Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Barbara Schöneberger ahmt Marilyn Monroe nach

In High Heels und weißem Kleid  

Barbara Schöneberger ahmt Marilyn Monroe nach

11.02.2021, 18:39 Uhr | Seb, t-online

Barbara Schöneberger ahmt Marilyn Monroe nach. Barbara Schöneberger zeigt sich gerne mal ungeschminkt oder nicht perfekt gestylt. (Quelle: dpa)

Barbara Schöneberger zeigt sich gerne mal ungeschminkt oder nicht perfekt gestylt. (Quelle: dpa)

Die eine war eine Stilikone der 50er, die andere ist eine der beliebtesten und als attraktivsten geltenden Moderatorinnen Deutschlands. Nun macht Barbara Schöneberger auf Marilyn Monroe und gewährt tiefe Einblicke.

Durch ihr weißes, wehendes Kleid wurde Kult-Playmate Marilyn Monroe unsterblich. Genau diese Männer-Fantasie stellt nun eine von Deutschlands begehrtesten Moderatorinnen nach. Auf Instagram lässt Barbara Schöneberger ihre innere Marilyn Monroe frei und wirft sich in die windige Pose.

Beige High Heels, das weiße Kleid per Handschlag zum Flattern gebracht und ein breites Grinsen im Gesicht: Die 46-Jährige kennt den Stoff, aus dem nicht nur Hollywood-Träume sind. Denn die Ähnlichkeit mit Monroe, der Schauspielerin und dem Model, ist zu erkennen. Dennoch schreibt die "Blondes Gift"-Moderatorin "Die Marilyn Monroe aus Moabit" unter den Beitrag. Das Outfit hat sie für eine Werbekampagne angezogen.

Die knapp 600.000 Follower der Entertainerin sind begeistert. "Das Beste an dieser schönen Frau ist aber ihre ansteckende gute Laune! Erfrischend anders", meint ein User in den Kommentaren unter dem Beitrag. Ein anderer tippt: "Auch im Alter immer noch flott!" "Ich dachte schon: Jetzt macht sie bei 'Let's Dance' mit. Dann hätte ich sogar das mal geschaut", sinniert ein weiterer Nutzer der Social-Media-App.

Jedoch findet sich auch ein Kommentator, der über die Beine der Moderatorin verwundert ist und vermutet, dass bei dem Schnappschuss aus der Umkleide nicht alles der Realität entspricht. "Bei den Beinen haben wir aber mit Photoshop ein bisschen nachgeholfen", mutmaßt er. Daraufhin meldet sich der im Beitrag verlinkte Fotograf des Bildes. " Ne, haben wir nicht! Das kann ich aber mal ganz sicher sagen", widerspricht er dem negativen Kommentar.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal