• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Hochschul-Bestechungsskandal: US-Modedesigner Mossimo Giannulli tritt GefĂ€ngnisstrafe an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse vor Nachtclub in Oslo – ToteSymbolbild fĂŒr einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild fĂŒr einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand beschĂ€ftigt weiter FeuerwehrSymbolbild fĂŒr einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild fĂŒr einen TextPolizisten brechen Frau AugenhöhleSymbolbild fĂŒr einen TextGiffey fĂ€llt auf falschen Klitschko reinSymbolbild fĂŒr einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild fĂŒr ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild fĂŒr einen TextFrankfurt verpflichtet WunschstĂŒrmerSymbolbild fĂŒr einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ĂŒber KrebserkrankungSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

US-Modedesigner Mossimo Giannulli tritt GefÀngnisstrafe an

Von dpa
Aktualisiert am 20.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Lori Loughlin und Mossimo Giannulli sind im Hochschul-Bestechungsskandal zu GefÀngnisstrafen verurteilt worden.
Lori Loughlin und Mossimo Giannulli sind im Hochschul-Bestechungsskandal zu GefÀngnisstrafen verurteilt worden. (Quelle: Philip Marcelo/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Nach seiner Ehefrau, der Schauspielerin Lori Loughlin (56), hat nun auch der Modedesigner Mossimo Giannulli wegen seiner Beteiligung an einem Hochschul-Bestechungsskandal seine GefÀngnisstrafe angetreten.

Der 57-JĂ€hrige habe sich am Donnerstag (Ortszeit) in die kalifornische Lompoc-Haftanstalt nahe Santa Barbara begeben, sagte ein GefĂ€ngnissprecher dem US-Sender "Entertainment Tonight". Giannulli war im Rahmen der BetrugsvorwĂŒrfe zu fĂŒnf Monaten GefĂ€ngnis und zusammen mit seiner Frau zu einer Geldstrafe von 400.000 Dollar (rund 337.000 Euro) verurteilt worden.

Loughlin, die aus der Sitcom "Full House" bekannt ist, sitzt ihre zweimonatige Strafe seit Ende Oktober in einer Haftanstalt im nordkalifornischen Dublin ab. Loughlin und Giannulli sollen eine halbe Million Dollar an einen Drahtzieher gezahlt haben, um ihre beiden Töchter fĂ€lschlicherweise als Ruderinnen auszugeben und sie ĂŒber das Sportteam an der USC-Hochschule in Kalifornien unterzubringen.

Etliche wohlhabende Eltern waren ebenfalls angeklagt, Mitarbeiter an Colleges und UniversitĂ€ten in den USA bestochen zu haben, um ihre Kinder an renommierten Hochschulen unterzubringen. In dem Skandal war auch Felicity Huffman (57, "Desperate Housewives") 2019 zu zwei Wochen GefĂ€ngnis verurteilt worden. Sie saß die Strafe im vorigen Jahr ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Russische Comedians legen J. K. Rowling rein
Los Angeles
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website