morgan. Die Schauspielerin des Netflix-Hits erwartet ihr erstes Kind. Ob sie dies bekannt machen soll, hat sie jedoch lange überlegt.

Bei "Riverdale" spielt sie die Rolle der Toni Topaz, die homosexuelle Freundin von Cheryl Blossom (gespielt von Madelaine Petsch). Im echten Leben ist sie mit Baseball-Profi Michael Kopech seit 2020 verheiratet. Nun erwartet das Paar sein erstes Kind. In einem emotionalen Instagram-Post freut sich die Schauspielerin über die Schwangerschaft, gibt sich jedoch nachdenklich wegen des öffentlichen Interesses.

Ihren 8,6 Millionen Instagram-Followern zeigt sie eine mehrteilige Bildergalerie in dem Beitrag, die innerhalb nur weniger Stunden fast zwei Millionen Likes bekommen hat. In den Bildern werden Ausschnitte von der Babyshower-Party gezeigt, aber auch der positive Schwangerschaftstest vom 20. Mai 2020. Dazu schreibt Vanessa: "Der Morgen, als ich es rausgefunden habe. Wenn ich zurückblicke, denke ich mir, dass ich glücklich bin dieses Foto aufgenommen zu haben."

Auch ein kurzes Video vom Ultraschall teilt der Serien-Star mit seinen Fans. Darauf sieht man das kleine Baby und wie es sich bewegt. Auch das Geschlecht ihres Kindes verrät die 28-Jährige schon: Sie und ihr Ehemann bekommen im Januar einen Jungen.

"Lange überlegt, ob ich es geheim halten soll"

Unter den Instagram-Beitrag schreibt sie: "Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Teil meines Lebens geheim halten soll, aber ich weiß, dass die Leute Fotos von mir und meinem Bauch sehen könnten und ich wollte, dass ihr es von mir zuerst hört." Sie betont, dass sie ihre Schwangerschaft dennoch möglichst privat halten möchte.

Über ihr Baby tippt sie: "Ich kann nicht glauben, wie viel Größe und Stärke du mir als deine Mama gibst. Es ist so, als ob Gott gewusst hätte, dass ich dich brauche, mein Engel."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal